+++ Heckenpflanzen-SALE bis 50% +++ Schnelle Lieferung per Express +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt. Bitte geben Sie hier keine sensiblen Daten preis! Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 6 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren









captcha



Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






15.05.2021

Frage Nr. 34535: Kornelkirsche im großen Topf/Kübel,

Hallo, kann man die Kornelkirsche im Topf oder Kübel dauerhaft pflanzen?

    

15.05.2021

Frage Nr. 34534: Schafgarbe im Topf oder Kübel

Hallo, kann man die Schafgarbe im Topf pflanzen?

    

15.05.2021

Frage Nr. 34533: Felsenbirne?

ich finde die Felsenbirne sehr interessant und würde gerne Platz für eine finden. ich traue mich aber nicht, wegen der Feuerbrandgefahr, ich habe etliche Obstbäume, die mir wichtig sind. gibt es eine weniger anfällige Sorte? kann ich das Risiko irgendwie minimieren? danke!

    

15.05.2021

Frage Nr. 34532: Pilzbefall an Linde.

Was kann ich gegen den Pilzbefall unten an meiner Linde unternehmen. Die Pilze breiten sich nämlich langsam in die Pflasterfugen auf.

    

15.05.2021

Frage Nr. 34531: Klettertrompete

Hallo,
ich habe eine Frage zu einer Klettertrompete die ich bei ihnen gekauft habe. Es heißt bei ihnen das diese Pflanze im Frühjahr geschnitten werden muss. Was muss ich dabei genau machen und beachten?

MfG

Stefan Liedtke


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Supino am 15.05.2021:
guten Tag Mit welche abstand kann ich "Eukalyptus azura" einpflanzen als Hecke gedacht. Pflanzen Grösse ist ca.50 cmm gross. vielen dank

    

15.05.2021

Frage Nr. 34530: Welche Kletterpflanze ist das?

Hallo, können Sie mir sagen was das für eine Kletterpflanze ist?


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

klausi am 15.05.2021:
Foto
klausi am 15.05.2021:
Foto

    

15.05.2021

Frage Nr. 34529: Newsletter

Bitte nehmen sie mich aus dem Verteiler ihres newsletters raus. Ich möchte keine Werbung.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Jorke


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Annika am 15.05.2021:
Würde die Kerstin lesen, würde sie ganz am Ende eines jeden Newsletters den Link zum abbestellen finden. Würde sie mehr lesen, wüsste sie, dass sie hier in einem Forum für botanische Fragen schreibt. Würde die Kerstin wenigstens 2 Sätze verstehen, von den vielen Worten, die sich so auf einer Seite tunmeln, könnte sie wenigstens im Chat oder per Mail an den Service ihr Anliegen in Richtung hilfreicher Mitarbeiter bringen. Aber Kerstin ist nicht schlau. Leider. Kerstin ist eine Karen.

    

15.05.2021

Frage Nr. 34528: Obstbaum

Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie einen Obstbaum , der Früchte auch im Oberallgäu, auf dem Balkon trägt?

MfG
R.Vogler

    

15.05.2021

Frage Nr. 34527: Frage nach weiblichem kleinen Wacholder

Hallo,

ich möchte fragen, ob es im Versand auch weibliche Wacholder-Pflanzen gibt, deren Beeren in der Küche Verwendung finden können (ich denke an einen heimischen Strauch - Thüringen, Vogesen -).

Ich möchte nur fragen für jemand stellvertretend.

Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank im voraus

Viola S.

    

15.05.2021

Frage Nr. 34526: Kirschlorbeer wächst nicht an

Hallo Herr Meyer,

ich hätte mal eine Frage zum anwachsen von Kirschlorbeer.

Wir haben vor einigen Wochen bei Ihnen eine große Anzahl an Pflanzen bestellt.
Nach Lieferung, diese gewässert wie es in der Anleitung stand und danach eingepflanzt.

Nun nach 4 Wochen sehen einige Pflanzen sehr trostlos und vertrocknet aus.

Was ist hier falsch gelaufen und wie kann ich dem ganzen entgegen wirken.

Anbei habe ich ein Foto angehängt wo man es sehr gut erkennen kann das eine Pflanze sehr gut aussieht und die unmittelbar daneben, leider nicht.

Vielen Dank für ihre Mühe.


Mit freundlichen Grüßen

Kirschlorbeerwchstnichtan
    

14.05.2021

Frage Nr. 34525: Was ist das für eine Pflanze?

Hallo Meister,
Können Sie mir sagen, was das für eine Pflanze auf dem Bild ist.
Wenn nein, welche Empfehlung geben Sie mir für eine blühende Kletterpflanze die ich an ein Rankgitter Pflanzen kann?

    

14.05.2021

Frage Nr. 34524: Kiefer bekommt braune Nadeln

hatte vergessen das Foto mit hochzuladen.

    

14.05.2021

Frage Nr. 34523: Kiefer bekommt Braune Nadeln

Guten Tag,

meine Kiefer bekommt braune Nadeln, ist das Normal?

Liebe Grüße Mario

    

14.05.2021

Frage Nr. 34522: Neue Thuja Hecke braune Spitzen

Hallo, wir haben vor etwa 3 Wochen unsere neue thuja Hecke gepflanzt. Als die Wurzelnackten Pflanzen ankamen, waren die oberen Bereiche schon bräunlich, gefühlt wird das momentan mehr. Woran liegt das? Können wir etwas ändern. Die Hecke wird jeden Abend ausreichend gegossen. Vielen Dank und ein schönes Wochenende.
Mit freundlichen Grüßen
Jennifer Martin

Antwort: Moin, bei wurzelnackten Pflanzen ist das leichte austrocknen normal, die paar Wurzeln können ja nicht den gesamten Oberirdischen Trieb weiterernähren wie bisher. Daher ist der Pflanzschnitt ja so besonderse wichtig. Haben Sie den durchgeführt? Falls nicht, dann schneiden Sie jetzt alles braune weg und bringen Sie alle Thujen auf dieselbe Höhe. Gruß Meyer

    

14.05.2021

Frage Nr. 34521: Vorgarten

Ich habe einen kleinen Vorgarten angelegt. ca.30 m² Welche Bepflanzung währe dafür die Richtige.
Es sollten keine Blumen sein, eine kleine Sitzecke wurde angelegt, der Rest mit Gras angesät.
Danke und mit freundlichen Grüßen
Eberhard Jung

Antwort: Moin, dann wären ja Blühsträucher das Mittel der Wahl. Deutzien, Weigelien, Bauernjasmin, Flieder, oder Schmetterlingsflieder-- für ein bis zwei davon wäre sicherlich Platz, um die Sitzecke ein wenig gemütlicher zu gestalten. Gruß Meyer

    

14.05.2021

Frage Nr. 34520: Bambus

Guten Tag,
Ich habe mir den Bambus Fargesia Murielae Bimbo im 3L Container bestellt. Eingepflanzt wird der Bambus in einem länglichen Kübel (ca 1 m lang und 40 cm schmal).
Der Bambus soll im Ziel den kompletten Kübel ausfüllen und als Sichtschutz dienen. Pflanzt man den Bambus am besten mittig ein oder kann man den Bambus evt auch vor dem einpflanzen teilen und die zwei kleineren Hälften im Kübel verteilen? Oder ist der 3L Container zum Teilen zu klein.

Danke für Ihre Antwort.

Antwort: Moin, Sie können den Ballen gut teilen und quasi zwei Pflanzen einsetzen. Das ist etwas mühsam aber möglich. Die horstigen Fargesia machen ja nur sehr kurze, max. 30cm lange Wurzeln zur Seite, daher wird eine mittige Pflanze nicht die volle Länge begrünen können. Gruß Meyer

    

14.05.2021

Frage Nr. 34519: Oleander „Nerium “ rosa

Hallo Herr Meyer,

der Strauch Oleander „Nerium “ rosa haben wir vor zwei Jahren bei Ihnen gekauft.
Am 11.05.2021 haben wir den Strauch aus dem Winterquartier (Keller mit Fenster)
ins Freie gebracht. Die Blätter hängen runter(siehe Foto). Sonnenschein war nicht - bedecktes Wetter bis heute.
Nach Ungeziefer haben ihn untersucht, negativ. Zwei andere Oleander stehen wunderbar.
Was empfehlen Sie uns zur Rettung? Der Oleander blühte voriges Jahr sehr gut.

Für Ihre Bemühungen im Voraus Danke.
Familie Strey

OleanderNeriumrosa

Antwort: Moin, wie fest ist denn der Wurzelballen? Kann es sein, dass er umgetopft werden muß? Oft sind dann die oberirdischen Triebe 'zu viel' für den Wurzelanteil und sind dann schlapp. Hat er etwas wärmer gestanden, als die anderen? Oder dunkler? Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34518: Riesenmärzenbecher?

Hallo Herr Meyer,

bei einem Spaziergang über das alte Landesgartenschaugelände in Wernigerode entdeckte ich Pflanzen in Teichnähe, die mir gänzlich unbekannt waren. Sie sehen aus wie Märzenbecher, erreichen aber die Wuchshöhe der nebenstehenden Narzissen.
Können Sie mir weiterhelfen?

Mit Grüßen aus dem Harz

Claudia S.

Antwort: Moin, das könnte eine der hochwachsenden Sorten des Märzenbechers gewesen sein, die werden bis zu 60cm hoch. Das traut man so einem kleinen Frühblüher gar nicht zu. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34517: Liguster ovalifolium oder vulgare atrovirens

Hallo Herr Meister
wir möchten diesen Herbst eine Ligusterhecke pflanzen, da unsere Thujahecke am Sterben ist. Dazu hätte ich 3 Fragen:
1. reicht es, die Thujahecke zu entfernen und mit einer Stockfräse die Wurzeln 'zerfräsen' und an Ort zu belassen, oder muss die Erde ausgetauscht werden?
2. in welchen Herbstmonaten wäre die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Liguster?
3. welcher Liguster (ovalifolium oder atrovirens) bietet im Winter den besseren Sichtschutz?
Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag und freundliche Grüsse
Petra Flückiger

Antwort: Moin, es wäre insgesamt gut, den Boden einmal auszutauschen, dieser ist höchstwahrscheinlich ausgelaugt oder schlimmstenfalls mit Schädlingen belastet. Die beste Pflanzzeit ist im Oktober, da sind die Pflanzen in vollem Saft und können bei den relativ milden Temperaturen noch etwas Wurzelwachstum zeigen. Der Atrovirens ist dicht, frosthart und robust und ist nicht ohne Grund besonders beliebt. Wintergrün sind sie letztlich beide. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34516: Weide in Nachbarbepflanzung zu Thuja

Hallo Meister Meyer,

um der fortschreitenden Erosion meiner Bachufer entgegenzuwirken, möchte ich entlang des Baches auf beiden Seiten Korbweiden pflanzen. Auf einer Seite des Baches sind in ca. 1,5 m Entfernung Thujas gepflanzt, welche aber bereits 15+ Jahre alt sind.

