+++ Bauerngartenfeeling +++Stauden für Ihren Bauerngarten ab 2,99€+++ +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.
Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich einfach
an meine Kollegen vom Service per E-Mail an
service@pflanzmich.de, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt. Bitte geben Sie hier keine sensiblen Daten preis! Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 0 Fragen gestellt werden.

Wenn Sie trotzdem noch eine Frage stellen wollen, können Sie dies jederzeit und ohne Begrenzung über unsere Apps machen.


Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






26.07.2021

Frage Nr. 35048: betr.bestellung buddleja

Moin Meister Meyer.
hatte mir eine buddleja(rosa)bestellt,habe nun festgestellt,daß sie nicht rosa sondern lilafarben ist.Bitte um Klärung
mfg H.Knoke

Antwort: Service@pflanzmich.de

    

26.07.2021

Frage Nr. 35047: Eukalyptus Azura

Guten Tag
Kann man den Eukalyptus Azura immer so schneiden das der Stamm nicht höher wird wie 1,50 m.
Würde ein Kübel von 60 cm ausreichen?
Danke für ihre Mühe
Mit freundlichen Grüßen
Petra Schleider

    

26.07.2021

Frage Nr. 35046: Rosenmulch

Guten Tag,
gibt es für die Rosen Wintermulch???
Rindenmulch soll ja nicht so wegen mangelnder Belüftung des Bodens nicht so gut sein.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus Berlin
Gitta Lehnert

Antwort: Moin, klassischerweise wird Tannengrün verwendet, aber auch Stroh oder Mulchscheiben aus Kokos sind gut für diesen Zweck einsetzbar. Dadurch wird vor Frost geschützt, Niederschlag und Gießwasser aber durchgelassen. Gruß Meyer

    

26.07.2021

Frage Nr. 35045: Catalpa bignonioides Aurea - Triebe sterben ab

Sehr geehrter Herr Meyer,

im letzten Frühjahr habe ich all meine Pflanzen bei Ihnen gekauft.
Seit ca. zwei Wochen bereitet mit die Catalpa bignonioides Aurea Sorgen.
Im Frühjahr war diese - wie auch im letzten Jahr mit Läusen befallen. Diese habe ich mit einem Wasser-Spülmittel-Gemisch "behandelt".
Seit zwei Wochen beginnen frische, junge Triebe mit saftigen Blätten, diese Blätter abzuwerfen. Die Blätter wellen sich, verfärben sich und fallen zu Boden. Alles in ca. 1 Woche.
Können Sie diese Problematik spzifizieren? Um was handelt es sich genau? Wie ist hier die weitere Vorgehensweise (Rückschnitt, "chem. Mittel", ...)
Haben Sie auch einen Tipp, wie im kommenden Frühjahr die Läuse die Pflanze nicht angreifen?
Im Anhang habe ich Ihnen Bilder zusammengestellt - sollten Sie noch weitere Infos benötigen, geben Sie bitte Bescheid. Ich möchte dieses Thema wirklich gut angehen, da dieser Baum wunderschön war und wieder werden soll.
Gern auch telefonische Rückmeldung: 0176/41552034.

Danke und mfG

S. Blanke

CatalpabignonioidesAurea-Triebesterbenab
    

26.07.2021

Frage Nr. 35044: Mammut

Guten Morgen,
ich habe einige Mammutsprößlinge, ca 4 Jahre alt. Wie kann ich anhand de Blätter Küstenmammut von Urweltmammut unterscheiden?
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Bernhard Neumann

    

26.07.2021

Frage Nr. 35043: Hortensien (String Annabelle)

Welchen idealen Pflanzenabstand wählt man bei den Pflanzen mit den Riesenblüten? Wie erfolgt eine ideale Bewässerung?
Jürgen Grau

    

25.07.2021

Frage Nr. 35042: Rispenhortensie Limelight verliert Blätter

Unsere Rispenhortensie Limelight wurde Ende der letzten Woche geliefert und am gleichen Tag eingepflanzt. Sie hatte schon bei Lieferung 2-3 gelbe Blätter. Diese haben sich vermehrt und fallen ab. Ist das normal?

Antwort: Moin, das kann sowohl Trockenheit, also auch ein Pflanzschock sein. Dieser Umzug ist ja auch stressig für Pflanzen, Wässern Sie gut und täglich. Gruß Meyer

    

25.07.2021

Frage Nr. 35041: pflegeleichte Pflanzen für den Vorgarten

Hallo Herr Meyer, für unser ca 12m2 großes Beet im Vorgarten suche ich absolut pflegeleichte Pflanzen (Stauden oder Kleinsträucher). Das Beet liegt im Osten vom Haus und hat bis mittags Sonne. Die Pflanzen sollten ohne viel Gießen auskommen und ohne großen Aufwand ein ansehliches Bild abgeben. Die Blüten sollten lila oder purpur sein. Was können Sie mir empfehlen?

    

25.07.2021

Frage Nr. 35040: Aroniabeere bekommt tote Zweige

Hallo.
Erst einmal ein großes Lob an Ihre Pflanzen. Ich war bisher sehr zufrieden :-)

Jetzt hatte ich aber leider den Fall, dass ganze Zweige meiner Aronias auf einmal vertrockneten und wie abgestorben sind.
Die restliche Pflanze ist unauffällig.
In der Blütezeit saßen unglaublich viele Rosenkäfer auf den Pflanzen. Wassermangel schließe ich aus.

Ich selbst bin ratlos. Vielleicht können sie mir aber helfen?

Schöne Grüße,
Melanie Fetzer

    

25.07.2021

Frage Nr. 35039: Blütenstand Kletterrose New Dawn

Hallo,
ich habe vor 14 Tagen von Ihnen 6 Kletterrosen New Dawn erhalten,die sehr gesund aussehen. Z.Z. wachsen sie noch in 3/5 Liter Container und sollen nächste Woche in große Kübel umgesetzt werden. Leider haben alle Pflanzen keine Blüten bzw. Blütenansätze. Wann werden diese Pflanzen blühen?
MfG

R. Kleine

    

25.07.2021

Frage Nr. 35038: Catalpa - jährliches Absterben einzelner Äste

Sehr geehrter Herr Meyer.

Seit ein paar Jahren sterben regelmäßig einzelne Äste an ein und demselben unserer beiden Catalpas ab. Anbei übersende ich Ihnen paar Fotos. Können Sie mir mitteilen, wo das Problem liegt, zumal sich der Baum immer komplett belaubt und dann plötzlich einzelne Äste absterben. Beim zweiten Baum ist dieses Phänomen noch nie aufgetreten. Die abgestorbenen Äste belauben sich nicht mehr und ich habe auch schon einzelne Äste/Stämme herausgeschnitten. Leider kann ich nur ein Foto anhängen. Wenn Sie weitere benötigen, kann ich Ihnen noch zusätzliche senden.
Für Ihre Rückinfo vielen Dank im Voraus.
Mit besten Grüßen
Bernard H. Kohlmann

    

25.07.2021

Frage Nr. 35037: Epimedium

Hallo Herr Meyer,
wir haben einen halbschattigen hang, an dem viel Unkraut wächst. Als Bodendecker möchten wir nun gerne Epimedium einsetzen, evtl. auch Vinca minor 'Alba'.

Eine Frage zu Epimedium: Sind die Arten und Sorten Epimedium rubrum, Epimedium rubrum 'Galadriel', Epimedium perralchicum 'Frohnleiten', Epimedium youngianum 'Roseum' und Epimedium warleyense 'Orangekönigin' geeignet, um Unkraut zu unterdrücken?

Vielen Dank!

    

25.07.2021

Frage Nr. 35036: blaue Scheinzypressen

Guten Tag - ich möchte bei Ihnen ca 90 blaue Scheinzypressen in der Höhe von 80 - 100 cm bestellen. Ich pflanze diese in einen Pflanzstein aus Beton mit den Außenmaßen: Breit/Tiefe/Höhe 40x30x25 cm. Welchen Durchmesser hat der Ballen? Bringe ich eine Zypresse pro Pflanzstein rein und ist der Platz für die benötigte Erde ausreichend? Können Sie innerhalb von 8 Tagen mit Wunschtermin liefern? Wie viel cm wachsen diese pro Jahr? Besten Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Markus Dietl

    

25.07.2021

Frage Nr. 35035: Blattknabberer

Moin Meister. An unserer Prunus cistena knabbern irgendwelche Plagegeister die Blätter nieder und das über den kompletten Strauch. Auch der benachbarte Hartriegel ist davon nicht gefeit (siehe Fotos). Ich kann keine Schädlinge entdecken. Haben Sie dafür eine Erklärung, was das sein könnte oder einen Tipp für uns?

    

24.07.2021

Frage Nr. 35034: Newsletter 10 euro??

Guten Tag,. Gerade wollte ich etwas bestellen ab 30 Euro, leider kann ich nirgendwo den 10 Euro Wert coupon von Newsletter nicht aktivieren.
Was soll ich tun?
Danke
Freundliche Grüße
Kerstin

Antwort: Service@pflanzmich.de


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Annika am 25.07.2021:
Den Service fragen. Per Chat, E-Mail oder Anruf. Wie kommt man bitte drauf, dass ein Forum für botanische Fragen der richtige Ort für eim derartiges Anliegen ist?

    

24.07.2021

Frage Nr. 35033: Newsletter 10 Euro ist weg

Hallo, mein versprochene Newsletter
Neukunden, 10Euro, ist nicht eher da, wollte eine Blutspflaume Nigra 100cm kaufen und 1 Hänge Zietrirsche 80-100cm, doch leider kam die Option nicht. Was kann ich tun um zu bestellen Und die 10 Euro sparen bekommen? Danke schon mal.
Gruß Schmadtke

Antwort: Service@pflanzmich.de

    

24.07.2021

Frage Nr. 35032: Vinca minor 'Alba'

Hallo Herr Meyer, ist Vinca minor 'Alba' für Zwiebelpflanzen durchlässig (das habe ich mal gelesen, wundere mich darüber jedoch etwas) oder kommen auch sie, ebenso wie Unkraut, nicht durch?
Ein schönen Wochenende und vielen Dank!

