+++ Greenweek -20% auf alles +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt :-) Am Wochenende hab' ich übrigens frei.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 1 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren









captcha



Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






04.12.2020

Frage Nr. 33747: Besonderheiten Weihrauchzeder

End-Höhe 'Weihrauch'-Zeder. Steht sie unter Naturschutz (generell oder evtl. im Alter). Wie alt wird sie. Kann sie in einem kleineren Innenstadt-Garten gepflanzt werden? Wie breit kann sie werden? Empfindlich? Pfahlwurzler oder Flachwurzler? Wuchsform und Farbe. Wo kann ich sie kaufen?
Vielen Dank im voraus für Ihre sicher hilfreiche Antwort. Mit freundlichen Grüßen! Rosel Aykan

Antwort: Moin, kein Bestandschutz, weitere Angaben zum Wuchs im Steckbrief. Alter bis 500 Jahre. Standort im Park. In unserem Shop unter Kalifornische Weihrauchzeder zu finden. Gruß Meyer

    

04.12.2020

Frage Nr. 33746: Höhe Duo Baum

Sehr geehrter Herr Meyer,

leider ist aus der Angebotsseite Duo Apfelbaum Golden Delicios
Jonagold keine weitere Beschreibung ersichtlich.

Wie hoch ( Sondergröße ) ist das Bäumchen bei Lieferung ?

Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Kühn

Antwort: Moin, es handelt sich um ein U- Spalier mit den beiden Sorten Golden Delicious und Jonagold. Die Höhe beträgt zwischen 100- 150cm. Gruß Meyer

    

04.12.2020

Frage Nr. 33745: Schattenmorelle

Moin, moin,
hatte mich gestern nach Schattenmorelle erkundigt.
Habe die Frage wohl unklar gestellt. Möchte wissen, ob es sich um eine alte Zucht handelt , also traditionelle Genetik, oder eine Neuzucht ala
Morellenfeuer und ähnliches, wir haben eine 35Jahre alte Schattenmorelle und möchten ein Pendant und eben keine Neuzucht , unter dem Begriff Schattenmorelle wird vieles verkauft, bei 700Euro für einen Baum möchte ich auch das richtige bekommen. Danke!

Antwort: Moin, da Obstbäume über Veredelungen vermehrt werden handelt es sich gewissermaßen nie um Nachzuchten, sondern immer um Veredelungen mit Edelreisen, die von einer Mutterpflanze abgenommen wurden. Somit handelt es sich um einen Klon, entscheidend ist dementsprechend die Angabe der Sorte, in dem Falle der Klassiker Schattenmorelle. Morellenfeuer wird nicht unter dem Namen Schattenmorelle verkauft, jedenfalls nicht bei uns. Gruß Meyer

    

04.12.2020

Frage Nr. 33744: Heisterqualität

Gibt es Aronja-Beeren Sträuchen und Felsenbirne in Heisterqualität und wie teuer ist jeweils eine Pflanze bei Abnahme von jeweils 10 Stück?
Mfg. Pia Schneider

Antwort: Moin, Heister (Haupttrieb mit Seitentriebe) sind bei Heckenpflanzen üblich. Nehmen Sie bei Felsenbirne und Aronia verschulte Sträucher (ein- bis mehrtriebig). Preis und Abnahmemengen finden Sie direkt beim jeweiligen Artikel. Gruß Meyer

    

04.12.2020

Frage Nr. 33743: Düngen bei Neuanlage auch im Spätherbst?

ich habe den Boden für die Rotbuchenhecke vorbereitet, indem ich 160 l Humus und 240 l torfhaltige ( 80%) Pflanzerde in ca. 2,5 qm eingearbeitet habe. Die Pflanzen werden heute geliefert und ich frage mich, ob ich jetzt im Spätherbst auch noch Hornspäne, Rinderdung, Betonit oder Urgesteinsmehl einarbeiten kann. Der Gartenboden scheint mir hier etwas zu sandig zu sein. Darf ich so spät im Jahr überhaupt noch düngen? Ich habe mal gelesen, dass dann die Wurzeln 'verbrennen' und keine Nährstoffe mehr aufnehmen können. Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen! Und Danke im Voraus :-)

Antwort: Moin, Rotbuchenhecken vertragen gut auch sandigen Boden, der mit Pflanzerde nährstoffhaltiger gemacht wurde. Ich würde von weiteren Maßnahmen abraten, höchstens noch ein wenig Hornspäne als Langzeitdünger mit einarbeiten. Sonst kann die Hecke aufgrund von Überdüngung Schaden erleiden. Ein bißchen Dünger muß beim Pflanzen schon sein, denn das Wurzelwachstum soll ja aktiviert werden, damit im Frühjahr auch die Triebe wachsen. Gruß Meyer

    

03.12.2020

Frage Nr. 33742: Rindenmulch!

Hallo, vertragen Brombeersträucher Rindenmulch oder ist davon abzuraten... Sollte man Hornspänen dazu geben oder nur Rindenmulch?
Grüße Marko

Antwort: Moin, Brombeersträucher vertragen so einiges, allerdings sollte man Rindenmulch erst nutzen, wenn die zarten Triebe im nächsten Jahr stärker geworden sind und die Pflanze angewachsen und widerstandsfähiger ist. Eine gute Mulch- Alternative direkt an der Pflanze ist Rassenschnitt oder Laub. Hornspäne sind ja ein Langzeitdünger, der zumeist in das Pflanzloch gegeben wird, kann aber auch oberirdisch aufgestreut und leicht eingearbeitet werden. Gruß Meyer

    

03.12.2020

Frage Nr. 33741: Schattenmorelle

Hallo , handelt es sich bei den Bäumen um echte, tradionelle Bäume, die Monilia anfällig sind? Wir wollen eine solche kein Morellenfeuer oder so..
Danke

Antwort: Moin, es gibt keine Sauerkirsche, die 100%- ig resistent gegen Monilia ist. Sehr geringe Anfälligkeit zeigen aber die Sorten Safir, Achat, Jade, Karneol. Gruß Meyer

    

03.12.2020

Frage Nr. 33739: was blüht hier im Dezember?

Im Garten von Bekannten habe ich diesen wunderschönen Strauch entdeckt, der auch jetzt noch seine Blüten trägt. Können Sie mir sagen, wie diese Schönheit genannt wird?

Antwort: Moin, leider ist kein Foto mitgekommen. Bitte schicken Sie das Foto doch mit einem kurzen Text an service@pflanzmich.de, die Kollegen leiten es dann an mich weiter und dann schaue ich mal, um welchen schönen Strauch es sich handelt. Gruß Meyer

    

02.12.2020

Frage Nr. 33738: Weinreben

kann ich Weinreben in Kunststoffkübel (Speisskübel) auf meiner Terrasse pflanzen und wie muss ich diese Pflegen? j

Antwort: Moin, im Prinzip geht das schon, die runde Mörtelwanne mit 90l sollte es aber schon sein, denn die Weinreben bilden wie Rosen lange, tiefe Wurzeln aus. Das Längenwachstum der oberirdischen Triebe wird aufgrund des etwas eingeschränkten Wurzelbereichs etwas eingeschränkt sein, aber auf der Terrasse kann das ja u.U. schon Wein genug sein. Gruß Meyer

    

02.12.2020

Frage Nr. 33737: Ulmus minor Vagiegata

Guten Abend Herr Meyer,

ist diese Ulme (Ulmus minor Variegata) wirklich eine Zwergulme?
Können sie Angaben zur Wuchshöhe und - breite machen, eventuell auch zum jährlichen Zuwachs.
Vielen Dank für diesen tollen Service und ihre Mühe.
Herzliche Grüße Ina Teich

Antwort: Moin, die Bezeichnung Zwerg- Ulme leitet sich vor allem vom Artnamen ab (minor = klein). Die von uns angebotenen Stämmchen werden aber auch nicht größer als max. 1,20m. Die nicht veredelte Form dieser Art wird zwischen 20- 35m hoch und 25m breit. Ich habe den Steckbrief soeben ergänzt. Gruß Meyer

    

02.12.2020

Frage Nr. 33736: Nektarine

Sehr geehrte Damen und Herren,

Könnte ich einen Nektarinebbaum (halbstamm) noch dieses Jahr einsetzen?

Mit freundlichen Grüßen
Charlotte Belau

Antwort: Moin, es kommt jetzt im Dezember ein wenig auf den Standort an, denn es gibt in einigen Gegenden von Deutschland schon Frost und die Nektarine gehört zu den empfindlicheren Obstsorten. Ich würde Ihnen zu einer Vorbestellung für das Frühjahr raten. Gruß Meyer

    

01.12.2020

Frage Nr. 33735: Ginkgo

Guten Tag Herr Meyer,
ich habe einen 1m kleinen Ginkgo bestellt und wollte Sie gerne fragen, wie man diesen über den Winter am besten lagert und ab wann man ihn einpflanzen sollte?
Danke und Grüße

Antwort: Moin, Sie können den Ginkgo jetzt noch einpflanzen, er ist gut winterhart. Sollte der Boden schon zugefroren sein, dann können Sie ihn einfach im Topf belassen, auch im Topf ist er winterhart. Stellen Sie ihn etwas geschützt auf die Terrasse und achten Sie darauf, dass dieser bei trockenem Wetter auch mal ein wenig Wasser erhält. Dann pflanzen Sie ihn im Frühjahr ganz normal ein, wenn der große Frost vorbei ist und man wieder in den Boden kommt. Gruß Meyer

    

01.12.2020

Frage Nr. 33734: Glückskastanie

Guten tag sollte man eine Verflochtene Glückskastanie auseinander flechten und einzeln umtopfen oder verflochten umtopfen?

Antwort: Moin, man lässt sie geflochten, da sie sich gegenseitig stabilisieren. Nimmt man sie auseinander, dann brauchen Sie eine Stütze und eine gerade Stammform wird wahrscheinlich nicht mehr erreicht. Gruß Meyer

    

01.12.2020

Frage Nr. 33733: Essbarer Garten

Hallo Meister Meyer,

wir sind dabei unseren neuen essbaren Garten u gestalten und hätten einige fragen bei der Pflanzenauswahl.
Wir suchen essbare Pflanzen (Stauden, Bodendecker,..), die zum Naschen, als Würzkraut oder Teekraut dienen. Weiterhin sollen sie auch allen Insekten als Nahrungsquelle und Unterschlupf zur Verfügung stehen. Könnten Sie bitte bei der Auswahl helfen?

Viele Grüße

Antwort: Moin, wir haben eine ganze Menge an Kräuter-Stauden, die sich anbieten, nutzen Sie dazu den folgenden Link: https://www.pflanzmich.de/kategorie/stauden/kraeuter---stauden, viele bieten sich zum Würzen und auch zum Teekochen an. Darunter fallen z.B. Thymian und Pfefferminze. Gruß Meyer


4 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Hendrik am 02.12.2020:
Vielen Dank für die Antwort. Hätten Sie außerdem noch Beispiele für essbare Bodendecker wie bspw. Erdbeeren oder Mauerpfeffer?
Hendrik am 02.12.2020:
Vielen Dank für die Antwort. Hätten Sie außerdem noch Beispiele für essbare Bodendecker wie bspw. Erdbeeren oder Mauerpfeffer?
Hendrik am 02.12.2020:
Vielen Dank für die Antwort. Hätten Sie außerdem noch Beispiele für essbare Bodendecker wie bspw. Erdbeeren oder Mauerpfeffer?
Hendrik am 02.12.2020:
Vielen Dank für die Antwort. Hätten Sie außerdem noch Beispiele für essbare Bodendecker wie bspw. Erdbeeren oder Mauerpfeffer?

    

01.12.2020

Frage Nr. 33732: Dünger

Kann ich diesen Dünger auch für meine Zimmerpflanzen wie monstera und calatheas oder croton benutzen?

Antwort: Moin, ich kann leider nicht erkennen welchen Dünger Sie meinen, aber für Zimmerpflanzen nehmen Sie am besten einen Zimmerpflanzen-Dünger, z.B. von Cuxin. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Geraniendünger am 02.12.2020:
hatte egtl ein foto angehängt aber irgendwie nimmt die app meine fotos nicht an ist ein dünger für geranien petunien und surfinien

    

30.11.2020

Frage Nr. 33731: dieffennachie lässt blätter hängen

Kann mir jemand bitte helfen und weiss evtl was die gute hat?
Standort ist hell nicht zu warm durch Heizung....

Antwort: Moin, wahrscheinlich zu viel Wasser. Prüfen Sie doch einmal mit dem Finger, wie naß das Substrat ist. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

am 01.12.2020:
Gieße sie sehr sparsam also immer fingertest vorm Gießen und besprühe die Blätter alle 2 tage... hab aber auch die Befürchtung das der Topf einfach zu klein geworden ist und sie deshalb keine nährstoffe mehr bekommt

    

30.11.2020

Frage Nr. 33730: Blaugurkenbaum

Guten Tag Herr Meyer
Ich habe eine Frage zu einem Blaugurkenbaum.
Habe diesen im September in meinen Garten gesetzt.
Jetzt ist der erste Frost bei uns leider auch angekommen.
Das der Baum die Blätter verliert ist normal. Ist es auch normal das die ganzen Ästen mit abfallen?
Muss dieser mehr geschützt werden?
Vielen dank für ihre Antwort

Antwort: Moin, die Blauschote ist ein sommergrüner Strauch, es fallen nicht nur die Blätter, sondern auch die Blattstiele ab. Es bleiben also nur die verholzten Triebe erhalten, das ist normal. Da es sich um eine Neupflanzung handelt sollten sie den Wurzelbereich weiträumig mit Laub oder Rasenschnitt vor Frost schützen. Gruß Meyer

    

30.11.2020

Frage Nr. 33729: Größenangaben

Hallo Herr Meyer

Wie sind die Größenangaben zu verstehen? Ich interessiere mich für eine Blaufichte, Solitär pflanze, 100-120 cm. Wird der Topf mitgerechnet, der Baum selbst ist dann ca. 80/90 cm hoch?

Vielen Dank und Gruß aus Stolpen

Tina Lau

Antwort: Moin, die Größenangaben beziehen sich immer auf die Pflanzenhöhe von der Erdoberfläche bis zur Triebspitze. Gruß Meyer

    

30.11.2020

Frage Nr. 33728: Säulenbaum

Guten Morgen Herr Meyer,
ich plane eine gemischte Rosenhecke, ca 7m Länge, die am Anfang, am Ende und in der Mitte noch durch einen schmalen Baum strukturiert werden soll. Mir raucht schon der Schädel. Hübsch fände ich die Zierkirsche Amanogawa, nur sei sie kalkliebend. Kalk hat der Boden hier nicht, er ist eher sauer. Kann ich mit Kalk düngen, oder macht das bei Bäumen, die tief wurzeln keinen Sinn?
Dann schwebt mir noch eine Säulenhainbuche vor. Welche der vielen Sorten halten Sie für geeignet, falls Sie von der Zierkirsche abraten?
Viele Grüße Sandra Braun

Antwort: Moin, mit Kalk kommen Sie langfristig nicht gegen einen von Natur aus sauren Boden an, besonders nicht, sofern es sich um die Pflege eines Baumes handelt. Vielleicht können Sie sich für eine Säulenbirke erwärmen, denn diese käme mit dem Standort klar? Desweiteren könnte auch eine der vielen Farben einer säulenförmigen Scheinzypresse passend sein. Gruß Meyer

    

30.11.2020

Frage Nr. 33727: stecklinge

Habe eine frage ist das ok hier vllt auch nach Stecklingen zu fragen so kann man wenn aus der nähe kommt vllt auch schöne exemplare tauschen
?

Antwort: Moin, es ist natürlich ok zu fragen, allerdings können wir da als Pflanzenhandel nicht weiterhelfen, wir handeln nur mit größeren Sträuchern. Desweiteren haben wir keine Forenfunktion, so daß sich mehrere Kunden nur schwer austauschen können. Gruß Meyer

    

29.11.2020

Frage Nr. 33725: Kletterrose Verkahlungsvorbeugung :)

Hallo Gärtnermeister Meyer,
ich habe vor 4 Wochen 2 Wurzelnackte Rosen 'Dukat' im Abstand von 80 cm (ca. 4-5 Stunden Sonne von Süden) an Pfosten (als Kletterhilfe) gepflanzt, die schon austreiben.Nun habe ich schon unten verkahlte Kletterrosen gesehen und habe die Idee, schon jetzt etwas buschiges dazwischen zu pflanzen, das mitwächst und das ich 'erziehen' kann, denn ich habe hier noch eine Blasenspiere 'Lady in Red' (Topf, Höhe 50 cm), die noch gepflanzt werden möchte. Im Hintergrund steht farblich passend ein dunkelroter Zierpflaumenbaum. Die Lady in Red soll angeblich von sich aus kompakt wachsen und sie würde nur eine der Rosen beschatten, wobei ich dafür sorgen müsste, dass die Rose immer höher ist als die Spiere, um keine Sonne zu nehmen. Würden Sie da zu oder abraten? Oder lässt sich die Verkahlung der Rose anders vermeiden?
Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus!

Antwort: Moin, der Verkahlung kann ein regelmäßiger Rückschnitt leicht entgegenwirken. Die dichte Pflanzung mit Gehölzen würde ich vermeiden, da diese direkte Nahrungs- und Wurzelkonkurrenten sind und die Rose dann mit weniger Wuchs und Blüten reagieren würde. Desweiteren würde ich Ihnen raten den Rosen etwas Zeit zu geben, sie benötigen noch einige Monate, um sicher anzuwachsen. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

guy am 01.12.2020:
Kommentare werden nicht mehr beantwortet neue Frage stellen
Piastowski am 30.11.2020:
Danke für Ihre Antwort. Aber was meinen Sie mit regelmäßig, und wieviel cm ? Soll ich abgeblühte Triebe großzügig kürzen? Über eine genauere Beschreibung des Rückschnitts würde ich mich freuen. Grüße

    

28.11.2020

Frage Nr. 33724: wird der was?

an meinem zwerflieder sind alle Blätter weg wird der wieder was ?
die knospen sind aich braun??
kann mir einer da helfen?

Antwort: Moin, machen Sie doch bitte einmal einen Kratztest: Schaben Sie mit der Klinge eines Messers ein wenig von der Rinde an. Ist das Gewebe darunter grün ist der Triebe lebendig, ist er braun leider abgestorben. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

danke am 29.11.2020:
super vielen lieben dank der ist darunter noch richtig daftig apfelgrün ist auch ein junges bäumchen was noch nicht geblüht hatte aber leider mehltau abbekommen hat deswegen hatte ich angst das er ab stirbt
am 28.11.2020:
Danke teste ich später

    

28.11.2020

Frage Nr. 33723: Sansevieria schneiden?

Guten Morgen, eine kurze Frage: Ich habe eine rundliche Sansevieria. Kann ich die Pflanze stutzen? Sie ist lang geworden. Liebe Grüße Knut

Antwort: Moin, Sie können Blätter entfernen, aber nicht einkürzen. Diese würden dann nur braun werden und absterben. Gruß Meyer

    

28.11.2020

Frage Nr. 33721: Hängeulmen

Hallo. Wir haben eine alte Hängeulme im Garten und ich möchte diese auf einen cirka 2,20m Höhe unterlage crika 10cm breit veredeln. Welche Veredelungsmethode würden Sie wählen und wann wäre der richtige Zeitpunkt? Vielen Dank.

Antwort: Moin, in diesem Falle würde man einen Edelreis auf den Hochstamm 'pfropfen', dabei spaltet man den Hochstamm etwas auf und setzt einen beidseitig angeschnittenen Edelreis in den Spalt, den Sie dann durch das Umwickeln mit Gummiband um den Geißfuß pressen. Lesen sie sich gut in das Thema ein, denn Sie müssen sauber arbeiten und das richtige Material zur Hand haben. Der Edelreis sollte im Dezember/ Januar geschnitten und kühl gelagert werden, denn das Pfropfen erfolgt erst im März/ April. Gruß Meyer

    

27.11.2020

Frage Nr. 33720: Hallo Herr Meyer

ich lege eine kurze Rotbuchenhecke neu an. Um schneller den Sichtschutz zu haben würde ich die Pflanzen gern schräg versetzt zweireihig setzen. Kann man das machen und wenn ja, wieviel cm Abstand sollen die Heister (125 -150 cm Höhe) haben? Oder würden Sie davon ganz abraten? Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!
Mit freundlichem Gruß

Antwort: Moin, Sie können die Hecke auch zweireihig versetzt einpflanzen, Sie sollten dann 50cm Abstand zwischen den Heistern halten und die Reihen ca. 40 cm versetzt pflanzen. Gruß Meyer

    

27.11.2020

Frage Nr. 33719: Eine Hecke pflanzen

Hallo Herr Meyer, ich möchte gerne eine im Sommer blühende Hecke anlegen. Unser Grundstück liegt etwas tiefer als der anliegende Gehweg/Straße. Die Hecke müsste also mindestens 3 bis 4 Meter hoch sein, um einen Sichtschutz zu bieten. Könnten Sie mir Sträucher empfehlen, die nicht ganz so lange brauchen, um eine gewisse Höhe zu erreichen? LG Jana

Antwort: Moin, viele Blütensträucher wachsen nicht so hoch, aber Sommerflieder, Schwarzer Holunder und Maulbeeren blühen schön und wachsen schnell. Sie könnten noch niedrigere Blühsträucher davor oder dazwischen setzen, auch wenn diese nur knapp 3m hoch werden, damit es etwas bunter wird (Weigelie, Kolkwitzie). Gruß Meyer

    

27.11.2020

Frage Nr. 33718: zierquitte

Ich würde mir gerne nächstes Jahr eine Zierquitte anschaffen. Welche Zierquitte hat das auffallendste Rot und viele Blüten. Eine gefüllte kommt leider nicht in Frage, da ich ungern auch Früchte verzichten würde. Vielen Dank für Ihre Zeit.

Antwort: Moin, die Elly Mossel ist bekannt für ihr feuerrotes Blütenmeer, aber Rubra und Red Trail stehen ihr kaum nach. Gruß Meyer

    

26.11.2020

Frage Nr. 33717: Kirschlorbeer Rückschnitt

Hallo,
ich würde meinen großen Kirschlorbeerbusch jetzt noch gern zurückschneiden, damit die langen unteren Triebe sich im Frühjahr verzweigen um einen kompakteren Busch zu erhalten. Ich wohne in Norddeutschland, Frost kommt hier ja eigentlich erst im Januar. Würden Sie empfehlen mit dem Rückschnitt zu warten ?

Antwort: Moin, ein kräftigere Rückschnitt empfiehlt sich in der kalten Jahreszeit und kann von Oktober bis März noch gut erfolgen. Gruß Meyer

    

26.11.2020

Frage Nr. 33716: Lieferung von heute

Hallo,
Habe die soeben eingetroffene Lieferung geöffnet, leider fehlte der Seidelbast.

MfG

Antwort: Moin, bitte wenden Sie sich für dieses Anliegen an meine Kollegen im Kundenservice per E-Mail an service@pflanzmich.de, geben Sie dazu auch Ihre Rechnungsnr. an. Dieses Forum soll nur gärtnerischen Fragen dienen, da die Anzahl der möglichen Fragen pro Tag auch begrenzt ist. Vielen Dank! Gruß Meyer

    

25.11.2020

Frage Nr. 33715: Unbekannter Laubbaum

Guten Abend, Hier das bild zu meiner Frage, es war leider anscheinend zu groß, so dass es heute Morgen nicht hochgeladen wurde. Um welchen Laubbaum handelt es sich? Kann ich ihn umpflanzen?
Dankeschön

Antwort: Moin, leider ist immer noch kein Bild dabei. Probieren Sie, das Bild einmal an service@pflanzmich.de zu schicken. Die lieben Kollegen leiten es dann an mich zur Ansicht. Gruß Meyer

    

25.11.2020

Frage Nr. 33714: Laubbaum

Guten Tag, was ist das für ein Laubbaum? Er hat sich selbst ausgesäht... kann ich ihn umpflanzen?
Lieben Dank

Antwort: Moin, ohne Foto kann ich Ihnen nicht weiterhelfen, aber grundsätzlich läßt sich jeder Baum umpflanzen. Sollte der Sämling kleiner als 60-80 cm sein ist dies ohne Weiteres möglich, ist er größer dann sollten Sie den Wurzelbereich rundum einmal abstechen und zurückschneiden oder erst im Frühjahr umsetzen. Gruß Meyer

    

25.11.2020

Frage Nr. 33713: Junge Obstbäume schneiden

Hallo liebes Pflanzmich Team,

Ich habe eine Pfirsich-, Feige-, Quitte-, und Aprikosenbaum gekauft und gerade gepflanzt. Es ist jetzt Ende November und ich frage mich ob und wie ich sie zurückschneiden soll? Der Feigebaum ist sehr klein ca 1m Hoch. Die anderen sind zwischen 160-200cm.
Was würden Sie empfehlen?
Viele Grüße
Anna

Antwort: Moin, sollten Sie die Obstbäume erst jetzt gepflanzt haben sind diese sicherlich schon in der Baumschule eingekürzt und erzogen worden. Daher sollten Sie mit weiteren Schnittmaßnahmen warten, bis diese im kommenden Spätsommer und Winter anstehen. Gruß Meyer

    

25.11.2020

Frage Nr. 33712: schwarze Johannisbeersträuchern

Hallo liebes Pflanzmich Team,

Ich habe mehrere schwarze Johannisbeersträuchern im Frühling gekauft. Sie haben alle schön Früchte getragen und sind kräftig und gesund. Alle habe nur drei lange Sträucher und jetzt Ist es Ende November und ich frage mich ob und was ich zurückschneiden soll. Was würden Sie empfehlen?
Viele Grüße
Anna

Antwort: Moin, Schwarze Johannisbeeren tragen die Früchte an langen, einjährigen Trieben. Daher sollten Sie einen jährlichen Verjüngungschnitt durchführen, in dem Sie schwache Triebe an der Basis abnehmen und ansonsten einen gleichmäßigen Rückschnitt durchführen. Gruß Meyer

    

25.11.2020

Frage Nr. 33711: Spalierobst/Apfel

Möchte Spalierobst Roter Boskoop pflanzen. Benötige ich eine oder zwei Befruchtersorten. Wenn ja welche und sind diese auch als Spalierobst verfügbar.

Gruß
Helmut Günther

Antwort: Moin, ein Befruchter reicht, vielleicht finden Sie solch eine Sorte ja auch im Nachbargarten, daß würde schon reichen. Ansonsten können Sie im Steckbrief des Apfels die verlinkten Befruchtersorten sehen und auch direkt anklicken. Auf diese Weise können Sie sehen, ob die jeweils andere Sorte als Spalier verfügbar ist. Gruß Meyer

    

24.11.2020

Frage Nr. 33710: Hainbuche

Moin Herr Meyer,

Wir müssen eine 16m Lange Hainbuchenhecke pflanzen.
Macht es jetzt noch Sinn diese zu bestellen und einzupflanzen?
Und wenn wir uns für die wurzelnackte Premium 125-150cm entscheiden, müssten wir diese nach Einpflanzung auch um 1/3 zurückschneiden?
Mfg Klaus

Antwort: Moin, so lange es keinen tiefreichenden Frost gibt ist es sinnvoll und möglich zu pflanzen, jetzt natürlich besonders die wurzelnackte Freilandware. Sie sollten der Premium Selektion mit weniger Rückschnitt, also ca. 25cm rechnen, ohne Pflanzschnitt geht es nicht. Gruß Meyer

    

24.11.2020

Frage Nr. 33709: Lavendel

Hallo, kann man Lavendel auch an eine schattige Ostseite des Hauses pflanzen.
Danke der Mühe.

Antwort: Moin, ich würde Ihnen davon abraten, da Lavendel sehr viel Sonne benötigt, auch damit die Blätter nach dem Niederschlag schnell abtrocknen. Der Halbstrauch neigt an schattigen Standorten zu Pilzkrankheiten. Gruß Meyer

    

24.11.2020

Frage Nr. 33708: Gebrüder Grimm

Habe vor einer Woche die Rose als wurzelnackten Stock eingesetzt und die Erde ordentlich eingeschlämmt. Boden war, herbstbedingt eh gut feucht.
Nun war es weiterhin feucht + nachts leichter Bodenfrost. Tagsüber ca. 8 Grad+, im Schnitt.
Weiter, wie in der Anleitung empfohlen, noch ordentlich nass halten, sprich gießen?
Oder nun einfach in Ruhe lassen?

Mit freundlichen Grüßen,

Lukowski

Antwort: Moin, das erfordert tatsächlich etwas Fingerspitzengefühl. Da die Rose keine Blätter mehr hat, über die sie Feuchtigkeit verlieren kann sollten Sie den Boden tatsächlich nur feucht halten, damit die Wurzeln nicht austrocknen. Sobald der Boden keine Wassergaben mehr aufnimmt können Sie das Gießen gänzlich einstellen. Gruß Meyer

    

24.11.2020

Frage Nr. 33707: Magnolie im Winter

Hallo, ich habe im Frühjahr eine Magnolie (Yellow Bird) von Ihnen erhalten und dann auch direkt gepflanzt. Wie soll ich sie am besten jetzt im Winter schützen? Nur bei Schnee und Frost komplett abdecken oder den ganzen Winter über 'eingepackt' lassen? Der Boden ist mit einer dicken Mulchschicht bedeckt.
Wird die Pflanze nach ein paar Jahren resistenter gegen den Frost?

Antwort: Moin, Magnolien sind von Haus aus in der Jugend frostempfindlich, Sie werden also noch einige Jahre Winterschutz einrichten müssen. Sie können die oberirdischen Triebe mit einer Vlieshaube schützen, das sollte ausreichen. Die Mulchschicht ist zwar sehr wichtig und schützt die Wurzeln, sie sollte aber nicht mehr als 5cm dick sein und auch nicht unmittelbar am Stämmchen anliegen, sonst hat sie negative Folgen und 'erschlägt' die Magnolie statt sie zu schützen. Gruß Meyer

    

23.11.2020

Frage Nr. 33706: Wann startet die Weihnachtsbaum geschenkt Aktion dieses Jahr

Guten Tag,
wann startet die alljährliche Weihnachtsbaum geschenkt Aktion dieses Jahr.
Würde gerne wieder mitmachen.

Antwort: Moin, kucken Sie mal hier: www.pflanzmich.de/weihnachten Gruß Meyer

    

23.11.2020

Frage Nr. 33705: Wurzelware Rotbuche

Hallo, ich habe heute Rotbuchen Pflanzen bekommen per Paketdienst.
Da ich heute keine Zeit zum pflanzen hatte, habe ich diese in einen Kübel mit Wasser gestellt.
Nun wird es heute nach draußen um die 0 grad kalt sein. Schadet das den Pflanzen?
Können die kaputt frieren?

Vielen Dank und Grüße

Antwort: Moin, lassen Sie die Pflanzen nur bis 10 Stunden im Wasser. Danach entweder die Pflanzen vor Sonne und Wind geschützt lagern (Keller, Garage o.ä.) und die Wurzeln abdecken, damit sie feucht bleiben. Dann können Sie auch an einem anderen Tag pflanzen. Die Kälte macht den Pflanzen aber nichts. Wichtig ist, die Wurzeln vor dem Austrocknen zu schützen. Gruß Meyer

    

23.11.2020

Frage Nr. 33704: Rotbuchenhecke für den Winter mulchen?

Sehr geehrter Herr Meyer,
kürzlich haben wir tolle Rotbuchen-Pflanzen für unsere neue Hecke geordert und möchten diese nun (korrekt) winterfest machen. Im Wesentlichen fragen wir uns: Mulchen bzw. mit Rinde abdecken, ja oder nein? Im Internet finden sich hierzu widersprüchliche Angaben, ab wann der richtige Zeitpunkt dafür gegeben ist.

Vielen Dank und beste Grüße!

Antwort: Moin, ich rate bei Neupflanzungen davon ab mit Rindenmulch abzudecken, dies sollte nur bis zum Gießrand erfolgen. Im Bereich der neugepflanzten Stämmchen und dem Gießrand hingegen sollte Laub, Stroh oder Rasenschnitt genutzt werden, um die Fläche unkrautfrei und den Frost abzuhalten. Das kann jederzeit, auch jetzt geschehen. Gruß Meyer

    

23.11.2020

Frage Nr. 33703: Eibe

Ich suche eine immergrüne Pflanze , die tief wurzelt und die Pflasterung nicht anhebt,
mind. 2,5 Meter hoch wird .
Am liebster eine Eibe oder Wacgolder, was können sie mir empfehlen bitte.
Vielen Dank, VG S. Richter

Antwort: Moin, der Heide- Wacholder Meyer darf in meiner Empfehlung natürlich nicht fehlen, aber auch andere Wacholder sind gut geeignet. Im Prinzip ist die Eibe auch ungefährlich, kann aber nach vielen Jahren doch einmal stärkere, oberflächennahe Wurzeln ausbilden. Gruß Meyer

    

23.11.2020

Frage Nr. 33702: Gießmenge bei einer Dracaena und Sagopalme

Guten Morgen,
wisst ihr wonach sich die Gießmenge bei den oben genannten Pflanzen richtet? Und wie oft ich diese gießen sollte?

Antwort: Moin, Dracaena und Sagopalme sind sehr pflegeleicht. Die Gießmenge richtet sich nach der Topf- und Pflanzengröße. Generell gilt es im Sommer, je nach Lichtintensität mehr und im Winter weniger zu gießen. Besser den Topfballen vor dem nächsten Gießen austrocknen lassen, weil es ja keine Sumpfpflanzen sind. Größere Sagopalmen können auch im Winter mit Winterschutz draußen bleiben. Hier sollte das Gießen ab etwa unter 10 Grad eingestellt werden. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Florian am 24.11.2020:
Komisch leider werden die Fotos nicht angezeigt: 14 l Volumen, die Sago-Palme 23 l Volumen, die Dracaena
Florian am 24.11.2020:
Meine Pflanzen sehen so aus. Was meint ihr wie viel Liter da rein müssen? Und wie oft Gieße ich diese z.B. alle zwei Wochen.

    

23.11.2020

Frage Nr. 33701: Liguster pflanzen

Hallo

Ich bekomme die Ligusterpflanzen Dienstag zugeschickt. Sie wurden Donnerstag verschickt. Laut Wetterbericht soll es die nächsten Tage in der Nacht Frost geben. Ab Samstag nicht mehr. Sollte ich lieber mit dem einpflanzen warten? Wie lagere ich die Pflanzen bis Samstag. In der Garage? Wurzel feucht halten ?
Ich würde mich über ihre Tipps freuen
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Mayer

Antwort: Moin, falls man bei Erhalt von wurzelnackter Ware nicht gleich zur Pflanzung schreiten kann ist es sinnvoll die Wurzeln in feuchte (nicht nasse) Hand- oder Leinentücher einzuschlagen und in einen offenen Plastikbeutel zu legen anstatt sie über mehrere Tag in den Wassereimer zu stellen. Es besteht nämlich akut die Gefahr von Schimmelbildung und Fäulnis. Eine weitere Möglichkeit ist es die Pflanzen in einen sogenannten Einschlag zu verbringen. Das ist ein Erdloch oder -graben, in dem die Pflanzen gestellt oder gelegt werden und die Wurzeln gut mit Erde bedeckt werden, damit diese nicht austrocknen. Dabei können die gelieferten Bündel sogar am Stück in den Einschlag gestellt werden, ohne dass die Bändsel aufgeschnitten werden müssen. Gruß Meyer

    

22.11.2020

Frage Nr. 33700: Hartriegel & Felsenbirne

Guten Tag,

ist zu dieser Jahreszeit verschulte Freilandware oder Containerware besser?
Muss ich Abstände zu Haus, Wasserleitungen oder Pflaster beachten?

Herzliche Grüße

Antwort: Moin, Sie können nur zu dieser Jahreszeit Freilandware pflanzen, Containerware immer (außer bei Frost). Sie sollten daran denken, daß der spätere Kronenbereich (Wuchsbreite) ungefähr mit dem Wurzelbereich übereinstimmt, auf diese Weise können Sie Abstände zu schützenswerten Bauten und Einrichtungen gut einschätzen. Gruß Meyer

    

22.11.2020

Frage Nr. 33699: Blauglockenbaum

Guten Abend

Ich habe bei pflanzmich Blauglockenbäume bestellt, diese kamen auch super verpackt an.

Jetzt beschäftigt mich doch noch eine Frage.

Handelt es sich bei den jungen Bäumen um die besonders resistente Sorte nordmax21 ?

Viele Grüße Sascha Pfeil

Antwort: Moin, es handelt sich nicht um nordmax21, denn das wäre eine Sortenbezeichnung, die in dem Fall angegeben wäre. Gruß Meyer

    

22.11.2020

Frage Nr. 33698: Losbaum

Hallo Herr Mayer,
Ich möchte gerne den Losbaum kaufen. Davon brauch ich zwei Stück muss der Pflanzbereich sehr sonnig sein?
Ich möchte sie in die Hecke integrieren und da haben sie eine Ost Süd Lage.
Vielen Dank

Antwort: Moin, der Losbaum verträgt auch Halbschatten, da er schwachwüchsig ist sollten Sie ihm in der Hecke aber immer ein bißchen Platz freischneiden, denn er wird sich nicht selbstverständlich gegen andere Pflanzen durchsetzen. Gruß Meyer

    

21.11.2020

Frage Nr. 33697: Hecke mit Kirschlotbeer

Guten Tag, wir möchten eine Hecke mit Kirschlorbeer planzen. 10meter Länge, unter einer großen Eiche, neben großen Brombeerbüschen, staubige Erde, Halbschatten. Welche Sorte würden Sie empfehlen. Dabei reicht eine langsamwachsende Pflanze, die ca 150cm groß werden soll und möglichst günstig sein sollte! Können sie uns einen Tipp geben?!
Vielen Dank, Familie Cromme

Antwort: Moin, das hört sich nach einem Fall für Otto Luyken an! Trockenheitsresistent, schattenverträglich und eine Wuchshöhe bis 150cm scheint genau das zu sein, was Sie suchen. Bis zum Anwachsen werden Sie allerdings trotzdem wässern müssen. Gruß Meyer

    

21.11.2020

Frage Nr. 33696: Anthurie

Meine Pflanze hat an verschiedenen Blättern trockene Stellen. Ich besprühen die Blätter so alle 2-3Wochen und kann es mir nicht erklären, warum das so ist

Antwort: Moin, es kann viele Ursachen haben (Licht, Überdüngung, Blattfleckenkrankheit). Häufig werden Anthurien aber zu feucht gehalten. Stauende Nässe führt zu faulenden Wurzeln und letztlich zu absterbenden Blättern. Außerdem leiden sie in den kalten Jahreszeiten unter der trockenen Heizungsluft. Ein Wasserschälchen an der Heizung ist besser geeignet als das Besprühen der Blätter. Gruß Meyer

    

21.11.2020

Frage Nr. 33695: Pflanzzeit

Hallo, kann ich jetzt Ende November noch Haselnuss und Holunder pflanzen? VlG, Axel

Antwort: Moin, solange kein Frost im Boden ist durchaus. Auch an den Winterschutz sollten Sie denken, vor allem sollten Sie aber Gießen, denn viele Pflanzen vertrocknen sonst im Winter. Gruß Meyer