Sind bei diesem Plan irgendwelche negativen Effekte entweder bei den Thujas oder den Weiden zu befürchten? Immerhin sind beide Gewächse Flachwurzler und würden recht nah beieinander stehen?

Besten Dank im Voraus, viele Grüße und noch einen schönen Feiertag!

Antwort: Moin, zunächst einmal könnte es sinnvoll seine alle in Frage kommenden Baumsorten für eine Uferbefestigung festzustellen. Es bieten sich nämlich auch Erlen, Eschen und andere Weiden an. Für gewöhnlich sind Uferbefestigungen erfolgreicher in einer Mischbepflanzung. Alle genannten Baumsorten haben ein ähnliches Wurzelsystem, das sich zunächst strahlenförmig und flach ausbildet und dann senkrechte Wurzeln treibt. Die Thuja stehen sehr dicht, haben ihren Wurzelraum aber bereits für sich belegt. Die eher flexiblen Neupflanzungen können daher eher drumherumwachsen. Schäden durch eine Konkurrenz schließe ich aus. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34515: Himbeerpflanzung

Ich habe mehrere Himbeerbeete, ca 4 m lang. Die wachsen nun nicht mehr richtig gut!. Mausfraß?. Kann ich neue Himbeeren dazwischenpflanzen oder was muss ich dabei beachten?
Freundliche Grüße Paul Engst

Antwort: Moin, zuallererst sollten Sie einmal genau feststellen, was denn die Ursache ist für die verminderte Wuchsfreude. Oft gibt es dafür die recht regelmäßigen Gründe, z.B. Schnitt, Wasser und Nährstoffe. Mausfraß sollte sich ja aufgrund der leicht zu entdeckenden, recht oberflächennahen Gänge entdecken lassen. Ich würde nicht mehr Himbeeren pflanzen, ohne das Problem analysiert zu haben. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34514: Walnussbaum und schwarzer Holunder

Hallo und einen schönen Feiertag!

Ist es möglich einen Walnussbaum wenige Meter von Haus entfernt zu pflanzen, ohne dass dessen Wurzel die Drainage des Hauses oder dessen Keller beschädigt? So weit ich weiß besitzt er eine Pfahlwurzel.


Selbige Frage bezieht sich auf den schwarzen Holunder. Dieser würde zwar etwas näher am Haus stehen allerdings ist dieser ja ein Flachwurzler und käme somit garnicht tief genug um der Drainage zu schaden.

Welchen Mindestabstand würden sie zu Häusern raten, der auf keinen Fall unterschritten werden sollte?

Vielen Dank für Ihre Mühe und Zeit.

Ich wünsche noch eienn schönen Tag

Antwort: Moin, die Walnuss ist ein Großbaum. Auch wenn Sie eine Pfahlwurzel hat treibt sie natürlich auch seitlich Wurzeln, um nicht windanfällig zu sein. Diese treiben seitlich so weit aus, wie die Krone des Baumes breit wird. Einen Abstand von 8m würde ich daher nicht unterschreiten. Der Holunder geht nicht an die Drainage des Hauses, da er jedoch auch seinen Platz benötigt sollten Sie mindestens 100cm Abstand halten und das auch nur, wenn Sie regelmäßig Schnittmaßnahmen durchführen. Besser wären 150- 200cm. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34513: Rose an Betonmülltonnenbox

Hallo,
Wir haben die fixe Idee unsere hässliche Mülltonnenbox aus Waschbeton (circa eineinhalb Meter hoch und 2m breit) von hinten und von der Seite mit einer Kletterrose bewachsen zu lassen?
Aus meiner Sicht wäre dafür eine Rammler Rose am besten geeignet, stimmt das?
Welche spezifische Rosen würden Sie hierfür empfehlen ?
Am liebsten hätten wir gerne eine lang oder mehrfach blühende Sorte..

viele Grüße und danke

Antwort: Moin, es sind halt allgemein Kletterrosen für die Aufgabe geeignet, die Ramblerrosen sind Kletterer und dazu noch sehr blühfreudig. Aber lassen Sie sich vom Namen nicht täuschen, Kletterrosen sind nicht in der Lage an der Unterlage zu haften, Sie benötigen eine Rankhilfe, an der müssen Sie befestigt werden. Richtig gut sind dafür die Super Excelsa, Perennial Blush oder Dukat geeignet. Gruß Meyer

    

13.05.2021

Frage Nr. 34512: Bodendecker

Hallo Herr Meyer,
wir suchen Bodendecker die sehr Trittsicher sind, da sie direckt neben den Fußweg gepflanzt werden sollen. Da stellen manche ihr Fahrrad ab oder setzen sich auf die angrenzende Mauer. Auf dem Stück wächst sonnst nur Unkraut oder liegt Müll. Wir haben keine Lust mehr von anderen das Zeug wegzuräumen oder Unkraut zu ziehen. Der Untergrund ist fast nur Schotter. Es müsste schnell anwachsen, damit es nicht gleich wieder geklaut wird. Außerdem währe es schön wenn es nicht giftig und nicht all zu hoch wird.
Danke für ihre vorschläge

Antwort: Moin, dafür eignet sich Sandthymian, Römische Scheinkamille und Teppichverbene. Aus eigener Erfahrung funktioniert die Hängepolster- Glockenblume sehr gut. Blüht schön, verträgt auch mal einen Tritt und wächst überall. Gruß Meyer

    

12.05.2021

Frage Nr. 34511: Folgefrage zu 34506 (Kirschlorbeer)

Moin Meister Meyer,

bitte sehen Sie unsere Folgefragen in Frage 34506.

Es geht um den Kirschlorbeer den wir morgen kürzen. Wichtigste Frage: Nachdem Kürzen sollen wir dann täglich gießen oder nicht? Auch bei Regen?

Anbei auch noch die Fotos.

Danke!!!

Liebe Grüße Julia und Markus

Antwort: Moin, ja, bitte wässern Sie einmal täglich in den nächsten 14 Tagen, bei Regen auch. Achten Sie genau auf die Knospen, ob die vielleicht trocken sind. Gruß Meyer

    

12.05.2021

Frage Nr. 34510: Rose erfroren?

Hallo Herr Meyer, ich hab letztes Jahr drei Töpfe mit Rosen geschenkt bekommen. Alle drei wurden in einem Schuppen überwintert. Mittlerweile stehen sie seit ein paar Wochen draussen. Zwei haben alles prima überstanden und treiben aus. Die dritte sieht erbärmlich aus. Denken Sie die Rose hat noch eine Chance und da ist noch etwas zu machen?
Vielen Dank im Voraus
A.Heim

Antwort: Moin, oft hilft ein Rückschnitt, um den Austrieb noch zu fördern. Rosen sind härter im Nehmen, als so mancher glaubt. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

A. Heim am 12.05.2021:
Hallo Herr Meyer, danke für die aufmunternden Worte. Morgen wird die Rosenschere gezückt und dann auf besser Wetter gewartet. Vielleicht wird es ja doch noch was und sie überrascht mich. ????

    

12.05.2021

Frage Nr. 34509: Abstand Apfelbaum zum Haus

Guten Tag Herr Meyer, ich möchte gerne einen Apfelbaum Hochstamm mit 2,50m Abstand zum Haus pflanzen. Gibt es kleinkronige Sorten bzw. kann ein Apfelbaum durch Schnitt entsprechend klein gehalten werden? Welche Sorte können Sie mir für einen hausnahen Standort empfehlen?

Antwort: Moin, Apfelbäume müsse generell regelmäßig geschnitten werden, um zu blühen und Früchte zu tragen. Das gilt besonders für die veredelten Halb- und Hochstämme, die Kronen dürfen nicht unbegrenzt wachsen, das gefährdet die Statik des Baumes. Eine Sorte sollten Sie selber ausswählen, denn da ist der Geschmack entscheidend. Gruß Meyer

    

12.05.2021

Frage Nr. 34508: Sträucher Hangbefestigung

Hallo,

Ein Kunde hat vor ein paar Jahren eine angrenzenden Hang abholzen lassen und jetzt erodiert er natürlich sehr stark.
Ich hätte jetzt den Plan zwei Reihen mit Haselnusssträuchern einzuziehen und dazwischen einzelne Buddleja zu pflanzen.
Gäbe es noch eine Alternative zum Hasel?

Viele Grüße
Armin Bäsche

Antwort: Moin, Holunder wäre eine blühende Alternative zu den Haselnüssen. Allerdings ziehen die Haselbüsche auch Eichhörnchen an, das ist ein toller Bonus und wäre ein Argument für die Pflanzung. Die Mischung machts. Gruß Meyer

    

12.05.2021

Frage Nr. 34507: Neuanpflanzung Renkes kleiner Grüner

Guten Morgen, Meister Meyer
Sie haben mir jetzt schon zwei Mal super mit Ihren Tipps geholfen. Daher heute noch mal ein weiteres Anliegen:

Ich habe vor ca. 2 Wochen eine Hecke / Grundstückseinfassung aus Eibe (Renkes Kleiner Grüner, da bei uns maximal 60 cm Höhe erlaubt ist) gepflanzt. Ich bilde mir ein, alles gemäss Tipps und Anleitungen im Netz gemacht zu haben: Ich habe die Grasnarbe sowie Unkraut komplett entfernt, alles umgegraben, Bodenverbesserer, zum Auflockern ein wenig Ricoter Perlit (Schweizer Produkt = zu Granulat aufgeblähtes Vulkangestein zur dauerhaften Bodenlockerung)und eine ca. 2 cm dicke Schicht neue Pflanzerde eingearbeitet. In die Pflanzlöcher habe ich Hornspäne gegeben und soweit es ging bei den kleinen Pflanzen mit dem kleinen Pflanzabstand einen Giessring geformt. Ich habe die Pflanzen vor dem Einsetzen mit Wasster getränkt und gut angegossen ('eingeschlammt') und hier hat es die letzten Tage auch immer wieder geregnet.
Jetzt macht mir aber Sorgen, dass die Spitzen alle gelb-bräunlich austreiben. Ich bin mir nicht sicher, ob das teils einfach die Farbe beim Austrieb oder doch Vertrocknungsanzeichen sind. Oder könnte die Ursache auch Föhn sein? Wir haben hier im Schweizer Rheintal starke Föhnwinde (gerade erst vor 2 Tagen) und obwohl mitten im Dorf sind die Pflanzen doch recht exponiert.
Nach weiterer Recherche habe ich mir folgende Vorgehensweise überlegt: Hecke schneiden (primär braune Spitzen / Neua... lesen Sie hier weiter!

NeuanpflanzungRenkeskleinerGrner
NeuanpflanzungRenkesKleinerGrner

Antwort: Moin, da haben Sie wirklich alles gegeben, dass war ja wirklich eine vorbildliche Pflanzung. Da kann eigentlich nichts schiefgehen, daher machen Sie doch kurz einen kleinen Test: der Austrieb der Eiben ist immer sehr hell und setzt sich deutlich vom dunkelgrünen Altlaub ab, ist aber immer biegsam und weich. Einfach mal anfassen beantwortet viele Fragen, der Austrieb sollte sich weich und geschmeidig anfühlen, nahezu samtig. Ich bin davon überzeugt, dass Sie keine weiteren Pflegemaßnahmen außer dem regelmäßigen Wässern durchführen müssen. Freut mich, dass ich Ihnen bisher immer gut helfen konnte, bleiben Sie gesund. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

ML am 12.05.2021:
Neuer Versuch Bilder-Upload
ML am 12.05.2021:
Auch von mir noch 2 weitere Bilder...

    

12.05.2021

Frage Nr. 34506: Kirschlorbeer

Hallo Herr Mayer,

wir haben vor ca. 4 Wochen ca. 80 Stück Kirschlorbeer Pflanzen bie pflanzmich mit 1 Meter Höhe gekauft.

Nun ist es so, dass fast alle Pflanzen gelbe Blätter bekommen haben und diese auch abfallen. Einzelne Pflanzen scheinen auch sehr ausgetrocknete Blätter zu haben. Dabei haben wir sie aber jeden Tag gegossen.

Was sollen wir nun tun? Sind die noch zu retten? Sollen wir die Äste zurückschneiden? Sollen wir noch gießen oder lieber nicht mehr?

Wir sind ziemlich verzweifelt und würden uns sehr über eine kompetente Meinung freuen.

Liebe Grüße Julia und Markus

Antwort: Moin, wahrscheinlich handelt es sich um wurzelnackte Ware, die muß schon bei der Pflanzung um ein Drittel eingekürzt werden. Der Pflanzschnitt sollte jetzt also schnellstmöglich nachgeholt werden, Wässern ist also nur die halbe Miete. Weitere Angaben finden Sie dazu in der Pflanzanleitung. Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Julia und Markus am 12.05.2021:
Moin Meister, Danke für sie schnelle Antwort. Ja es stimmt, die Pflanzen kamen mit "nackten" Wurzeln. Wir werden gleich morgen früh alle Zweige um ein Drittel kürzen! Wie ist es mit gießen? Sollen wir das nach wie vor täglich machen? Oder könnte das tägliche Gießen auch verantwortlich sein? Ein Nachbar meinte wir hätten die ersten 14 Tage gar nicht Gießen sollen... Wir freuen uns auf deine Antwort lieber Meister Mayer! Liebe Grüße Julia und Markus
Markus und Julia am 12.05.2021:
Fotos
am 12.05.2021:
Hier noch ein paar Fotos dazu :(

    

12.05.2021

Frage Nr. 34505: Winterzierkirsche auf Lehmboden

Guten Tag Herr Meyer,

wir möchten für unseren Garten drei Bäume kaufen. Sie sollen im Dreieck mit Abstand von ca. 4 m gepflanzt werden. Unsere Gartenplanung hat dazu die Prunus subh. Autumnalis (Winterzierkirsche) vorgesehen als Hochstamm mit Ballen 10-12cm Stammumfang. Die Kirsche haben wir uns gewünscht wegen der Stammoptik und sie sollen möglichst keine Früchte tragen. Außerdem soll die eher schirmartige Krone Schatten und eine gemütliche Atmosphäre unter den Baumen schaffen.

Nun haben wir aber gehört, dass die Winterzierkirsche sehr empfindlich und krankheitsanfällig sein soll. Wir haben einen stark verdichteten Lehmboden.

- Wird die Winterzierkirsche dadurch tatsächlich schwer anwachsen oder schlimmstenfalls kaputt gehen?
- Was müssen wir beachten beim Pflanzen, können wir die Bodenqualität verbessern?
- Welchen anderen Baum würden Sie uns sonst empfehlen?

Wir wollen außerdem 5-6 Glanzmispeln (Red Robin) dazu bestellen für eine kleine Hecke. Können wir auch für diese den Boden aufbessern?

Ich freue mich auf ihre Antwort.

Beste Grüße

Antwort: Moin, Zierkirschen sind allgemein sehr hochgezüchtete Ziergehölze und sind daher eher empfindlich, trotzdem sind die Bäume sogar als Straßenbäume anzutreffen, sie sollten sich wohl auch in Ihrem Garten gut entwickeln und pflegen lassen. Diese Gehölze mögen glücklicherweise auch lehmige Böden, ich würde allerdings das Pflanzloch trotzdem gut mit Pflanzerde und Sand vermischen, um das Anwachsen zu erleichtern. Gleiches gilt auch für die Glanzmispeln, allerdings gerne etwas großflächiger. Gruß Meyer

    

12.05.2021

Frage Nr. 34504: Kirschen

Moin, ich habe kürzlich 3 Freiland Kirschen 80-120 bei Ihnen gekauft. Nun treiben sie am ganzen Stamm aus. Sollen die unteren Augen alle ausgebrochen werden, nur oben für eine Krone einige stehen lassen? Wann und wie ( Messer oder Daumennagel)? Mit freundlichen Grüßen Ralf

Antwort: Moin, Sie können die Knospen von mit der Schere oder dem Messer ausbrechen und dann aus dem Rest oben eine Krone erziehen. Ich antworte auch so schnell wie möglich an dieser Stelle, das geht auch ohne Erinnerungsmail. Doppelte Anfragen verlangsamen den Vorgang eher. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Gruß Meyer

    

11.05.2021

Frage Nr. 34502: Hang zum Nachbargrundstück

Hallo, wir sind im Norden tiefer als das Nachbargrundstück und haben daher einen Hang auf der Nordseite. Diesen würden wir gerne flächendeckend bepflanzen, da er sehr schlecht zu begehen ist. Wir möchten jedoch vermeiden dass die Pflanzen in das NAchbargrundstück wuchern. Haben sie einen Tipp für uns? Der Boden ist sehr fest, lehmig. Der Hang ist Nordöstlich - bekommt ein paar Stunden Sonne am Tag. Vielen Dank

Antwort: Moin, gerade die Pflanzen, die sich für Hangbefestigungen eignen sind natürlich wuchernd. Eine 10cm hohe feste Abtrennung ist daher nötig, um die Nachbarn vor einer feindlichen Übernahme zu schützen. Für den lehmigen Boden eignen sich Astern, Goldnesseln, oder Günsel. Besonders kriechender Günsel ist eine schöne, pflegeleichte Staude, die sich auch dicht an den Boden legt. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

barbara am 13.05.2021:
Vielen dAnk für die Antwort- Wäre eine Metallrasenkante eine gute Begrenzung? Wie tief müsste diese in den Boden getrieben werden, um ein wuchern zu verhindern?
barbara am 13.05.2021:
Vielen Dank für die Antwort. Wäre eine Metallrasenkante eine gute Begrenzung? Wie tief müsste ich diese in den Boden treiben, um ein wuchern zum Nachbarn zu verhindern

    

11.05.2021

Frage Nr. 34499: Balkon Rosen

Hallo. Ich brauche Hilfe bei der Auswahl einer Buschweiß- / Cremerose für den Balkon in einem großen Topf (Durchmesser 45 cm Tiefe 65 cm). Die Lage ist nach Westen ausgerichtet, im Sommer gibt es viel heiße Nachmittagssonne und die Pflanze muss windfest sein. Natürlich kann ich es im Winter windgeschützt halten und den Topf schützen. Können sie etwas vorschlagen? Ich bin verloren!

Entschuldigung für mein Deutsch, es ist nicht meine Muttersprache

Nadim

Antwort: Moin, es ist gut, dass der Kübel so tief ist, ein Winterschutz schon eingeplant ist und Sie so gute Angaben gemacht haben. Zu dem Standort passen die Rosen Kosmos, Artemis oder Anastasia. Alle sind besonders robust, schön buschig und blühen natürlich sehr schön. Sie schreiben im Übrigen besser und höflicher als so manch anderer. Gruß Meyer

    

11.05.2021

Frage Nr. 34498: Buchenwolllaus

Guten Tag, Herr Meyer!

Letztes Jahr hatte ich bei Ihnen junge Rotbuchen bestellt und gepflanzt. Von den 28 Exemplaren haben auch 27 den Winter überlebt.
Leider auch die Buchenwolllaus, die bereits letztes Jahr bei ein paar der Pflanzen ihr Unwesen trieb.
Können Sie mir einen Tipp geben, wie ich die Tierchen wieder loswerden kann?
Die Blätter der Pflanzen beginnen sich wieder einzurollen, dabei haben sie doch Anfang Mai erst begonnen auszutreiben.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort: Moin, sprühen Sie mit einer Mischung aus einem Liter Wasser, 15ml Spiritus und 15ml Schmierseife. Das ist ein hilfreiches Hausmittel und ist umweltfreundlich. Die Behandlung auch auf der Blattunterseite und etwa alle zwei Wochen wiederholen. Vorbeugend hilft auch das Düngen mit Brennesselsud. Viel Erfolg! Gruß Meyer

    

11.05.2021

Frage Nr. 34497: Sichtschutzwand verdecken mit Gräsern und Stauden

Guten Tag Herr Meyer, wir möchten gerne eine 4m lange Sichtschutzwand vom Nachbarn mit Stauden und Gräsern abdecken. Der Standort ist halbschattig. Super wäre ein hohes Gras im Hintergrund und eine Reihe etwas niedrigere, langblühende violette Stauden davor. Die Breite ist 1-1,50m. Welche frühaustreibende, mind. 1,80m hohe Stauden und Gräserkombination würden sich da eignen? Danke vorab für Ihre Antwort.

Antwort: Moin, Das Riesen- Landschilf kann gut mit Astern und Storchschnabel kombiniert werden. Da wäre dann alles dabei. Gruß Meyer

    

11.05.2021

Frage Nr. 34495: Pfirsischbaum

Hallo!

Wir suchen einen Pfirsischbaum:
- selbstfruchtend und als Obstbaum nutzbar (also KEIN Zierpfirsisch)
- möglichst robust gegen Kräuselkrankheit und andere Krankheiten

Standort ist Südwest-Deutschland, sonnig, windig (Windschutz durch 2m hohe Hecke). Der Baum sollte mit unseren trockenen Sommern klarkommen. Oberste 30cm normaler Gartenboden, darunter lehmiger Boden.

Wuchsbreite ca. 2-3m, Wuchshöhe ca. 3-5m.

Falls das geht, würden wir evtl. auch gleich einen größeren Baum nehmen (Halbstamm).

Haben Sie da eine Sorte, die Sie empfehlen können?

Schöne Grüße

Antwort: Moin, die Pfirsiche sind generell selbstfruchtend, mögen durchlässige Böden und werden, wie alle Obstbäume, durch Schnittmaßnahmen in der Größe angepaßt. Was sie nicht können, ist Trockenheit ertragen, um das regelmäßige Gießen kommen Sie nicht herum. Am vorgesehenen Standort sollten Sie auch den lehmigen Boden in der Tiefe mit Sand vermischen. Relativ robust gegen die Kräuselkrankheit sind die Sorten Benedicte, Früher Alexander und Kernechechter vom Vorgebirge. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Pierre am 11.05.2021:
Unser Benedicte ist dieses Jahr leider auch mit Kräuselkrankheit befallen :(

    

11.05.2021

Frage Nr. 34494: Windschutzscheibe für die Terrasse

Sehr geehrter Herr Meyer,
wir möchten unsere Terrasse an zwei Seiten möglichst derart bepflanzen, dass möglichst viel Windschutz erreicht werden kann.
Wir bevorzugen heimische, tierfreundliche Gewächse.
Wünschenswert wäre auch ein schneller Wuchs.
Es darf freistehend/Hecke sein oder aber sich an entsprechenden Wuchshilfen nach oben ranken (so in Richtung Pergola).
Der Standort ist sehr sonnig und sehr windig ;-) Der Boden ist sehr steinig (Tonschiefer).
Können Sie uns etwas empfehlen?

Vielen Dank im Voraus!

Herzliche Grüße
Johanna Janssen

Antwort: Moin, das bekommen wir hin. Die Kornelkirsche oder der Gemeine Schneeball, aber auch der Holunder wären Kandidaten. Falls Sie noch etwas immergrünes wünschen wäre die Eibe sinnvoll, es sollte dann aber der Boden etwas mit Sand vermengt werden. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

am 12.05.2021:
Vielen Dank, Herr Meyer! Ihre Vorschläge gefallen mir sehr gut.

    

10.05.2021

Frage Nr. 34493: Rosen Krankheiten

Habe Ihnen hier Bilder unserer Rose gesendet. Sie sieht dieses Jahr nicht so gut aus. Könnten Sie mir hierbei weiterhelfen

Antwort: Moin, senden Sie doch bitte die Fotos an den Service, die werden dann entsprechend an mich weitergeleitet. Danke. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Lene am 11.05.2021:
Ohne Bilder wird es schwierig
Schwarzenbeck am 11.05.2021:
Guten Tag Was kann ich gegen diese Rösenkrankheit machen. MfG

    

10.05.2021

Frage Nr. 34492: welxhe rote Stachelbeersorte

Hallo Herr Meyer,
welche rote Stachelbeersorte können Sie mir für eine Reihenpflanzung im Hausgarten empfehlen? Ich tendiere zur Standardsorte im Erwerbsanbau, Achilles, aber die soll sehr mehltauempfindlich sein?

LG

Antwort: Moin, Achilles ist ganz gut, sonst würden die Profis sie schnell tauschen. Allerdings ist Hinnonmäki vielleicht ebenso interessant für Sie und mehltauresistent. Gruß Meyer

    

10.05.2021

Frage Nr. 34491: Thuja Occidentalis gelb geworden

Hallo, ich habe vor ca. 7 monaten Thuja Occidentalis bei Ihnen bestellt und gepflanzt. Leider sehen fast alle trocken aus. Die Farbe ist jetzt gelb/gold. Was könnte der Grund sein?
Mit freundlichen Grüßen. E. Dominguez

ThujaOccidentalisgelbgeworden

Antwort: Moin, der Boden sieht sehr lehmig und verdichtet aus. Wie haben Sie die Pflanzen im Winter geschützt, zuvor gewässert? Und seit wann sehen die Thujen so aus? Gruß Meyer

    

10.05.2021

Frage Nr. 34490: Großer Flieder

Hallo
Ich habe eine kurze Frage
Wir würden gerne in unserem Garten einen großen Flieder Baum Pflanzen aktuelle Größe ca 2 Meter hoch.
Jetzt bin ich leider sehr unerfahren und weiß nicht welcher Flieder sich eignet.
Es soll bei uns an einen Ort der der sonnig ist.
Gerne sollte er in einer kräftigen Farbe blühen.
Können sie mir einige Arten empfehlen und mir Preise dazu nennen?
Liebe Grüße und danke für Ihre Hilfe
Vanessa T.

Antwort: Moin, geben Sie einfach 'Edelflieder' in die Suche ein und wählen Sie die entsprechenden Filter zum Standort und der Blütenfarbe. Die Preise finden Sie dann beim jeweiligen Artikel. Die Vielfalt ist groß, Sie werden bestimmt etwas finden. Gruß Meyer

    

10.05.2021

Frage Nr. 34489: Thornless Evergreen treibt nicht aus

Sehr geehrter Herr Meyer,

wir haben bei Ihnen 2x Thornless Evergreen Brombeeren bestellt und eingepflanzt im April. Leider treiben sie nicht aus. Kein einziges Blättchen zu sehen! Besteht noch Hoffnung?
Mit freundlichen Grüßen.

Antwort: Moin, ja, es besteht noch Hoffnung. Kaum etwas ist so zäh wie die Brombeere. Containerpflanzen gehen nicht so schnell ein, die Wurzel muß sich erstmal eingewöhnen, dann kommt auch der Trieb. Gruß Meyer

    

10.05.2021

Frage Nr. 34488: Sträucher als Hochstamm

Guten Tag Herr Meyer, gibt es Sträucher, die sich als Hochstamm erziehen lassen und einen Kronendurchmesser von 2-3m erreichen? Die Pflanze soll in ca. 1m Abstand zu einem Pflasterbelag gepflanz werden soll. Der Standort ist sonnig.

Antwort: Moin, das geht, da wächst der Stamm dann allerdings immer weiter, nicht nur die Krone. Wahrscheinlich nicht das, was Sie sich wünschen. Hochstämme sind nämlich veredelt, das erfordert Wissen, eine ruhige Hand und Pflege. Gruß Meyer

    

10.05.2021

Frage Nr. 34487: Miscanthus sinensis Gracillimus will kein Grün zeigen

Wir haben Ende März u.a. das Garten-Chinaschilf bestellt und Anfang April in frostfreier Zeit eingepflanzt. Während alle anderen bestellten Gräser das erste zarte Wachstum zeigen, bleibt Miscanthus sinensis Gracillimus hartnäckig vertrocknet und zeigt keinerlei Ambitionen zu wachsen. Besteht dennoch Hoffnung? Sind Gräser im Pflanzjahr generell etwas träger? Danke für die Antwort.

Antwort: Moin, Gräser brauchen etwas länger, gerade Neupflanzungen. Haben Sie denn einen Rückschnitt durchgeführt? Gruß Meyer

    

09.05.2021

Frage Nr. 34486: Pflanzung Ligustrum ovalifolium

Hallo Herr Meyer,
ich habe eine Frage.Wir haben von Ihnen o.g. Pflanzen geliefert bekommen.
Muss der Liguster jetzt nach der Einpflanzung gleich geschnitten werden?
Kann zur Pflanzung die vorhandene ausgegrabene Erde genommen werden oder muss Pflanzerde gekauft werden.
Für eine Rückantwort wären wir Ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Fam. Freyer

Antwort: Moin, Sie sollten ein Drittel des Ligusters einkürzen, der anstehende Gartenboden muß ggf. aufgewertet werden, mit Kompost, Pflanzerde oder Sand. Auf jeden Fall sollte auch Langzeitdünger mit den Graben gegeben werden. Es steht aber auch alles noch einmal detaillierter in der mitgelieferten Pflanzanleitung. Bei wurzelnackten Pflanzen sollten Sie schnell handeln. Gruß Meyer

    

09.05.2021

Frage Nr. 34485: Birne Uta

Guten Tag, ich habe dieses Jahr die Birne Uta gepflanzt und obwohl es in der Nähe Birnen gibt, möchte ich eine passende dazupflanzen. Welche Sorte passt am besten zu Uta? Gibt es eine, die sich mit ihr gegenseitig befruchten kann?
Vielen Dank!

Antwort: Moin, die Uta ist selbst ein guter Pollenspender, wird aber selbst gut von Clapps Liebling, Conference, Williams Christ, Tongern und Paris befruchtet. Gruß Meyer

    

09.05.2021

Frage Nr. 34484: Strauch gesucht

lieber Meister, ich suche einen Strauch, min. 2,5 bis max. 4m, für einen halbschattigen Ort (Südseite, aber im Schatten einer Hecke, bekommt von O u W Licht. der Boden ist lehmig steinig, kann aber aufgebessert werden. Soll bitte schön blühen&duften und oder Früchte tragen. danke sehr!

Antwort: Moin, Holunder wäre da denkbar, evtl. auch die Kornelkirsche. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

P.S. am 09.05.2021:
p.s. die Wurzeln sollen bitte nicht zu invasiv sein. Also Sanddorn& Schlehe kämen leider nicht in Frage, Kornellkirsche haben wir schon 2.

    

09.05.2021

Frage Nr. 34483: Pflanzzeitpunkt salix viminalis

Guten Tag Herr Meyer
Kann eine wurzelnackte Salix viminalis auch im Frühsommer (Juni) gepflanzt werden, sofern sie gewässert wird, oder wann wäre der beste Zeitpunkt?
Wäre in dieser Jahreszeit auch ein Versand in die Schweiz noch möglich (u.U. längerdauernde Reise wegen Zoll).
Herzlichen Dank und beste Grüsse
Petra Flückiger

Antwort: Moin, im Prinzip ist das möglich, allerdings werden wurzelnackte Pflanzen zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Qualitätssicherungsmaßnahmen nicht mehr versandt. Denn die Weide treibt ja bereits früh Blätter und muß doch auch Wurzeln bilden, um anzuwachsen. Der Trieb verlöre ja eine ganze Vegetationsperiode, das kann man auch mit Wässern nicht mehr aufholen. Gruß Meyer

    

09.05.2021

Frage Nr. 34482: schmalblättrige Ölweide

Hallo! Meine schmalblättrige Ölweiden die ich im März bestellt habe hat keinen Trieb, Blatt oder Knospe. Als ich die 5 Stück ausgepackt habe, waren viele Ästchen und Dornen abgeknickt und sehr trocken. Da ich noch nie eine Ölweide hatte, habe ich sie sorgfältig ausgepackt und gewässert und in gute Erde gesetzt. Aber bis jetzt tut sich nix... was kann ich tun?
Danke & LG
Iris Szepannek

Antwort: Moin, am besten Sie senden einmal dem Service die Bilder, dort können wir Sie besser beraten. Informationen zu Pflanzung, Pflanzschnitt, Wassermenge und Standort allgemein wären hilfreich. Machen Sie gerne mal einen Kratztest und schaben Sie unten am Trieb die Rinde vorsichtig weg. Falls sie grün sehen, ist die Pflanze vital und benötigt noch etwas Zeit bis zum Austrieb. Gruß Meyer

    

Jetzt auch für unterwegs.
Laden Sie sich die Meister-App herunter.

Meist diskutierte Fragen:

15.05.2021
Frage Nr. 34530:

12.05.2021
Frage Nr. 34506:

12.05.2021
Frage Nr. 34507:

11.05.2021
Frage Nr. 34502:

10.05.2021
Frage Nr. 34493: