+++ 11.08.2020 - Unsere aktuellen Lieferzeiten: 2 - 3 Werktage (gilt für alle Pflanzen) +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 6 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren









captcha



Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






10.08.2020

Frage Nr. 32986: Azalea / Rhododendren

Hallo Herr Meyer,

vorerst vielen Dank für die schöne Pflanzen, welche unseren Garten bereichert haben.

Heute allerdings die Frage bzgl. Azaleas und Rhododendren, welchen leider es nicht so gut geht (bitte s. Sie die Bilder im Anhang). Auf den Blättern sind die Fraßschäden zu finden, zudem lässt Rhododendren die Blätter hängen. Die Larven eines Dickmaulrüsslers sind auf den ersten Blick nicht zu finden. Kann es hier um einen anderen Schädling handeln?!
Danke für Ihre Antwort.

AzaleaRhododendren
AzaleaRhododendren
AzaleaRhododendren
AzaleaRhododendren
AzaleaRhododendren

Antwort: Moin, sehen Sie mal nachts nach, da dürften Sie den einen oder anderen Schädling finden, der sich über die Blätter hermacht. Desweiteren sollten Sie mal den ph- Wert des Bodens testen und auf 4- 5 senken, denn die Gelbfärbung der Blätter zeigt einen Nährstoffmangel an der bei zu hohem ph- Wert entsteht. Ohne eine Anpassung des Wertes können z.B. Eisen oder Magnesium nicht aufgenommen werden, da hilft der beste Dünger nichts. Gruß Meyer


    

10.08.2020

Frage Nr. 32985: Kirschlorbeer Genolia

Hallo Herr Meyer! Wir möchten entlang unserer Natursteinmauer eine Hecke pflanzen. Diese sollte nicht all zu breit werden, fast ganztägig Sonne vertragen und relativ schnell dicht werden, da die Hecke neben dem Sichtschutz auch als "Absturzsicherung" dienen soll. Unsere Wahl wäre auf den Kirschlorbeer Genolia 80-100cm gefallen. Wäre diese aus Ihrer Sicht für diese Ansprüche geeignet? Wie viele Pflanzen auf einen Meter würden Sie empfehlen?
Viele Grüße aus Niederbayern :)

Antwort: Moin, der Lorbeerkirsch ist hervorragend für Ihr Vorhaben geeignet, sie müssen bei der Größe im 3l- Container drei Pflanzen auf den laufenden Meter rechnen, beim 7,5l- Container zwei Pflanzen. Der Genolia wächst ja straff aufrecht, daher wird die meiste Energie in den Höhenwuchs gehen. Gruß Meyer


    

10.08.2020

Frage Nr. 32984: Beratungs - Anfrage

Sehr geehrter Herr Meyer,
möchte auf einer Wiese (harter Boden)einen Walnussbaum Art. Nr.:87072 pflanzen,
1. wie groß muss ich das Pflanzloch buddeln?
2. welch menge an Pflanzerde benötige ich?
3. kann ich schon jetzt Pflanzen, oder muss
ich warten bis zum Frühjahr.
Für Ihre Beratung währe ich dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
R.L.

Antwort: Moin, bereiten Sie ein Pflanzloch mit dem Durchmesser 60 cm und einer Tiefe von 50 cm vor, lockern Sie gerne noch tiefer. Sie benötigen ca. 60- 80 Liter Pflanzerde, die Sie mit dem ausgehobenen Boden durchmischen. Sie sollten auf jeden Fall bis Ende September warten, bei einem schwierigen Standort müßten Sie sonst im Sommer viel mehr Pflege betreiben, warten Sie bis mehr Feuchtigkeit im Boden ist. Gruß Meyer


    

10.08.2020

Frage Nr. 32983: Terassenumrandung

Moin Herr Meyer,
welche Pflanzen eignen sich als Terassenumrandung zwischen Granitsteine mit relativ wenig Boden?
Sonniger Standort.
Gut wären Pflanzen, die etwas die Insekten abhalten (wir wohnen in Bachnähe)
Vielen Dank!

Antwort: Moin, da würde ich Ihnen die ganze Palette der Kräuter empfehlen. Zum einen halten sie stechende Insekten ab, zum anderen kommen sie mit dem Standort gut zurecht. Rosmarin und Co. werden im Freiland größer, als im Topf in der Küche, passen sich aber gut in Beeten mit festen Umrandungen ein und sind sehr schnittverträglich. Pflanzen Sie also Basilikum, Lavendel, Minze, Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano und Bohnenkraut. Gruß Meyer


    

10.08.2020

Frage Nr. 32982: Carpinus betulus 175-200 C20 Solitär

Hallo Meister Meyer,
was denken Sie, kann ich die Pflanzen als Hecke gepflanzt nach der Pflanzung um ca.25cm in der Höhe reduzieren oder ist es besser dem Anwurzeln den Vorrang zu geben und den Rückschnitt auf den Spätwinter zu verlegen.Ich brauche aktuell nicht mehr Höhe, habe aber diese Grösse genommen um möglichst kräftige und stabile Pflanzen zu setzen.
Besten Dank

Antwort: Moin, ein Pflanzschnitt ist sinnvoll, um der Pflanze das Anwachsen zu erleichtern, daher ist ein Rückschnitt am Tag des Pflanzens auf jeden Fall zu empfehlen. Da es sich um Containerware handelt ist ein Rückschnitt zwar nicht unbedingt nötig, aber die Hainbuchen haben dann mehr Wurzelmasse als nötig und können um so kräftiger Anwurzeln. Der Austrieb im Frühjahr ist dann schön kräftig und grün. Gruß Meyer



1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Thomas am 10.08.2020:
Leider erübrigt sich ihre Antwort, die Pflanzen kamen heute total vertrocknet und mit um 50cm abgebrochenen Spitzen an, absolut lieblos unter das LKW Dach gequetscht und 4 Tage nicht mit Wasser versorgt,schade um die einst guten Pflanzen.

    

10.08.2020

Frage Nr. 32981: Terassenpflanze

Guten Morgen,
welche Pflanzen können sie als Terassenpflanze im Kübel für eine sonnige Lage empfehlen
die auch mal ein Wochenende ohne Wasser aushält ?

Antwort: Moin, das kommt natürlich auf die Größe des Kübels und Ihren persönlichen Geschmack an. Es wäre z.B. ein Zwerg- Sommerflieder oder Zwerg- Schmetterlingsflieder möglich, aber auch kleinere Schneeballarten, Garteneibisch, Rutenhirse Prärie Sky, Fuchsrote Neuseeland Segge. Gruß Meyer


    

10.08.2020

Frage Nr. 32980: Rutenhirse Höhe

Mich würde interessieren wie hoch die Rutenhirse bei ihnen im 5l Container ist und wie viele Pflanzen man in einen Pflanzen Kübel mit 75-90 breite und. 30 Tiefe Pflanzen soll ...

Antwort: Moin, die Rutenhirse ist aktuell 50- 60cm hoch, sobald Sie ausgepflanzt ist wird sie natürlich noch größer werden. In den von Ihnen genannten Kübel passen zwei Pflanzen, da man ja noch mit dem Breitenzuwachs rechnen muß. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32979: Blumen, Obst und Gemüse

Guten Tag Herr Meyer,
seid wir umgezogen sind und einen großen Garten haben sind unsere Kinder ans Gärtnern gekommen.
Sie lieben es Blumen, Obst und Gemüsesamen nach Möglichkeit selber zu sammeln und dann auszusähen.
Nun habe ich gelesen das manche Samen erst stratifiziert werden müssen damit daraus etwas wächst.
Nun stellt sich für mich die Frage ob ich alle Samen wenn diese getrocknet sind gennerell einfrieren kann bis zum Einsatz kommen oder ob das manche Samen nicht vertragen.
Vielleicht haben Sie ja auch noch ein paar gute Tipps für das anziehen von Pflanzen und im besonderen für das ziehen von Rosen aus Samen. (Das sind die lieblings Blumen meiner Kinder).

Antwort: Moin, stratifizieren heißt nicht immer einfrieren, es kann auch eine andere Behandlung vonnöten sein, um eine Keimhemmung abzubauen. Deshalb ist es wichtig sich für jede einzelne Pflanze neu zu informieren, denn einige Samen vertragen langandauernde, niedrige Temperaturen nur bedingt. Die Vermehrung von Rosen funktioniert nicht immer, bei Wildrosen funktioniert das Aussäen problemlos, viele der Neuzüchtungen haben die Fähigkeit zur Herstellung von keimfähigen Samen zugunsten der Schönheit und Krankheitsresistenz verloren und können nur durch Veredlung (im Winter) oder Steckhölzer (jetzt im Herbst) vermehrt werden. Einfach ausprobieren. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32978: Frage zu Artikel 89709 Gloria de Versailles

Hans Wöhler. KD NR. 2722491
Hallo Herr Meyer,
ich habe vor ca 1 Woche die oben angegebene Pflanze bekommen und sofort eingepflanzt. Mir ist nicht klar ob die Stiele an den Zweigenden die Reste von verblühten Blüten sind oder ob dies die Knospenansätze für neue Blüten sind. Die Pflanze soll ja von August bis November blühen und ich habe bei der Bestellung gehofft dass die Pflanze noch in diesem Jahr blüht. Ich wäre sehr enttäuscht wenn die Pflanze schon komplett verblüht wäre. Es tut sich nichts seit 1 Woche. Danke für Ihre Antwort.

FragezuArtikel89709GloriadeVersailles

Antwort: Moin, die von Ihnen bestellte Sorte blüht von Juli bis Oktober, da sich auf dem Foto keine Ansätze für Beeren erkennen lassen steht Ihnen also die Blüte noch bevor. Allerdings muß sich die Pflanze an den neuen Standort gewöhnen, eine Woche ist da nicht viel Zeit. Haben Sie ein wenig Geduld. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32977: Kurilenkirsche Brilliant

Guten Tag Herr Meyer,

seit einigen Tagen bekommt meine wunderbar gewachsene Kurilenkirsche Brilliant auf der Unterseite einiger Blätter einen gräulich-pelzigen Belag. An genau diesen Stellenrichtet sich das Blatt auf der Blattoberseite in die Höhe bzw. nimmt eine wellige Form an. Zusätzlich bekommt sie nun plötzlich gelbe Blätter, die vorher völlig normal aussahen. Hat sie einen Pilzbefall? Vor Kurzem habe ich eine Trauermückenbehandlung mit Nematoden durchgeführt, und musste dabei die Erde 2 Wochen lang dauerhaft feucht halten.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrun Möller

KurilenkirscheBrilliant

Antwort: Moin, da scheint in der Tat ein Pilz am Werk zu sein, in diesem Falle der Falsche Mehltau. Diesen bekämpfen Sie jetzt im Anfangsstadium mit Compo Ortiva Spezial Pilz-frei. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32976: Küstenmammutbaum Herkunft

Da ich nun Besitzer mehrer KM‘s bin und deutliche Unterschiede des Habitus und der Nadelfärbung von Als „normale“ sempervirens scheint also der Wuchs stark abhängig zu sein von der Herkunft die ja entweder aus einem
Gebiet in den USA oder deutschen Ablegern Wuppertal,Kaldkirchen etc stammt. Daher meine Frage wissen Sie , um welche Herkunft es sich bei euren KMs handelt ?
Anbei mal ein Bild meines KM denn ich hier erworben habe

KstenmammutbaumHerkunft

Antwort: Moin, unabhängig von der Herkunft entwickeln sich die Küsten- Mammutbäume sehr unterschiedlich, es sind großwerdende Pflanzen mit einem individuellem Charakter. Die für die von uns verwendeten Samen zur Anzucht der Bäume kommen auf jeden Fall aus Deutschland, über den genauen Ursprung kann ich allerdings nichts sagen. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32975: Portugisischer Kirschlorbeer

Hallo, sind alle bei Ihnen erhältlichen Portugischischen Kirschlorbeer für einen schattigen Standort geeignet? Die Pflanze würde neben einem Pool stehen, gelangen die Blüten ins Wasser, bsp.weise wie bei einem Sommerflieder? Vielen Dank.Gabi Neumann

Antwort: Moin, der von Ihnen angesprochene Kirschlorbeer kann auch im Schatten wachsen, aufgrund seiner Herkunft gedeiht er in der Sonne allerdings üppiger. Bei einem regelmäßigen Schnitt werden die Zweige nicht überhängen, somit wird auch Ihr Pool nicht durch die herabhängenden Blüten verunreinigt werden. Gruß Meyer


    

09.08.2020

Frage Nr. 32974: dringend Pflanze gesucht

Hallo, Ich suche dringend folgende Pflanze.
Kalanchoe verticillata
Kalanchoe delagoensis
Bryophyllum tubiflorum
Bryophyllum verticillatum
Bryophyllum delagoense ich habe auch ein Bild angehängt. Es geht um Krebs heilen. Ich hoffe Sie können mir helfen. Lieben Dank

Antwort: Moin, es handelt sich dabei um das Brutblatt, die wirksame Droge mit geeigneten Wirkstoffen können Sie aber hygienischer und verbraucherfreundlicher in der Apotheke erhalten. Das Gewinnen von Wirkstoffen für die medizinische Behandlung erfordert nämlich eine Menge Rohmaterial, d.h. viele Pflanzen. Wir haben diese spezielle Pflanze gar nicht im Angebot, tut mir leid. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Dominic am 10.08.2020:
Lieben Dank für ihre Antwort. Können sie mir bitte den Namen des Wirkstoffs oder des Medikaments nennen? Damit ich weiß wonach ich suchen muss. Ich habe nochmal ein Bild angehängt ich hoffe es hat dieses Mal geklappt Lieben Gruß
32974

    

09.08.2020

Frage Nr. 32973: Ungiftiger Lorbeer?

Hallo Herr Meyer,
wir möchten unser Rabattbeet neu anpflanzen und würden gerne die Bepflanzung mit Lorbeer (rechts und links als Sichtschutz), Hortensien, Eucalyptus und Lavendel machen.
Nun habe ich gelesen,dass die Früchte vom Lorbeer giftig sind. Gibt es auch andere Sorten,die ungiftig sind und oder keine Beeren haben???
Würden Sie sagen,diese Art Zusammenstellung der Pflanzen verträgt sich miteinander oder was könnten Sie uns empfehlen???
Vielen lieben Dank für Ihre Antwort und die damit verbundene Mühen!
Mfg

Antwort: Moin, die Sorten Rotundifolia und Genolia blühen wenig, es reicht dann vollkommen die Blüten zu entfernen, um Früchten vorzubeugen. Die Zusammenstellung der Zierpflanzen ist absolut möglich, es kann allerdings aufgrund des unterschiedlichen Wasserbedarfs zwischen Hortensie und Lavendel kollidieren. Ich würde deshalb eher Katzenminze oder Leimkraut empfehlen. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32972: wieder Nussbaum

Lieber Meister, ich nerve Sie das letzte Mal. So sieht der Nussbaum jetzt aus. Die Nüsse sind komplett verschrumpelt. Ausbuddeln? Ich würde gerne im Herbst einen neuen pflanzen, ginge das an der gleichen Stelle? Ist es normal, dass er einfach von (zu) viel Regen eingeht?

wiederNussbaum
wiederNussbaum

Antwort: Moin, Sie nerven keinesfalls. Tatsache ist, daß der Baum nicht von zuviel Regen Schaden nimmt, sondern anscheinend von Staunässe, denn der von Ihnen gemessene Feuchtigkeitswert hatte sich ja nicht verändert. Sie können den Walnußbaum ausgraben und das Pflanzloch dann noch tiefgründiger lockern, evtl. mit Untermischung von Schreddat oder Kies den Boden besser drainieren. Entweder Sie versuchen es noch einmal mit dem vorhandenen Exemplar, oder Sie warten bis zum Herbst mit einer Neupflanzung. Der Erfolg wird durch gute Vorarbeit kommen. Gruß Meyer

    

08.08.2020

Frage Nr. 32971: mammutbaum

hallo meister welcher baum ist das denn

mammutbaum
mammutbaum

Antwort: Moin, von der silbernen Farbe der Triebe, den recht flachen Nadeln und der sichtbaren Borkenstruktur ist dies ein Mammutbaum. Meiner Meinung nach der bessere Weihnachtsbaum. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32970: Schwanenhals Agave

Hallo, meine Schwanenhals Agave steht seit jeher sehr sonnig. Jetzt bekommt sie weiße Punkte auf den Blättern. Mach ich was falsch oder ist das eine Krankheit?

SchwanenhalsAgave

Antwort: Moin, das ist sehr eindeutig ein Sonnenbrand. Auch wenn die Pflanze Sonne gewohnt ist, dann war es jetzt ein bißchen zu viel. Die Blätter werden eintrocknen und abfallen, das wird die Agave aber nicht langfristig schädigen. Gruß Meyer

    

08.08.2020

Frage Nr. 32969: Pilz an Hechtrose

Ich habe eine Hechtrose, die sich seit Jahren gut entwickelt und inzwischen 2,5m hoch ist. Sie hat auch in diesem Frühjahr normal ausgetrieben und üppig geblüht. Nun hat sie an den Trieben und an den Hagebutten einen leuchtend orangefarbenen Pilz und fast alle Blätter verloren. Was ist das für ein Schädling und was sollte ich tun, um die Pflanze zu retten. Der benachbarte Strauch,eine Weigelie, ist nicht betroffen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen Silvia Rödiger (Thüringen)

Antwort: Moin, wenn ich orange höre, dann denke ich Rosenrost. Das ist also ein lösbares Problem, allerdings kommen Sie bei dem von Ihnen beschriebenen Stadium nicht um ein Fungizid herum. Verwenden Sie Compo Duaxo Rosen Pilz- frei, dann sollte sich das Problem bald von selbst lösen. Unter Umständen müssen Sie einen leichten Rückschnitt durchführen. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32968: Mispelbaum

Hallo Herr Meyer,
Ich habe im Frühjahr einen Mispelbaum bei Ihnen gekauft, der ca 150,- Euro gekostet hat. Ich habe ihn sofort im Garten ausgepflanzt. Zuerst wuchsen dem Baum kräftige Blätter, er sah ganz gesund aus. Aber mit der Zeit blieb alles wie eingefroren im gleichen Entwicklungsstand, die Blätter wachsen nicht, vertrocknen eher, aber auch nicht ganz, alles sieht sehr merkwürdig aus. Der Baum wird 2-3 Mal die Woche für 1/2 Stunde automatisch beregnet. Es steht ja überall, dass der Baum eher weniger anspruchsvoll ist. Ich bin ratlos, was mache ich falsch? Es ist so schade um den schönen Baum!

Antwort: Moin, es handelt sich um einen nicht voll angewachsenen Strauch/ Kleinbaum, der noch regelmäßig Wassergaben benötigt, besonders jetzt in der heißen Zeit. Eine Beregnung ist daher ungeeignet, die Wasserzufuhr muß weiterhin direkt im Wurzelbereich erfolgen, ggf. sogar täglich und durch Füllen des Gießrandes. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32967: Himbeeren

Meine Himbeeren haben im Ertrag stark nachgelassen. Die Ruten brechen auf und knicken um.Es kommen dann nur schwache Triebe in großer Zahl, die am Boden liegen. Die Früchte sind sehr klein. Ich habe schon den Standort gewechselt aber es war kein Erfolg zu verzeichnen. Der Standort ist sonnig, der Boden Lösslehm. Ich bringe jedes Jahr eigenen Kompost ein und wässere regelmäßig mit Regenwasser.
Was kann ich tun, um wieder einen gesunden Bestand zu bekommen und gute Erträge zu erzielen.

Antwort: Moin ,das hört sich verdächtig nach der Rutenkrankheit an, diese ist die häufigste Krankheit bei Himbeeren. Wichtig ist das herausnehmen der befallenen Ruten, eine prophylaktische Fungizidspritzung im Frühjahr nach dem Neuaustrieb, die leichte Beschattung der Pflanzen und eine Bodenabdeckung aus Rasenschnitt. Dies alles dient der Prophylaxe und Steigerung der Abwehrkraft der Himbeeren. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32966: Brabant

Hallo,
ich habe vor einigen Wochen 3 Brabant Pflanzen bei Ihnen gekauft und ich denke gut eingepflanzt.
Allerdings ist bei einer Pflanze nun ein regelrechtes Austrocknen zu verfolgen. Es fängt an den Spitzen an und geht dann am Blattwerk nach innen.Die Blätter werden hellbraun dann gelb und dann trocken.
Bei den beiden anderen fängt es langsam auch an.
Wenn ich den Finger in die Erde stecke ist die Erde nicht trocken, aber auch nicht zu nass. Eigentlich, finde ich, genau richtig.
Was empfehlen Sie mir, was kann ich machen um die Pflanzen zu retten?
Bilder lege ich bei.

Zudem wollte ich erfragen, was bei einer Brabantpflanze sein kann, wenn die Rinde abplatzt und die darüber liegenden Triebe braun werden?
Die Pflanze ist ca 5 Jahre alt und sehr gut gewachsen, bisher.
Es kann auch kein Stau-Nässe sein, weil die Pflanze auf einer Erhöhung steht, wo das Wasser weg kann.

Danke im Voraus.
Viele Grüße
Klaus Hopf

Antwort: Moin, es handelt sich um den Thuja occidentalis Brabant? Ich hoffe, Sie haben den Gießrand angelegt, denn den benötigen Sie jetzt. Die Pflanzen vertrocknen tatsächlich. Füllen Sie den Gießrand, bis kein Wasser mehr abfließt, ggf. sollten Sie in ein paar Wochen die vertrockneten Spitzen mit einer Heckenschere leicht zurücknehmen. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32965: Vanille Fraise

Die Blüten meiner Vanille Fraise werden leider braun. Sie hat morgens Schatten und ab Mittag Sonne.
Ich habe sie nur von unten gegossen.
Schade, ich hatte mich so auf die farbliche Änderung ins Rosa gefreut.

Antwort: Moin, Hortensien sind sehr durstig, aber Staunässe vertragen sie trotzdem nicht. Bei zu starkem Gießen entwickeln sich daher die Blätter ganz gut und werden auch neu nachgeschoben, die Blüten allerdings werden braun. Gerade bei Neupflanzungen kann das schnell passieren, gießen Sie ein paar Tage etwas zurückhaltender und sehen Sie, wie sich die Pflanze entwickelt. Gruß Meyer


    

08.08.2020

Frage Nr. 32964: Walnussbaum Formschnitt möglich?

Ein 80 Jahre alter Walnussbaum soll zurück geschnitten werden. Was kann man maximal kürzen/ schneiden ohne das der Baum Schaden nimmt.(Formschnitt möglich?) und in welchem Zeitraum ist die Umsetzung günstig?

Antwort: Moin, Walnussbäume sind besonders anfällig, daher sollte man nur in Ausnahmefällen einzelne Äste herausnehmen. Ein Formschnitt ist daher fachlich betrachtet nicht empfehlenswert. Sollte ein Schnitt aus Sicherheitgründen nötig sein, dann sollte die Säge im September, spätestens aber im Januar angesetzt werden, da in dieser Zeit kein allzu starker Saftfluß auftritt, der den Baum sehr schwächen kann. Gruß Meyer


    

07.08.2020

Frage Nr. 32963: Einpflanzen

Ich habe Stauden von pflanzmich geliefert bekommen. Leider komme ich erst in einer Woche wieder nach Hause. Können die Pflanzen so lange warten,bis sie eingepflanzt werden? Was sollte während der Woche mit den Pflanzen gemacht werden?
Mit freundlichen Grüssen
Saskia Lettmaierz

Antwort: Moin, die Stauden sollten in jedem Falle aus dem Karton entnommen und gewässert werden, sobald sie an einem hellen Standort aufgestellt wurden. Gruß Meyer

    

07.08.2020

Frage Nr. 32962: Waldrebe Taiga

Ich habe bei Ihnen die Waldrebe Taiga gekauft. Aber die Blüten sind einfarbig und ganz hell. Woran kann das Liegen??

Antwort: Moin, wenn solch sehr auffällig gefärbte Blüten einen 'Fehler' aufweisen dann ist das zumeist auf einen nicht optimalen Standort zurückzuführen. Sie sollten einmal die Lichtverhältnisse und die Nährstoffzufuhr überprüfen. Gruß Meyer


    

07.08.2020

Frage Nr. 32961: gARTENTEICHBEPFLANZUNG

Hallo Herr Meyer, ich habe eine Frage zur Teichbepflanzung. Welche Erde nehme ich am besten für die im Wasserstehenden Pflanzen die ich in Körbe setzten möchte und kann ich Körbe und Erde bei Ihnen mitbestellen?
MfG F. ZumbuschD4CU6

Antwort: Moin, für Wasserpflanzen ist es kaum nötig Substrat oder Körbe einzubringen, setzen Sie einfach die mitgelieferten Kleincontainer ein und warten Sie bis sich die erwünschte Schlammschicht gebildet hat, dann verbreiten sich die Wasserpflannzen von ganz allein und suchen sich die geeigneten Standorte selbst aus. Alternativ können Sie auch Kies in normale Kleincontainer füllen. Einige Wasserpflanzen vermehren sich sogar frei schwimmend. Gruß Meyer


    

07.08.2020

Frage Nr. 32960: Lonicera MARTINE

Hallo,
ich habe eine Frage zur Lonicera pericl. Martine.
Ich habe diese gekauft und nun anderswo gelesen, daß diese eher nicht klettert, sondern niedrig-buschig bleibt. Wie sind ihre Erfahrungen mit dieser Sorte?
Danke

Antwort: Moin, es ist richtig, daß es sich um einen Kleinstrauch mit dichtem Wuchs handelt. Dieses Geißblatt wächst nicht kletternd sondern flachbleibend und kann sogar als Bodendecker genutzt werden. Er wächst sogar im Schatten und kann daher gut als Unterpflanzung für Gehölze verwendet werden. Gruß Meyer


    

07.08.2020

Frage Nr. 32959: was für eine Pflanze ist das

ich habe vor zwei Jahren eine Pflanze gesetzt die sehr große Blätter hat fast ähnlich wie eine Kastanie und die Blüte die daraus entstanden ist war über einen Meter hoch und hatte kleine weinrote Blüten können Sie mir weiterhelfen

Antwort: Moin, wenn die Blätter wie eine Kastanie aussehen dann erinnert mich die Beschreibung an eine Rodgersia. Es gibt mehrere Arten und Sorten mit dunkelroten Blüten, aber vielleicht hilft Ihnen die Gattung ja schon weiter. Gruß Meyer


    

07.08.2020

Frage Nr. 32958: Bambus Hecke

Hallo!
Wenn man eine Bambushecke mit zb fargesia Jumbo oder Rufa pflanzt, welche Höhe sollte man hier kaufen, wenn man möglichst schnell eine ca 2 m hohe, blickdichte Hecke haben möchte? Welcher Pflanzabstand wäre zu wählen? Wir haben bisher 1,60 hohe Pflanzen gekauft, allerdings gehen diese sehr ins Geld und wir benötigen viele. Wann wächst der Bambus immer?

Zur Hainbuche: wenn man diese bei Ihnen als wurzelware in ca 1,50m Höhe premium oder die Stufe darunter kauft, wie muss diese anfangs beschnitten werden, dass die möglichst blickdicht wird?

Antwort: Moin, Sie sollten eine möglichst hohe Hecke wählen, denn Bambus wächst zwar schnell und sprichwörtlich über Nacht, dazu muß er aber erstmal angewachsen sein. Wenn Sie also nicht warten wollen, dann müssen Sie Pflanzen von 1,50m Höhe und mehr wählen mit einem Pflanzabstand von ca. 30-50 cm zwischen den Wurzelballen. Bei der Hainbuche müssen Sie etwa ein Drittel der Höhe zurücknehmen, um das Anwachsen zu ermöglichen und eine gute Verzweigung zu erreichen. Gruß Meyer


    

06.08.2020

Frage Nr. 32957: Walnussbaum

Guten Abend, innerhalb von ein paar Tagen hat mein Walnussbaum braune Flecken bekommen und die Blätter trockenen aus. Er wird jeden Abend sehr großzügig gegossen. Was kann ich hier tun?

Walnussbaum

Antwort: Moin, bitte entfernen Sie umgehend den Rindenmulch von dem jungen Baum, er saugt das Gießwasser auf und kann Bakterien und Pilze beherbergen. Legen Sie einen Gießrand an, um die Walnuß mit ausreichendem Wasser zu versorgen. Gruß Meyer


    

06.08.2020

Frage Nr. 32956: Veredelungsstelle bei Harlekinweide „angeknackst“

Sehr geehrter Herr Meyer,

heute sind die bestellten Pflanzen angekommen. Die beiden Harlekinweiden sind sehr schön, allerdings war ein Karton beschädigt und bei der darin verpackten Pflanze war ein Sprung im Bereich der Veredelungsstelle festzustellen, das rosa Band war gerissen, sodass die Krone beweglich war, - wie bei einem angeknacksten Ast. Ich habe die Stelle mit Wundverschluss „geklebt“ und die Krone mit Kokosband fixiert. Wie schätzen Sie die Situation ein? Muss die Pflanze ersetzt werden?
Anbei die Bilder.

Beste Grüße
Bertram Hölzl

VeredelungsstellebeiHarlekinweideangeknackst
VeredelungsstellebeiHarlekinweideangeknackst
VeredelungsstellebeiHarlekinweideangeknackst

Antwort: Moin, danke für die guten Fotos. Leider kann man erst im Nachhinein sagen, wie stark die Veredlungsstelle gelitten hat und wie gelungen die Erste Hilfe ist. Halten Sie uns gerne über die weitere Entwicklung informiert, ggf. werden wir Ihnen Ersatz stellen. Das feste Verbinden ist jetzt das Wichtigste. Gruß Meyer



1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Bertram Hölzl am 07.08.2020:
Vielen Dank Herr Meyer für die rasche Antwort, werde Sie über den „Patienten“ auf dem Laufenden halten. Im Moment geht es der Pflanze gut, die Verbindung erscheint mir stabil, hoffentlich hält sie auch stärkerem Wind stand. BG Bertram Hölzl

    

06.08.2020

Frage Nr. 32955: Wisteria

Guten Tag Herr Meyer,

ich hatte mir im März 2018 bei Ihnen eine Wisteria sinensis ; 150 – 200 cm (Art.-Nr. 95799) und eine Wisteria sinensis alba ; 100 – 150 cm (Art.-Nr. 125998) gekauft die ich beide an eine Pergola in ca. 5 m Abstand gepflanzt habe. Die Wisteria sinensis hat schon nach dem Sommerschnitt 2018 die ersten Blüten gehabt, worüber sich sehr überrascht und erfreut war. 2019 hat sie im Frühjahr und Sommer geblüht und im Frühjahr 2020 auch.
Die Wisteria sinensis alba hat aber bis heute nicht geblüht. Beide Pflanzen sind kräftig gewachsen, stehen am gleichen sonnigen Standort und werden gleich behandelt und geschnitten wie es in der Literatur steht.
Kann es sein dass die Alba länger braucht bis sie blüht oder mache ich etwas falsch?

Danke für Ihre Mühe,

Roland Herrmann

Antwort: Moin, tatsächlich kann die ein oder andere Pflanze etwas länger brauchen, um zu blühen, sie sind so unterschiedlich wie Menschen. Ein etwas stärkerer Rückschnitt kann diesen Weißregen zu einer Blüte animieren. Gruß Meyer


    

06.08.2020

Frage Nr. 32954: Hainbuche

Hallo!
Sie sind Allergiker und möchten eine Hainbuche hecke, da diese die einzige nicht giftige Möglichkeit für unsere Kinder zu sein scheint. Zieht diese wirklich Bienen an? Das wäre für uns ein Problem.
Herzlichen Dank

Antwort: Moin, die Hainbuche blüht eben schon im Februar und ist eine der frühesten Möglichkeiten für Bienen Nahrung aufzunehmen. Da jedoch in dieser Zeit auch oft der Formschnitt durchgeführt wird werden die Blüten abgeschnitten, Bienen werden in dem Fall nicht angezogen. Eine Bambushecke wäre auch noch eine Alternative. Gruß Meyer

    

06.08.2020

Frage Nr. 32953: Traubenheide „Little Flames“ (Leucothoe fontanesiana)

Hallo Herr Meyer,
Wir hätten gern gewusst, welchen Dünger der Pflanze Traubenheide „Little Flames“ im Frühjahr gegeben werden muss?

Für Ihre Bemühungen im Voraus Danke.
Familie Klaus Strey

Antwort: Moin, für Heidepflanzen sollten Sie einen Spezialdünger einsetzen, der zugleich den pH- Wert des Bodens angleicht, daher würde ich zu Cuxin Rhododendrondünger raten. Gruß Meyer


    

06.08.2020

Frage Nr. 32952: Heckenschnitt

Lieber Meister,

ich habe am Dienstag eine tolle Hecke geliefert bekommen. 185 Pflanzen der Weissbuche ca. 120 cm hoch. Nun habe ich alle Pflanzen eingepflanzt und mit einem Draht gegen Wind gesichert. Wann sollte der erste Schnitt erfolgen wie viel soll abgenommen werden? Welchen Dünger empfehlen Sie ? Wann sollte gedüngt werden? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung. Beste Grüße aus Laboe Alexander Fey

Antwort: Moin, freut mich, daß Sie mit der Ware so zufrieden sind. Sie können bei der Containerware den Pflanzschnitt überspringen und sollten den ersten Formgebenden Schnitt im Frühjahr tätigen. Etwa im Februar sollten Sie 10- 15cm von der Höhe zurücknehmen. Ein gute Dünger ist Oscorna Animalin Baum- und Strauchdünger, falls Sie keine Hornspäne in den Pflanzgraben gegeben haben können Sie jetzt eine Gabe aufstreuen. Wichtig ist jetzt aber vor allem das Wässern. Gruß an die Ostsee, Meyer


    

06.08.2020

Frage Nr. 32951: Buchenhecke

Guten Tag

Wir würden gerne wissen wie tief/breit der Graben sein muss, wenn wir im Oktober wurzelnackte Buchenheckenpflanzen 125-150cm von Ihnen liefern lassen.

Was bedeutet Liefertermin Mitte Oktober? Wie genau kann man sich auf den zeitraum verlassen und wann wird dieser konkretisiert.

Antwort: Moin, der genaue Liefertermin wird Ihnen mitgeteilt, sobald die Ware für den Versand vorbereitet wird, dies wird in den letzten beiden Oktoberwochen geschehen. Sie sollten bis dahin einen Graben von 40cm Tiefe und etwa 50cm Breite vorzubereiten. Gruß Meyer

    

06.08.2020

Frage Nr. 32950: Ein Spross anstelle einer Wurzel?

Guten Tag,
ich habe neulich die verwucherte und überwässerte Dieffenbachia meines Freundes geschnitten und dabei 7 Kopfstecklinge gesammelt, davon drei in Erde und 4 in Wasser gepackt.
Nun sind da nach drei Tagen natürlich noch keine Wurzeln, jedoch wächst bei einer derer im Wasserglas ganz unten ein kleiner Spross mit zwei Blättchen, je ein Millimeter, direkt über dem Schnitt.
Wo kommt der Spross her, was will er da und wo will er hin?
Ist das möglicherweise ein blinder Passagier der sind da angehängt hat als ich den Steckling erst in Erde platziert hatte?
LG

EinSprossanstelleeinerWurzel

Antwort: Moin, der blinde Passagier ist sehr wahrscheinlich, denn es handelt sich offensichtlich um Keimblätter einer kleinen Pflanze mit einer kleinen weißen Wurzel. Gruß Meyer

    

05.08.2020

Frage Nr. 32949: Kletterrose einmal blühend

Ist diese Rose noch zu retten? Sie blüht im Frühjahr

Kletterroseeinmalblhend

Antwort: Moin, die Rose hat einen Pilzbefall, das ist im Wesentlichen ein optisches Problem, solange die Pflanze noch neue Blätter nachschiebt. Es ist aber auch schnell mit einem Fungizid zu bekämpfen. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32948: welcher Baum ist das?

Hallo Herr Meyer,
um welchen Baum handelt es sich hierbei?

Viele Grüße,
Andy

welcherBaumistdas
welcherBaumistdas
welcherBaumistdas
welcherBaumistdas

Antwort: Moin, es handelt sich um die Trauerweide. Gruß Meyer



2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Beatrix am 06.08.2020:
Das ist meine Weide im Kübel
Meisterfrage-Kommentar
Beatrix am 06.08.2020:
Die Blätter sehen aus wie bei meiner Weide im Kübel

    

05.08.2020

Frage Nr. 32947: welcher lavendel ist das

Habe diesen wunderschönen Lavendel in einem öffentlichen Garten gesehen - um welche Sorte handelt es sich?

Vielen Dank für die Mühe

welcherlavendelistdas
welcherlavendelistdas

Antwort: Moin, es handelt sich um den Französischen Lavendel Lavandula dentata. Gruß Meyer



1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Ligu am 06.08.2020:
Es ist kein Lavendel, sondern die Blauraute (Perovskia atriplicifolia)

    

05.08.2020

Frage Nr. 32946: Auberginen färben sich Geld

Hallo,

Meine Langfinger-Auberginen färben sich gelb und sehen kümmerlich aus. Sie stehen im gut belüfteten vollsonnigen Gewächshaus werden ausreichend Bewässert und einmal wöchentlich mit organischem Dünger gedüngt. Gerne wüsste ich ihren Rat.

Beste Grüsse,
Moritz

AuberginenfrbensichGeld
AuberginenfrbensichGeld

Antwort: Moin, Ihre Aubergine hat einfach zu viele Früchte angesetzt, das laugt die Pflanze aus. Reduzieren Sie die Anzahl der Früchte und kürzen Sie ruhig den längsten Trieb ein bißchen ein, um mehr Blattmasse und weniger Blüten zu produzieren. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32945: welche tolle Pflanze ist das?

Hab eben dieses wunderbare schwarze Gewächs gefunden- um welches handelt es sich hier?
Danke und Gruß

welchetollePflanzeistdas
welchetollePflanzeistdas

Antwort: Moin, das ist ein roter Perückenstrauch, pflegeleicht, schnittverträglich und sehr schöne Blütenstände. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32944: Unkraut oder Blumen

Ist das ein Unkraut oder eine Blume. Giftig oder nicht. Wächst unter einem Kirschlorbeer.
Wurde nicht gepflanzt.

Danke für die Antwort

UnkrautoderBlumen
UnkrautoderBlumen

Antwort: Moin, das ist die Kermesbeere, ihre Blätter, besonders aber die Beeren sind stark giftig. Sie gilt sowohl als Staude, als auch als unerwünschtes, eingewandertes Wildkraut. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32943: Blattwelke Urweltmammutbaum

Hallo Herr Meyer,
Bereits den zweiten Sommer beobachte ich bei meinem Urweltmammutbaum, dass neu geschobene Triebe innerhalb weniger Tage welken und schließlich absterben. Im letzten Jahr erholte sich der Baum schließlich wieder und es kamen ein paar kleinere Triebe nach. Dieses Jahr nun das gleiche Bild. Besonders betroffen ist der mittlere Bereich des Baums. Die Spitze ist bisher überhaupt nicht betroffen. Über eine Diagnose würde ich mich freuen. Eventuell haben Sie auch einen Tipp, wie ich ihm helfen könnte.
Viele Grüße
W. Vogt

BlattwelkeUrweltmammutbaum

Antwort: Moin, entweder gehen Ihrem Mammutbaum die Nährstoffe oder das Wasser aus bei dem Versuch längere Triebe zu bilden. Düngen Sie und wässern Sie gelegentlich zu. Den Baumpfahl können Sie übrigens entfernen. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32942: bodendecker als rasenersatz

hallo herr meyer,
ich brauche einen bodendecker als rasenersatz der aber auch für die hunde ungefährlich ist.
kann ich die waldsteinia dafür auch gebrauchen oder darf mann da nicht drauftreten?
die fläche wäre halbschattig bis sonnig
dann noch eine frage wie viel bodendecker brauche ich für ca 10meter mal 0,90 cm
dann habe ich noch einen sehr trockenen platz im garten den ich auch sehr gerne bepflanzen würde hier wären es ca 6 meter mal 0,90 cm
leider kommt dort kein regen hin da die bäume im weg sind gibt es bodendecker die mit der trockenhaeit klar kommen ich könnte es höchstens mit giesen oder wassersprenger ausgleichen
in der hoffnung bald etwas von ihnen zu hören, damit ich die bodendecker noch einpflanzen kann
verbleibe ich
mit freundlichen grüssen

christa hutterer

Antwort: Moin, schauen Sie sich einmal die Teppichverbene Summer Pearls, die Römische Scheinkamille oder das Sternmoos an, die sind trittfest und für die verschiedenensten Standorte geeignet. Sie sollten unter den Bäumen auf jeden Fall zugiessen, ein Rasensprenger bringt nur bedingt Wasser bis in den Bereich der Wurzeln des Bodendeckers. Da wir uns ja noch im Sommer befinden sollte die Vegetationszeit noch ausreichen, um die Stauden flächendeckend zu pflanzen. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32941: Garteneiibisch Blue Chiffon wächst nicht

Sehr geehrter Herr Meyer,

Ich habe im Juni einen jungen kleinen Hibiskus von Euch bestellt und im guten Zustand erhalten.
Aber es wächst nicht..es bleibt so, wie ich es im Juni erhalten hatte. Der hat Blüten..aber noch nicht keine neue Triebe oder Blätter gesehen.

Was ist das Problem? Habe ich etwas falsch gemacht? Können Sie mir bitte helfen?

Viele Grüsse
Molu Mammen

GarteneiibischBlueChiffonwchstnicht

Antwort: Moin, das haben Sie nichts falsch gemacht, aber so eine junge Pflanze kann nur eine Sache zur Zeit: entweder blühen, oder wachsen. In Ihrem Fall ist die Versorgung in die Blüten gegangen, sobald die Pracht vorbei ist kann dann das Größenwachstum erfolgen. Geben Sie einen Hauch Dünger. Gruß Meyer



1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Molu Mammen am 06.08.2020:
Sehr geehrter Herr Meyer Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Was für Dünger empfehlen Sie für diese Hibiskus. Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüssen Molu Mammen

    

05.08.2020

Frage Nr. 32940: liguster

Hallo Hr. Mayer,
können Sie mir sagen was meine Liguster haben und was ich dagegen unternehmen kann?
Bild wurde nicht übernommen!

liguster

Antwort: Moin, ah, da ist ein Bild. Das sieht ganz nach Echtem Mehltau aus. Sie können mit Wasser und Buttermilch (im Verhältnis 9:1) spritzen, oder aber mit Compo Duaxo Universal Pilz-frei. Gruß Meyer


    

05.08.2020

Frage Nr. 32939: Liguster krank

Hallo Hr. Mayer,
können Sie mir sagen was meine Liguster haben und was ich dagegen unternehmen kann?

Vielen Dank im voraus

Antwort: Moin, geben Sie mir noch einen weiteren Hinweis? Gruß Meyer

    

05.08.2020

Frage Nr. 32938: Kletterhortensie

Hallo liebes Pflanzmichteam,

ich habe seit längerer Zeit an meiner Kletterhortensie Fressstellen in den Blättern entdeckt. Mittlerweile sieht die Pflanze garnicht gut aus. Ich sehe aber kein Tier oder ähnliches. Ich vermute evtl. den Dickmaulrüssler. Auch meine in der Nähe stehenden Funkien sehen angegriffen auf. Könnte das sein und was kann ich tun?

Danke Frau Dicken

Antwort: Moin, kucken Sie mal nachts, im Schein der Taschenlampe nach dem möglichen Verursacher. Der Gartenlaubkäfer z.B. ist nachtaktiv und frisst wahllos an allen Pflanzen. Gruß Meyer


    

04.08.2020

Frage Nr. 32937: Weiglie florida Picobella Rosa

Hallo Herr Meyer,
Weiglie florida Picobella Rosa steht bei uns im Garten eingepflanzt (Sonnenseite). Was muss bei der Überwinterung beachtet werden und welcher Dünger muss im Frühjahr gegeben werden?

Für Ihre Bemühungen im Voraus Danke.
Familie Klaus Strey

Antwort: Moin, die kleine Dame ist winterhart bis -25°C, sollte aber im ersten Jahr im Wurzelbereich abgedeckt werden. Im Frühjahr sollte sie mit einem üblichen Baum- und Strauchdünger, z.B. von Oscorna, gestartet werden. Gruß Meyer