Antwort: Moin, natürlich ist Vinca minor durchlässig, allerdings nimmt es den Wurzelraum und die Nährstoffe für sich ein und verdrängt dadurch das Unkraut. Da ist eine Zwiebelpflanze nicht nur durch die tieferen Wurzeln, sondern auch durch ihre stärkeren Triebe sehr viel härter im Nehmen und kann sich gut durch die lockeren Triebe des Immergrüns hindurchschieben. Gruß Meyer

    

24.07.2021

Frage Nr. 35031: Befall Zierkirsche

Guten Tag, ich habe diese Zierkirsche letztes Jahr aus dem Baumarkt gekauft. Dieses Jahr hat sie einen Befall. Schwarze, kleine Käfer, die die Blätter zerfressen und von denen einige so aussehen wie Ameisen. Was kann man dagegen tun? Wenn sie neue Blätter austreibt, sind diese sofort wieder befallen. Darüber hinaus wollte ich wissen, ob es eine 'normale' Zierkirsche ist oder eine Säulen-Zierkirsche? Wenn sie nicht angebunden wäre, würde sie in alle Himmelsrichtungen wachsen, nur nicht nach oben.

Falls wichtig: Die Zierkirsche steht im Halbschatten.

Vielen Dank und liebe Grüße

BefallZierkirsche

Antwort: Moin, das ist eine normale Zierkirsche, wenn die nicht veredelt sind wachsen die auch sehr raumgreifend, so sind Kirschen eben. Was die Käfer angeht, so gibt es eine Reihe von Schädlingen, viele davon nachtaktiv. Es könnten Dickmaulrüßler sein. Die können Sie anlocken, wie auch Ohrwürmer: Stellen Sie einen Tontopf auf den Kopf und stopfen Sie Holzwolle hinein. Die Käfer ziehen sich tagsüber nämlich gerne an einen dunklen Ort zurück. Dann einfach einsammeln und umsiedeln. Gruß Meyer

    

24.07.2021

Frage Nr. 35030: Malus Delbarestivale

Guten Tag Meister Meyer,

Frage 1) Wäre es möglich, daß Sie mir den Malus Delbarestivale als Säulenapfel veredeln ?

Frage 2) Auf welche Unterlage wurde der Malus Delbarestivale veredelt ?
Ich würde den Busch im 10 l Container kaufen.

Danke im voraus und beste Grüß
Petra Worat

Antwort: Moin, der Säulenapfel entsteht durch den entsprechenden Schnitt nicht durch eine Veredlung. Sie können also aus einem Busch im 10l- Container die Wuchsform heranziehen. Die Unterlage ist auf die Pflanzqualität angepaßt, also ob Hoch- oder Halbstamm, Stammbusch, etc. daher gibt es keine pauschale Antwort. Oft wird für Halbstamm und Stammbusch M9 verwendet. Gruß Meyer

    

24.07.2021

Frage Nr. 35029: Hortensien

Bei meiner Hortensie wird plötzlich eine Seite welk. Die andere Hälfte ist satt Grün und blüht schön. Was ist die Ursache?

Antwort: Moin, bei so einem Schadbild ist ein Wurzelschaden durch Frost, Wühlmäuse oder mechanische Schäden die Ursache. Schauen Sie mal nach Hinweisen, was genau da unterirdisch los ist. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35027: gingokugelbaum

Mein gingokugelstamm ist mindestens 15 Jahre alt, der Stamm hat 20 cm Umfang.derStamm ist 1,60m hoch. Vor 4 Jahren mußten wir die Stütze entfernen da zu nah am Stamm.Jetzt haben wir ihn mit einem Seil zur Hecke angebunden. Ist das normal das der Baum noch schwankt wenn ich daran wackele ,ich schneide jedes Jahr die Krone um ein entsprechendes Verhältnis zum Stammumfang zu erhalten.Kann Ich das Seil trotzdem lösen.Wäre sehr dankbar für einen guten Rat von Ihnen.
Marianne Kamphausen

Antwort: Moin, das Seil sollten Sie auf jeden Fall lösen, denn es scheuert an der Rinde. Der Baum sollte bereits fest angewachsen sein, vielleicht ist der Boden aber auch nicht fest, z.B. zu sandig oder voller Kompost/ Humus? Sollten die Wurzeln im Kreis wachsen wäre er schon längst verkümmert, das schließe ich also aus und tippe auf den 'schwammigen' Untergrund. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35026: Weißdorn

Hallo, ich habe vor 1 Jahr ca 100 Pflanzen weißdorn bei euch gekauft, alles soweit gut! Ein bis zwei pflanzen hatten etwas Mehltau, den ich aber einfach bekämpfen konnte! Nun waren dieses Jahr bis in den Juli rein aber immer wieder starke befällt von grünen Blattläuse, ich bemerkte sie eigl nur wegen den Ameisen und den blättern die sich an betroffener Stelle sehr einrollen, also besprühte ich die jungen Pflanzen mit 1:10 spüli: Wasser Gemisch und nun sehen sie so aus. Ist es eine Reaktion auf das spüli oder ist es eher ein pilz?
mfg

Antwort: Moin, ich vermute mal, das Wasser ist kalkhaltig und macht dann Flecken. Versuchen Sie mal die Mischung 1l Wasser, 15ml Schmierseife und 15ml Spiritus. Ist sehr effektiv. Spüli macht mehr Flecken und wirkt weniger als echte Schmierseife. Gruß Meyer


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

sven am 24.07.2021:
Bin mir unsicher ob das Bild gesendet wurde ????
Sven am 23.07.2021:
zusatz

    

23.07.2021

Frage Nr. 35025: Wurzelnackte Pflanzen

Hallo,

ich habe gelesen, dass wurzelnackte Pflanzen im Holz wesentlich weniger kräftig sind und oft weniger Triebe aufweisen als Containerpflanzen. - Stimmt das?
Vor allem: Was bedeutet das - sind die wurzelnackten Pflanzen immer 'schwächer' als die im Container oder wächst sich das mit der Zeit aus und sie werden genau so kräftig und bekommen mit der Zeit genauso viel Triebe?

Für die Antwort bedanke ich mich im Voraus.

Antwort: Moin, wurzelnackte Ware wird im Feld gezogen und ist daher widerstandsfähiger und gesünder. Bei der Pflanzung aber hat sie, im Verhältnis zur Containerpflanze, viel weniger Feinwurzelanteil, deshalb sind da beim Aussehen Abstriche zu machen. Schnell erholt Sie sich bei guter Pflege aber und kann das Versäumte dann auch nachholen. Natürlich kann sie dann auch mehr Triebe nachschieben und stark wachsen, allerdings braucht dies dann Zeit und Pflege. Das haben wir in der Baumschule bei den Containerpflanzen bereits übernommen, daher auch der deutliche Preisunterschied. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35024: Einpflanzen eines Monstera-Stecklings

Guten Morgen Herr Meyer, ich habe eine Frage und zwar habe ich mir vor ca. einem Monat einen Steckling mit Luftwurzel von einer Monstera eines Freundes abgeschnitten. Seitdem habe ich sie in einem großen Glas wurzeln lassen (siehe Bilder) und wöchentlich das Wasser gewechselt. Wie muss ich die Pflanze nun einpflanzen, damit sie groß und stark wird? Welche Erde? Welcher Topf? Welche Größe? Liebe Grüße Knut Kumpe

Antwort: Moin, die Topfgröße hängt von der Länge der Wurzel ab, sie darf auf keinen Fall geknickt werden. Wählen Sie einen Kunststofftopf, denn die Pflanze wird je nach Wurzelwachstum ja auch wieder einen größeren Topf benötigen. Ist einfach praktischer so. Wählen Sie ein Substrat mit Kokosfasern oder Torf, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Und dann einfach einsetzen und das Substrate vorsichtig andrücken und gut angießen. Abstützen kann auch nicht schaden. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35023: Düngen

Hallo Herr Meyer,

Stauden soll man ja bis Juli düngen und danach nicht mehr. Wie sieht es aber mit Winterblühern aus: Christrosen - oder auch Gehölzen, wie Viburnum bodnantense, Viburnum farreri, Viburnum tinus sowie Hamamelis? Diese gehen ja nicht in die 'Winterpause', im Gegenteil - wie lange kann man denn diese düngen?

Einen schönen Tag und vielen Dank!

Antwort: Moin, eine gute Faustregel ist dann zu düngen, wenn eine Blüte zu sehen ist. Da es von der Witterung abhängig ist sollten Sie dann düngen, wenn die Knospen sich öffnen und vor dem Verblühen wieder aufhören. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35022: Carpinus betulus

Guten Morgen, Herr Meyer,

unsere Hainbuchenhecke wies nach dem Winter eine Stelle auf, an der Blätter mitten in der Hecke braun uns vertrocknet waren (ca. 50 cm hoch und 60 cm breit). Wir hatten alles Vertrocknete entfernt. Nun treibt sie an den meisten Ästchen wieder aus.

Haben Sie aufgrund meiner Beschreibung eine Idee, was das sein könnte? Carpinuns betulus ist ja eigentlich überhaupt nicht anfällig. Geschnitten wird die Hecke auch regelmäßig.
(Leider klappt das auf der Seite mit dem Fotos-Hochladen immer nicht.)

Danke Ihnen für die Antwort!

Antwort: Moin, sofern da keine Schädlinge zu sehen waren handelt es sich warhscheinlich um einen kleinen Frostschaden, der sich dann aber selber reguliert hat. Die Blätter werden dann zum Selbstschutz abgeworfen, damit zur Heilung Kraft gespart wird, z.B. können Frost zu Wurzelschäden und dann wiederum zu einem Trockenschaden führen. Solange die Hecke nachgrünt ist alles ok. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35021: Lockere Hecke

Hallo Herr Meyer. ich möchte ein lockere aber dennoch blickdichte Hecke pflanzen. habe an Kornellkirsche, echte Felsenbirne und Feldahor gedacht. 60-100 wäre das empfehlenswert?
Armin Heiny

Antwort: Moin, gute Größe für dieses Projekt, pflanzen Sie mit 100cm Abstand. Ich würde die Felsenbirne durch einen gemeinen Schneeball oder das Pfaffenhütchen ersetzen, die sind durchsetzungsstärker und können sich unter- und auch oberirdisch besser gegen ihre Nachbarn durchsetzen. Gruß Meyer

    

23.07.2021

Frage Nr. 35020: Buddleja

Guten Tag,
ich hatte Ihnen vor kurzem schon geschrieben das ich bei ihnen drei Buddleja Dartmoor gekauft habe, diese sich aber nicht Dartmoor Typisch verzweigen.
Ihr Anraten war abzuwarten. Das habe ich gemacht 30 blüten später hat sich immer noch keine einzige verzweigt. Ich sammle Buddleja schon einige Jahre und besitze mittlerweile über 30 Stück. Glaube das es sich bei den von ihnen zugesendeten Pflanzen nicht um Dartmoor handelt. Habe noch mal ein Foto geschickt.
Gruß Stefan

Buddleja

Antwort: Moin, dann wenden Sie sich doch bitte einmal an den Service, schönen Gruß von Meister Meyer, Sie sollen eine Nachlieferung bekommen, damit Sie die richtige Sorte pflanzen können. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35019: lavendel Hidcote Blue - Trockenschaden

Lieber Meister, unser Lavendel sieht an fast allen Stellen im Garten derzeit so aus. Ich fürchte, er stand zu nass - die Stiele sind innen noch grün. Ist er aus Ihrer Sicht und Erfahrung noch zu retten? Besten Dank

Antwort: Moin, leider ist kein Bild zu sehen, Sie schreiben aber über einen Trockenschaden und Staunässe gleichzeitig. Solange es noch frischen Austrieb gibt, ist die Pflanze noch zu retten. Sind nur die verholzten Triebe innen noch grün würde ich mir den Aufwand schenken und neu pflanzen. Ein Rückschnitt ins Holz hat bei Lavendel nur selten Erfolg. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

K.Molina am 22.07.2021:
Kann man die Bilder jetzt sehen?

    

22.07.2021

Frage Nr. 35018: unkontrollierbare Ausläufer? Wurzelsperre erforferlich?

Hallo Herr Meyer,
ich habe vor kurzem 5 rosa rugosa als späteren Sichtschutz auf die Wiese gepflanzt. Die dürfen sich dort auch gern etwas breit machen. Allerdings möchte ich sie natürlich nicht überall haben. Kann man die Ausläufer einfach wegmähen/ abschneiden und gut? Oder wuchern die bald meine Wiese zu?

Antwort: Moin, falls sie regelmäßig mähen sollte das kein Problem sein, die Ausläufer kann man regelmäßig abmähen. Auch wenn die Rose nicht aufgibt, so wird es doch mit der Zeit weniger werden. Sie können die unerwünschten Exemplare auch abstechen, oder eine Wurzelsperre einziehen, allerdings halte ich das für einen übertriebenen Aufwand. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35017: Abies koreana Molli klein halten/ schneiden

Guten Tag,
ich habe eine Koreatanne 'Molli' seit fast drei Jahren draußen im Kübel. Da ihre piramidale Form mir sehr gefällt, möchte ich sie in den Vorgarten umpflanzen, habe aber nicht viel Platz. Nach der Beschreibung, soll 'Molli' 2,5 m hoch werden. Kann ich den Hauptrieb abschneiden, wenn die Tanne ca. 1,5 m erreicht hat? Wird der Schnitt ihre Wachsform beinflüssen? Entsteht dann kein 'Vogelnest' oben? Gibt es vielleicht andere Sorten von Abies, die max. 1,5 m hoch unf 1 m breit werden?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort: Moin, der Zuwachs der Molli beträgt 3- 5cm im Jahr. Es wird noch etwas dauern, bevor Sie 2,5m hoch wird. Ein Rückschnitt würde nur zu einer Verzweigung führen, also zu dem angesprochenen Vogelnest, es sei denn, Sie schneiden jedes Jahr, dann aber die gesamte Pflanze in einer pyramidalen Form. Ich halte nicht viel davon, ich würde eher zur Pflanzung der Korea- Tanne Blue Magic raten. Die wird maximal einen Meter hoch und ist dennoch eine Tanne. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35016: Buddleia Flower Power umsetzen

Hallo,
ich habe einen Buddleia Flower Power. Zur Zeit in einem 40 cm Topf und er ist ca 50-60 cm hoch.
Ich würde ihn nun gerne in den Garten setzen. Wann ist hier der beste Zeitpunkt?
Und kann er auch in voller Sonne stehen (Südseite): Hier ist wirklich den ganzen Tag Sonne, außer früh morgens.

Danke Schön.

Viele Grüße
Katrin

Antwort: Moin, er kann jetzt gepflanzt werden, das ist kein Problem. Allerdings sollten Sie bei dem exponierten Standort tägliches Gießen beachten. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35015: Felsenbirne Robin Hill

Guten Morgen!
Wir haben im Herbst vor ca. 2 Jahren die Felsenbirne Robin Hill als Sichtschutz gepflanzt. Im ersten Jahr hat sie wenig geblüht und hatte wenig Blätter. Heuer hat sie sehr schön geblüht und hat aber wieder wenig Blätter. Eine Bekannte sagte mir, dass diese Felsenbirne generell nicht dicht wächst und kaum Sichtschutz bietet, stimmt dies, oder dauert es nur ein paar Jahre bis sie dichter wird? Viele Grüße C. Haller

Antwort: Moin, es kommt doch sehr auf den Schnitt an. Wird sie regelmäßig zurückgeschnitten, dann wächst Sie buschiger und dichter, ohne Rückschnitt wächst sie schirmförmig und astet mit der Zeit auf. Die meisten Gartenbesitzer schätzen die Felsenbirne genau deshalb. Als Sichtschutz würde ich sie allerdings nur in Kombination mit anderen Blühsträuchern setzen, für Ihr Anliegen dürfte z.B. der Lebkuchenbaum besser geeignet sein. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35014: Gartenhortensie

Hallo, meine blaue Hortensie blüht dieses Jahr rot. Wie kann ich die Blütenfarbe wieder blau bekommen?

Antwort: Moin, das ist immer eine Frage des pH- Wertes und ob die Hortensie aus dem sauren Boden deshalb Aluminiumsalze aufnehmen kann oder nicht. Daher ist die Lösung in dieser Sache relativ einfach, man muß nämlich nur entsprechenden Hortensiendünger verwenden. Dieser säuert den Boden und enthält die nötigen Metallspurenelemente. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35013: Wallnuss treibt nicht aus

Guten Tag,

ich hatte Anfang des Jahres einen Wallnussbaum gekauft und diesen am 17. April eingepflanzt. Bedauerlicherweise trägt dieser immer noch keine Blätter oder Knospen. Ist es möglich, dass der Baum noch ankommen und wurzeln musss, oder hat mein Wallnussbaum das einpflanzen nicht überlebt?

Antwort: Moin, das hört sich nicht besonders gut an, kratzen Sie mal ein wenig am Stamm, um zu sehen, ob noch Vitalität in ihm steckt. Sie sollten vorsichtig kratzen und dann etwas Grünes sehen. Gruß Meyer

    

22.07.2021

Frage Nr. 35012: Blasenbaum Koelreuteria paniculata

Hallo,

ich habe im Frühjahr 2020 einen Blasenbaum bei Ihnen gekauft und gepflanzt. Leider entwickelt er sich sehr schlecht, er ist seit dem Pflanzen kaum gewachsen, hat nur sehr kleine Blätter und nun (Juli 2021) werden die Blätter und kleinen Äste braun und fallen ab. Unser Boden ist leider eher Nährstoffarm und recht PH-Neutral. Können Sie mir mit einen Tipp geben? Hilf düngen? Mit welchem Nährstoffen? Oder müssen wir andere Mittel verwenden?

Vielen Dank!

BlasenbaumKoelreuteriapaniculata

Antwort: Moin, der Strauch zeigt Anzeichen von Trockenheit und auch leichten Pilzbefall. Dieser stellt sich leicht bei geschwächten Gehölzen ein und ist nicht so tragisch. Er wird ein wenig mehr Aufmerksamkeit aus der Gießkanne benötigen und eine vorsichtige Düngung mit Baum- und Strauchdünger wäre vermutlich auch nicht verkehrt. Eine handvoll sollte reichen, damit er nicht auch noch dadurch gestresst wird. Gruß Meyer

    

21.07.2021

Frage Nr. 35011: Wisteria sinensis

Hallo, habe bei Ihnen 5 Blauregen-Pflanzen 40-60 cm gekauft. Wie lange wird es dauern bis sie anfangen zu blühen??

Antwort: Moin, das ist eine veredelte Sorte und sollte bei gutem Standort in 2-3 Jahren blühen. Gruß Meyer

    

21.07.2021

Frage Nr. 35009: Lieferung

Habe meine Lieferung bekommen,leider sind die Pflanzen nicht im 1a Zustand.Es sind Zettel dran zum scannen, leider geht das nicht.Ich weiß also nicht welche Pflanzen geschickt wurden.Ich hatte auch eine Rose bestellt,die auch nicht dabei ist.??

Antwort: Die QR Codes sind für unser System erstellt worden, dafür gibt es noch keine App. Die Namen der Pflanzen stehen übrigens auch auf dem kleinen Fähnchen. Die Rose wird zu einem späteren Zeitpunkt geliefert und Ihr Anliegen wäre gut beim Service oder im Chat aufgehoben, das ist ein Thema für den Service, aber so gar nicht für die Meisterfragen.

    

21.07.2021

Frage Nr. 35008: Schmetterlingsstrauch

Guten Tag, unser Schmetterlingsstrauch hat irgendein Problem. Die Äste knicken ab, wir haben keine Ahnung wieso. Wo könnte das Problem sein? Vielen Dank für eine Antwort

Antwort: Moin, entweder es ist ein alter Frostschaden oder Trockenheit. Ich kann jetzt aber auch nur raten. Gruß Meyer

    

21.07.2021

Frage Nr. 35007: Golden smaragd

Hallo Herr Meyer,
wir wollen gerne eine 20m lange Hecke mit Golden Smaragd 80-100cm pflanzen.Unsere Fragen hierzu:
-wieviel Pflanzen brauchenn wir?
-ist die golden smaragd anfälliger gegen Schädlinge als die normale Smaragd?
-müssen wir was besonderes Beachten bei der golden smaragd?
Besten Dank schon einmal.
Familie Münch

Antwort: Moin, Lebensbäume werden ja recht breit, daher reichen 2 Pflanzen auf einen Meter aus, jedenfalls bei einer Größe unter 200cm. Die Smaragd hat identische Merkmale, wie die Smaragd und ist auch robust. Der einzige Unterschied ist die Laubfärbung, die besonders im Herbst hervortritt. Gruß Meyer

    

21.07.2021

Frage Nr. 35006: Mini Stella

Guten Tag, meine Mini Stella kommt jetzt schon das zweite Jahr nicht richtig zum Blühe . Woran kann das liegen? Besten Dank für eine Antwort. AG

Antwort: Moin, das scheint dann am Standort zu liegen, sie steht evtl. zu dunkel. Haben Sie schon gedüngt? Gruß Meyer

    

21.07.2021

Frage Nr. 35005: Ligusterhecke

Hallo!
Können Sie mir bitte sagen, was die gelben Kugeln in den gelieferten Ballen sind?
Mit freundlichem Gruß,
Sandra Hansen

Ligusterhecke

Antwort: Moin, das ist in vielen Baumschulen genutzter Langzeitdünger. Wird oft und gerne mit Schneckeneiern verwechselt, ist aber mitnichten so. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 35003: Grantapfelstrauch

Ich habe vor Jahren einen Granatapfelstrauch gekauft und er hat auch einmal geblüht. Meine frage ist soll ich die alten Triebe die keine Blätter haben abschneiden oder ausschneiden und wie bekomme ich es hin das er wieder blüht und hoffentlich auch Früchte trägt.
Günther

Antwort: Moin, wie alle Obstbäume freut sich der Granatapfel über einen Rückschnitt im Herbst, dadurch wird die Blüte angeregt. Das Laub kann dann gerne noch dran sein, Totholz sollte auch mit ausgeschnitten werden. Und dann gilt es die Bienen anzulocken, glücklicherweise ist der Granatapfel selbstfruchtend. Stellen Sie doch in der Nähe einen Bienenmagneten auf, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung größer. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 35002: Paulowina Baum

Unser Paulowina Baum wurde vor ca.4 Wochen gepflanzt, er sieht sehr traurig aus. Siehe Bild. Was haben wir falsch gemacht.

PaulowinaBaum

Antwort: Moin, das ist ganz einfach: Sie haben zu wenig gegossen. Durch die großen Blätter verdunstet der Baum einfach mehr, als die europäischen Kollegen, vor allem an einem sonnigen Standort. Legen Sie einen Gießrand an und geben Sie täglich so viel Wasser, dass die Blätter sich wieder vollpumpen und waagrecht stehen. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 35001: Ligusterhecke - Erster Schnitt nach Pflanzschnitt

Hallo zusammen.
Wir haben von euch im Mai 2021 Linguster Pflanzen (ca. 80cm) bekommen.

Als wir sie gepflanzt haben, wurden sie auch ordentlich beschnitten. Allerdings keine 2/3 - etwas weniger.

Nun sind sie alle gut gewachsen und wir denken über einen weiteren Schnitt nach.
Sollten wir alle Triebe wieder um 2/3 kürzen oder nur oben eine gerade Linie reinbringen und die Seiten noch aussparen?

Beste Grüße.
Nick

Antwort: Moin, das sollte eigentlich durch den Pflanzschnitt geschehen sein, aber sie sollten im kommenden Frühjahr auf jeden Fall noch einmal alles auf eine Höhe bringen. Schneiden Sie, wenn sich die Knospen wölben, kurz vor dem Austrieb und orientieren Sie sich an der kleinsten Pflanze in der Reihe. Bei der sollten die Spitzen um etwa 10cm eingekürzt werden und damit haben Sie dann auch schon die Schnitthöhe für den Rest der Hecke vorgegeben. Gruß Meyer


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Nick am 21.07.2021:
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Unterstützung. ????????

    

20.07.2021

Frage Nr. 35000: wintergrün

Hallo Herr Meyer,

wie ist das genau mit wintergrünen Stauden?
Sie behalten im Winter ihre Blätter und werfen sie im Frühjahr für eine kurze Zeit ab, glaube ich.
Für wie lange stehen diese Gräser und Stauden dann ohne Blatt da und in welchen Monaten (ist sicher bei jeder Pflanze unterschiedlich, aber ich frage, um mal in etwa eine Vorstellung zu haben)?

Danke für die Antwort!

Antwort: Moin, wintergrün bedeutet, dass sie nicht alle Blätter abwerfen, beim Neuaustrieb gibt es dann Überschneidungen beim Wachsen und Abwerfen von altem Laub, so dass die Pflanze nie ganz ohne Belaubung dasteht. Einen Zeitpunkt kann ich also nicht angeben. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 34999: Apfelbaum Barbarossa

Sehr geehrter Herr Meyer,
auf welcher Unterlage biten Sie Artikel Nr. 202570 Apfelbaum Barbarossa an? Welche Endhöhe erreicht der Baum?

Mit freundlichen Grüßen

L.G. Kopp

Antwort: Moin, der Hochstamm ist auf den Bittenfelder Sämling veredelt, der Baum wird max. 7m hoch. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 34998: Weinrebe an Pergola

Hallo Meister Meyer,

gestern habe ich meine Weintraube 'Arkadia' erhalten und festgestellt, dass diese dreitriebig erzogen wurde. Wahrscheinlich wird beim Aufziehen der Pflanzen standardmäßig die Verwendung am Spalier angenommen. Da ich die Pflanze jedoch als 'grünes Dach' an einer Pergola hoch wachsen lassen möchte, frage ich mich, ob ich nicht zwei Seitentriebe weg nehmen soll, damit die Kraft in das Höhenwachstums des Haupttriebes gesteckt wird. Wäre das ein sinnvolles Vorgehen oder soll die Pflanze lieber belassen werden wie sie ist?

Antwort: Moin, das können Sie natürlich machen, ich würde allerdings einfach die drei Triebe zusammenführen und gemeinsam nach oben leiten. Das kann durch gezielte Schnittmaßnahmen oder aber durch hochbinden passieren. Somit können Sie oben an der Pergola auch leicht wieder in drei Richtungen wachsen lassen und haben dann schneller eine größere Fläche ausgefüllt. Gruß Meyer

    

20.07.2021

Frage Nr. 34997: Bloombux Formschnitt

Guten Tag,
wie tief darf man den Bloombux schneiden; darf man ihn bis ins alte Holz schneiden? Man liest öfter, dass man den Bloombux wie ein Bux schneiden soll/darf (ggf. sogar öfter im Jahr), aber da es sich hier um ein Rhododendron handelt, bin ich unsicher, ob die Pflanze einen stärkeren Formschnitt gut aushält. Dass man dann - je nach Schnittzeitpunkt - im nächsten Jahr ggf. auf eine Blüte verzichten muss, würde ich in diesem Fall auch tolerieren. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort: Moin, ja kann man, aber dann geht zu diesem Zeitpunkt, wie in Meisterfrage #34992 erwähnt, die Blüte des nächsten Jahres verloren. Normalerweise können Sie den Bloombux bis August schneiden, aufgrund der Witterungsverhältnisse sind die Pflanzen in Ihrer Entwicklung aber schon weiter fortgeschritten, als üblich. Geht es um einen grundsätzlichen Erziehungsschnitt sollten Sie im Frühjahr schneiden, dann ist der Austrieb zuverlässiger und stärker, als jetzt im Sommer. Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Seb am 21.07.2021:
Kommentare werden nicht mehr beantwortet neue Frage stellen
Liane am 20.07.2021:
Danke für Ihre Antworten. Noch eine Nachfrage zum besseren Verständnis: Bei den von Ihnen für das Frühjahr empfohlenen grundlegenden Erziehungsschnitt muss aber dann auch auf die Blüte verzichtet werden(!?), nur dass der Pflanze beim stärkeren Erziehungsschnitt ein Frühjahrsschnitt insgesamt besser bekommt als ein zu starker Schnitt jetzt noch im Juli. Korrekt? Bester Schnitt-Zeitpunkt für den Erziehungsschnitt: im März? Wenn die Forsytienblüte beginnt? Nochmals vielen Dank
Liane am 20.07.2021:
Vielen Dank für Ihre Antworten zum Schnitt des Bloombux. Ich habe Sie jetzt so verstanden, dass ggf. die Blüte im nächsten Jahr ausbleiben kann, obwohl jetzt nach der Blüte geschnitten wird - wenn der frische Austrieb aber schon sichtbar ist. Zudem empfehlen Sie, einen grundlegenden Erziehungsschnitt aber besser im Frühjahr (März ?) vorzunehmen, auch wenn hier dann in jedem Fall ebenfalls auf die Blüte verzichtet werden muss. Ist das so korrekt? Vielen Dank nochmals.

    

19.07.2021

Frage Nr. 34996: Blattläuse

Guten Tag
Ich habe die Edelrose
GORGEOUS bei ihnen gekauft.
Gibt se da Probleme mit Blattläuse?
Hensel Hans-Jürgen

Antwort: Moin, bei Rosen gibt es immer Probleme mit Blattläusen, da macht diese Jahr aufgrund der Witterung auch keine Ausnahme, eher im Gegenteil. Ich finde Läuse auf Pflanzen, die sonst nicht betroffen sind. Ist aber leicht durch 1l Wasser mit 15ml Schmierseife und 15ml Spiritus zu beheben. Gruß Meyer

    
Letzte Kommentare von Kunden:


24.07.2021
Kommentar zur Frage Nr. 35026

23.07.2021
Kommentar zur Frage Nr. 35026

22.07.2021
Kommentar zur Frage Nr. 35019

Meist diskutierte Fragen:

23.07.2021
Frage Nr. 35026:

20.07.2021
Frage Nr. 34997:

19.07.2021
Frage Nr. 34989:

17.07.2021
Frage Nr. 34979:

15.07.2021
Frage Nr. 34962: