+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage? Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!



Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.

Haben Sie Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich schnell an meine Kollegen vom Service per E-Mail an

service@pflanzmich.de

oder über den Chat, damit hier der Platz für gärtnerische Fragen frei bleibt.

Bitte geben Sie in diesem Forum zu Ihrem eigenen Schutz keine sensiblen Daten preis!

Am Wochenende hab' ich übrigens frei. :-)

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden.
Heute können noch 0 Fragen gestellt werden.

Wenn Sie trotzdem noch eine Frage stellen wollen, können Sie dies jederzeit und ohne Begrenzung über unsere Apps machen.

Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen





07.07.2022

Frage Nr. 37795: Bauernhortensien blühen nicht

Ich habe das Problem, dass einige meiner Bauernhortensien auch in diesem Jahr nicht blühen wollen. Sie stehen im Schatten mit einer Hauswand zur Südseite im Rücken und haben Jahr für Jahr wunderbar geblüht. Ich schneide sie jedes Frühjahr auf Kniehöhe zurück und sie gedeihen prächtig. Danebenstehende Hortensien tragen Blüten, Frost kann eigentlich ausgeschlossen werden. Welche Ursache haben die ansonsten schön knackig grünen Pflanzen?

Viele Grüße, Lars

Bauernhortensienblhennicht
Bauernhortensienblhennicht
Bauernhortensienblhennicht

07.07.2022

Frage Nr. 37793: Nachfrage zu Frage 37776

Hallo Herr Meyer,
vielen Dank für die Einschätzung.

Links vom Baum wird ein Weg sein und davon Links eine 2m hohe Garage. Diese dürfte den Wind nehmen.

Unser Plan wäre folgender gewesen:
im Herbst die Krone stark zurückschneiden in der Hoffnung, dass er im Frühjahr neu treibt und auch neue Wurzeln bildet. Glauben Sie das könnte klappen?

Wie lange dauert es eigentlich bis man erkennt, ob der Baum abstirbt? Dauert das nur wenuge Tage oder eher Wochen und Monate? Ich frage, da die Baufirma noch 2 Wochen vor Ort ist…

Viele Grüße,
Andy Schwartz

NachfragezuFrage37776

1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Andy Schwartz am 07.07.2022 12:46:04:
Noch etwas: Falls er weg muss - es ist eine sehr alte und sehr gut schmeckende Sorte. Leider sind die Äpfel aktuell erst ca 4cm groß und grün. Sollten wir warten bis die Äpfel reif sind und dann einen neuen züchten oder könnte man jetzt schon einen dünnen Zweig „bewurzeln“? Viele Grüße, Andy


07.07.2022

Frage Nr. 37792: Laerche Aeste skelletieren

Hallo, wir haben Ihre Laerche gepflanzt. Sie waechst gut, aber es werden an einzelnen Zweigen staendig Nadeln braun und fallen ab.Uebrig bleiben Skellette.
Koennnen Sie mir sagen, was die Ursache ist und was ich tun kann ?
Vielen Dank.

J.Glass


07.07.2022

Frage Nr. 37791: Aronia

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wurzel Aroniapflanze von Wühlmäusen abgefressen.
(habe Planze ca. zwei Monate in sehr nasse Humuserde gesetzt.
Was kann ich noch tun das sie wieder wurzelt??


07.07.2022

Frage Nr. 37790: Asimina triloba prima

Lieber Herr mayer!
Vor ein paar Tagen hab ich oben genannte Indianerbanane Nr 1216 von Ihnen erhalten.
Ist es besser Sie gleich ins Freie zu pflanzen, oder sollte ich Sie besser im kühleren Schlafzimmer überwintern und erst nächstes Jahr rauspflanzen.
Meine Kundennr. 3183749
Im voraus vielen Dank
Angelika Fischer
Kiefersfelden


07.07.2022

Frage Nr. 37789: Sichtschutz Kübel Terrasse

Einen schönen guten Tag,

welches Gras eignet sich für die Bepflanzung eines Sichtschutzes'/Raumteilers auf der Terrasse mit 15 cm Tiefe.

Standort ist windig und sehr sonnig. Höhe sollte zwischen 20 und 80 cm sein.

Besten Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Britta Wulhorst


07.07.2022

Frage Nr. 37788: Vor Ort Besuch?

Guten Tag,

da wir in der Nähe wohnen, würden wir gern einmal wissen, ob es möglich ist, einen Baum vor Ort anzuschauen (Größe/Art)

Vielen Da k & viele Grüße,

C. Kahn

Antwort: Moin, das kommt etwas darauf an, welche Pflanze Sie ins Auge gefasst haben. Wir sind ja schon etwas großflächig angelegt, es könnte schwierig werden. Vielleicht einmal an foto@fplanzmich.de schreiben, dann bekommen Sie auf jeden Fall ein Foto von Ihrem Baum. Gruß Meyer


07.07.2022

Frage Nr. 37787: Spinnmilben an Rosen

Wie bekämpft man am besten Spinnmilben an Rosen? Da ich Nähe Frankfurt wohne ist es bei uns oft heiß und es regnet nicht oft. Daher wohl die Spinnmilben, habe schon mit Wasser alles abgesprüht und hoffe noch dass es reicht.Wäre für einen Tipp dankbar Grüße Andrea

Antwort: Moin, sie können auch, voll ökologisch, Solabiol Bio Spinnmilben- & Schädlingsfrei AF verwenden. Keine anorganischen Wirkstoffe, nur pflanzliche Kraft in der Sprühflasche. Gruß Meyer


07.07.2022

Frage Nr. 37786: Rückschnitt von Rosen

Hallo,
ich habe im letzten Jahr Kartoffelrosen gepflanzt. In diesem Jahr haben sie nicht sehr viele Blüten, muss ich diese Rosen auch im Herbst herunterschneiden.
MfG
Lauterbach

Antwort: Moin, Kartoffelrosen können sie im Herbst zurückschneiden, oder die Hagebutten für die Vögel erhalten und den Rückschnitt auf das Frühjahr legen. Dann schneiden Sie nämlich zeitgleich auch erfrorene Triebe zurück. Gruß Meyer


07.07.2022

Frage Nr. 37785: Paulownia Nordmax21

Guten Morgen,
meine neue Pflanze hat nicht nur einen, sondern drei Triebe, die alle aus einer Schnittstelle über dem Boden wachsen. Sollte ich direkt zwei Triebe abschneiden, damit sich nur ein kräftiger Hauptstamm entwickelt? Vielen Dank vorab!

Antwort: Moin, falls Sie einen Hochstamm ziehen wollen, dann sollten Sie den mittigen Trieb erhalten und die anderen beiden entfernen. Das ist richtig. Gruß Meyer


07.07.2022

Frage Nr. 37784: Ohrenkneifer

Moin Meister Meyer,

seit dem letzten Jahr habe ich im Garten einen Bretterzaun, den ich mit Rankelhilfen ausgestattet habe, um ihn zu begrünen. Leider aber habe ich ein Ohrenkneiferproblem. Die fressen nachts alles platt, was ich dort zum Rankeln bringen möchte. Blauregen, Geißblatt, v.a. Clematis und sogar die mehrjährigen Wicken, die ich dies Jahr mit viel Mühe aus Samen gezogen habe. Am meisten leiden die Clemateen (oder Clematisse?), da werden gnadenlos alle Triebe abgefressen. Die Wicken haben nicht mal die erste Nacht überlebt. Andere Insekten oder Schnecken habe ich nie gesehen, tagsüber sieht man gar kein Getier, nur nachts ist alles voll mit Ohrenkneifern. Ich habe alles versucht, Umsiedeln, Zaun mit Essig und Knoblauchöl besprühen, Pflanzen mit Niemöl besprühen. Keine Chance, von wegen Nützlinge, eine Plage sind diese Quälgeister.

Haben Sie einen Tip in petto, welche Rankelpflanzen von dem Getier nicht so fix niedergemacht werden?  Kiwi vielleicht? Oder gibt es eine Clematis, die den Ohrenkneifern nicht so sehr schmeckt?

Hoffnungsvolle Grüße aus Uelzen,
Lutz König
(Kunden-Nr.: 3007798)
 

Ohrenkneifer
Ohrenkneifer
Ohrenkneifer
Ohrenkneifer
Ohrenkneifer

Antwort: Moin, Ohrenkneifer in Maßen sind ja gut, aber wenn sie Blätter und Triebe schon anknabbern, dann wird es einfach zu viel. Es gibt für die Bekämpfung zwei Möglichkeiten ohne viel Aufwand zu betreiben: 1. Neemöl versprühen. Den Duft ertragen Ohrenkneifer einfach nicht. 2. Blumentöpfe mit Holzwolle oder Rosenkugeln aufstellen. Das sind Unterschlupfmöglichkeiten für die Insekten und so können Sie leicht abgesammelt werden. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37783: Waldrebe

Guten Tag, Meister Meyer,
wir werden auf unserem Platz einen 2 m hohen 20 m langen Doppelstabgitter-Zaun entlang eines neu gestalteten Golf-Abschlages installieren.
Wir suchen deshalb eine blühende, robuste Pflanzensorte, die SELBST, ohne zu dick aufzutragen, an dem Metallgitter emporklettert.
Der Boden ist im Bereich des Zaunes eher sandig, sonst auf dem Platz eher lehmig, tonig.
Da der Abschlag regelmäßig (automatisch) bewässert wird, wird es an Feuchtigkeit nicht fehlen.
Unter Anwendung des Filters „Leichter sandiger Boden“ habe ich aus Ihrem Angebot von 428 Waldrebensorten 13 Sorten herausgefiltert, darunter „Waldrebe Bagatelle“.

Fragen:
(1) Wäre das eine passende Wahl oder hätten Sie aufgrund der beschriebenen Faktoren eine bessere Empfehlung?
(2) Wäre eine Unterpflanzung mit „Vinca minor“ für diese Waldrebe günstig?

Unsere Kundennummer: 3067716

Freundliche Grüße sendet
Ulrich Vielhauer.

Antwort: Moin, die Waldrebe ist eine gute Wahl, allerdings sind Abschläge erfahrungsgemäß recht sonnig, da werden Clematis immer etwas leiden. Man kann den Wurzelbereich natürlich gut mit Vinca beschatten, wintergrüner Storchschnabel (z.B. Geranium macrorrhizum Olympos) ist etwas gefälliger, deckt den Boden schneller ab und duftet auch noch. Als Alternative sind Fingerblättrige Klettergurke, Trompetenblume und Architektentrost, sofern der jährlich eingekürzt wird. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37781: Wachstum und Größe der Bluafichte

Gehört die Blaufichte zur Gruppe der schnell wachsen Bäume und muss man den Pflanzabstand von 4 m zum Nachbarn einhalten?
Wie groß kann die Blaufichte maximal werden?

Antwort: Moin, die nötigen Pflanzabstände können Sie bei Ihrem örtlichen Bauamt erfragen, das ist regional sehr unterschiedlich. Die Blaufichte ist normalwüchsig, nicht besonders schnellwüchsig, laut Steckbrief wird sie maximal 20m hoch. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37780: paulownia

Ich habe einen blauglockenbaum.er ist im vierten jahr, hat sich nach 50cm zweigeteilt und wächst eigentlich wunderschön,aber er hat ein problem.der stamm will nicht dicker werdern, so das ich ihn stüzen muss.was kann ich tun das er ohne stützen weiterwächst.

Antwort: Moin, das kommt mit der Zeit, der Stamm ist ja erstmal hohl. Verkleinern Sie am besten die Krone regelmäßig, damit mehr Kraft in das Dickenwachstum fließt. Dieser Exot braucht immer etwas Starthilfe, bis er aus dem Gröbsten heraus ist. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37779: Hecke muss nicht schön sein

Was für eine Hecke empfehlen sie, wenn ich einfach nur eine schräge Fläche hinter einen Zaun mit Gebüsch versehen möchte? Es soll einfach nur irgendetwas grünes da stehen und einiger Maßen wachsen.

Antwort: Moin, Brombeeren sind wintergrün und wachsen zuverlässig auf jedem Hang. Zwergspieren oder Schirmheckenkirschen sind aber auch gut möglich und preislich nicht zu fordernd. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37778: Baumwurzeln zerstören Rasen, was darüber Pflanzen?

Hallo, mein Strauch der mittlerweile zum Baum wurde zerstört mit seinen Wurzeln den Rasen. Ich möchte den Baum aber nicht entfernen und überlege nun auf der weniger schönen Rasenfläche etwas zu Pflanzen. Wäre ein Steingarten gut? Was schlagen Sie vor?
Vielen Dank
(Bilder habe ich mitgeschickt)

BaumwurzelnzerstrenRasenwasdarberPflanzen
BaumwurzelnzerstrenRasenwasdarberPflanzen
BaumwurzelnzerstrenRasenwasdarberPflanzen
BaumwurzelnzerstrenRasenwasdarberPflanzen

Antwort: Moin, Sie haben doch eine Rasenkante um das Beet laufen, Sie können also den Rasen vorsichtig abschälen und Boden auffüllen. Danach einfach neuen Rasen aussäen. Die Anlage eines Steingartens jedenfall ist nicht sinnvoll, das erhitzt nur die Oberfläche des Bodens und schädigt das Gehölz. Gruß Mey


06.07.2022

Frage Nr. 37777: Orange und Lavendel

Guten Morgen!

Ich habe mit viel Mühe, Spruzit, Schwarztee und Wasserstrahl unser 10 Jahre altes Orangenbäumchen von Trauermücken und Läusen befreit. Um einem erneuten Schädlingsbefall vorzubeugen, möchte ich gern wissen, ob ich Lavendel angustifolia mit in den Topf pflanzen kann. - Bei meinem Apfelbaum, er steht aber in der Erde, hat die Vergesellschaftung mit Lavendel gut gegen Ameisen und Läuse funktioniert.

Herzliche Dank für Ihre Hilfe!

Antwort: Moin, bei Trauermücken helfen Gelbtafeln, gegen Blattläuse wirkt Schmierseifenlauge, dann ist die Bekämpfung einfacher. Eine Mischkultur mit Lavendel ist hilfreich, gießen mit Brennesselsud, Lavendel- oder Neemöl ist ebenso wirksam. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37776: apfelbaumwurzel bei Bauarbeiten etwas entfernt

Hallo Herr Meyer,

wir haben einen sehr alten (ca 60 Jahre) Apfelbaum, dieser trägt jedes Jahr sehr viele Früchte. Nun soll an diesen Apfelbaum angrenzend eine Garage errichtet werden. Die unterirdische Stützmauer zu einem Weg geht bis 20cm an den Baum heran. Wir möchten ihn unbedingt stehen lassen, die Baufirma würde ihn am liebsten gleich entfernen. Jetzt meine Frage an Sie: wenn der Baum
nur noch in 3 Richtungen Wurzeln hat, schafft er das? Anbei ein Bild.

Viele Grüße,
Andy

apfelbaumwurzelbeiBauarbeitenetwasentfernt

Antwort: Moin, der Baum neigt sich etwas nach rechts, die gekappten Wurzeln haben diese Haltung erst möglich gemacht. Falls die Hauptwindrichtung von links ist, dann kann der Baum sich nicht mehr halten und wird umkippen. Insofern liegt die Baufirma nicht ganz falsch mit ihrer Aussage, die Statik des Baumes ist wesentlich gestört. Sie müssen auf jeden Fall damit rechnen, dass ein Teil der Krone eingeht, denn die verbliebenen Wurzeln können nicht alle Triebe ernähren. Gruß Meyer


06.07.2022

Frage Nr. 37775: Feuchter Standort

Moin Meister Meyer! Wir haben eine schwierige Ecke, etwa 2m Pflanzabstand zu den nächsten Pflanzen in der Reihe, der Streifen ist nur ca. 70cm breit zwischen einem Schuppen und das höhere Nachbargrundstück hat L-Schalen gesetzt. Zudem ist der Boden lehmig, oft steht das Wasser dort. Einiges ist schon eingegangen.
Wir dachten nun daran, entweder einen Holunder, eine Eberesche oder eine Weide zu versuchen. Was meinen Sie, hätte eine Chance davon? Oder vielleicht haben Sie einen ganz anderen Vorschlag?
Hoffentlich kommt das Bild mit für einen Eindruck der Lage... Besten Dank.

FeuchterStandort

Antwort: Moin, dort etwas zu pflanzen ist nicht das größte Problem, eine Weide wird sich auch an diesem Standort durchsetzten, allerdings wird die Pflege in der begrenzten Fläche die größere Herausforderung sein. Seggen könnten dort gut wachsen, Bergenien, eine Purpurweide, die als Busch geschnitten wird. Größere Pflanzen würde ich dort meiden. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37774: Kriechender Hahnenfuß im Rasen loswerden

Moin Herr Meyer,
in meinem Rasen breitet sich in erstaunlich schneller Weise der kriechende Hahnenfuß aus. Gibt es eine Möglichkeit, ihn loszuwerden?
Vielen Dank und viele Grüße

Antwort: Moin, die Butterblume liebt feuchte Standorte auf schweren Böden. Daher kann generell eine Bodenverbesserung nötig sein, das Ausstechen der Wurzeln oder häufigeres Mähen oder Betreten der Fläche. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37773: Margeriten und Rosen umpflanzen

Moin Herr Meyer,
in meinem Garten sind Rosen und Margeriten mittlerweile sehr dicht zusammengewachsen. Ich möchte sie umpflanzen, damit sie mehr Platz haben. Wann ist dafür der beste Zeitpunkt? Herbst? Oder kann ich das auch jetzt machen?
Viele Grüße

Antwort: Moin, zur Not kann es auch jetzt gemacht werden, aber der eigentlich richtige Zeitpunkt sind Herbst oder Frühjahr. Umpflanzen ist dasselbe, wie pflanzen, daher werden dieselben Zeiten dafür vorgesehen. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37772: Stockrose im 5l-Container

Hallo Herr Meyer,
wie groß sind die von Ihnen angebotenen Stockrosen im 5l-Container bei Lieferung und kann man damit rechnen, dass sie in diesem Jahr blühen?
Viele Grüße!

Antwort: Moin, wir geben grundsätzlich keine Blütengarantie, das spielen zu viele unterschiedliche Faktoren hinein, die wir nicht immer beeinflussen können. Die Stockrose sollte allerdings momentan etwa 60cm hoch sein, eine Blüte ist in diesem Jahr möglich. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37771: Sylter Rose

Hallo, habe voriges Jahr 8.Stck. Sylter Rose bestellt und gepflanzt.
Ich habe sie nicht beschnitten und bis jetzt kam erst eine Blüte.
Kommen die später oder muss ich sie erst zurückschneiden?

Antwort: Moin, diese recht staksigen Rosen sollten im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden. Rosen generell brauchen sehr viel Rückschnitt, damit sie Blüten bilden. Ich würde den Rückschnitt im Herbst oder Frühjahr durchführen, jetzt kommen ohnehin keine Blüten mehr. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37770: Vaccinium corymbosum Elisabeth

Hallo,
Ich halte die Blätter der in der Anlage zu ersehenden Pflanze für zu gelb. Was kann der Pflanze fehlen?
Zu wenig Dünger, falscher Boden? Wie und wann kann ich Abhilfe schaffen?
Danke für Ihre Hilfe im Voraus.
Gruß G. Höckels

VacciniumcorymbosumElisabeth
VacciniumcorymbosumElisabeth

Antwort: Moin, das ist eine wunderschöne Kalkchlorose. Der Boden- pH- Wert ist viel zu hoch, die Pflanze kann keine Nährstoffe aufnehmen und sich nicht richtig entwickeln. Sie müssen da schon eine sehr saure Umgebung schaffen, z.B. mit Essig im Gießwasser, einer Pflanzung mit Rhododendronerde im Kübel oder dem Einarbeiten von Rindenmulch in den Boden. Das dürfte den Nachbarpflanzen aber nicht gut gefallen. Heidelbeeren sind Moorbeetpflanzen. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37769: Sichtschutz Terrasse

Guten Tag, wir planen gerade einen Sichtschutz in Trögen an unserer Terrasse. Sind ein Bambus und der Duftjasmin Erectus eine gute Kombi dafür . Bzw. wird der Duftjasmin Erectus sehr Blickdicht.

Freundliche Grüße

Antwort: Moin, sofern die beiden Pflanzen nicht in einen Kübel gepflanzt werden ist das möglich, ansonsten gewinnt nämlich der Bambus. Im Winter und Frühjahr ist der Duftjasmin natürlich nicht wirklich ein Sichtschutz, im Sommer bei regelmäßigem Rückschnitt und voller Belaubung schon. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37768: Hortensie Baby Lace

Wehrte Damen und Herren
Ich hätte gerne gewusst, ob eine kräftige Pflanze in einem 1-Liter Topf für 12,49 € so aussehen muss oder ob es sich um einen schlechten Scherz handelt!?
Dieser kleine Strunk ohne Blätter ist ein Witz !!

HortensieBabyLace

Antwort: Moin, da haben Sie recht, das sieht eigentlich aus wie ein Kleincontainer, oder? Der Rückschnitt ist allerdings vollkommen in Ordnung, um den Transport zu ermöglichen und die Verzweigung in dieser Vegetationsperiode anzuregen. Die Sorte ist selten und kleinbleibend, das schlägt sich natürlich auch bei den Jungpflanzen nieder. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37767: 1. Wann ist Pflanzzeit für echten Lavendel; Unterschied zwis

Wann ist Pflanzeit für den echten Lavendel?
Unterschied zwischen Sommer- und Winterlinde?
Git es in der Wuchshöhe kleinere Linden?

Antwort: Moin erstmal! 1. Containerware kann, außer bei Frost, ganzjährig gepflanzt werden. 2. Die beiden Linden gehören einer Gattung an, es handelt sich aber um zwei unterschiedlich Arten. 3. Kleinere Linden sind Henrys Linde, Pallida oder Green Globe. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37766: Bergmammut versetzen

, fHallo Herr Meyer,

ich habe letztes Jahr bei ihnen im September einen Bergmammut von 1,30m höhe gekauft und im September gepflanzt.
Bei einer Grundstücksvermessung ist jetzt herausgekommen, dass der Baum einen halben Meter versetzt werden muss.
Kann das Versetzen gelingen?
Aktuell ist das Bäumchen 1,80m, was muss ich beim versetzen beachten und wann ist der beste Zeitpunkt hierfür?

Antwort: Moin, der Baum ist noch nicht so fest angewachsen, dass es für ihn eine Katastrophe wäre. Ideal wäre natürlich der Herbst, falls es möglich wäre. Egal wann, dann bitte die Wurzel so tief wie möglich ausstechen, die Pfahlwurzel wird wohl das meiste Wachstum gemacht haben. Dann das neue Pflanzloch ebensotief ausheben und umsetzen. Der Rest ist wie üblich, Gießrand und viel Wässern. Und vor allem: Ein leichter, seitlicher Rückschnitt muss durchgeführt werden, falls die Versetzung jetzt im Sommer stattfinden soll. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37765: Corylus avellana Contorta Schlangenast

Ist die Korkenzieherhasel Corylus avellana Contorta Schlangenast veredelt, wenn ja worauf?

Antwort: Moin, die Vermehrung über Steckhölzer ist etwas aufwendig, daher wird auf Corylus avellana veredelt. Gruß Meyer


05.07.2022

Frage Nr. 37764: Goldulme + Ulmensplintkäfer

Bei meiner Goldulme scheint der Ulmensplintkäfer zugeschlagen zu haben (Blätter vertrocknen Astweise, ganze Äste vertrocknen, Blätter bleiben vertrocknet am Stamm, Schadenbild verschlimmert sich zusehends). Kann ich nach dem Fällen des Baumes an selber Stelle unmittelbar eine neue Goldulme einpflanzen ? Oder besteht dann die Gefahr das der Käfer gleich weitermacht ?

Antwort: Moin, das ist eine kniffelige Angelegenheit, denn der Große Ulmensplintkäfer produziert in zwei Flugzeiten viele hungrige Nachkommen und frisst ja selbst auch an der Rinde. Es ist also nicht so recht gut einzuschätzen, wann der nächste Befall stattfinden kann, eine Pause gibt es nicht wirklich. Insofern würde ich zunächst alle Teile des alten Baumes entfernen und verbrennen und dann die Situation abwarten. Resistent gegen den eigentlichen Übeltäter, den von den Käfern übertragenen Pilz ist allein die Flatterulme. Ich würde Ihnen nach der Wissenslage also abraten von einer Neupflanzung einer Ulme. Möglicherweise kann aber die Säulen- Goldbuche Dawyck Gold eine sinnvolle Alternative sein. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37763: Wind anfällige Thuja Smaragd jetzt kürzen?

Lieber Pflanzmich Garten Meister,

Unsere geliebten Thujas, als Solitär gepflanzt, leiden mittlerweile durch immer größere Windanfälligkeit. Sie sind jetzt ca. 5-6Jahre alt und haben eine Höhe von ca 3,50m erreicht.
Bisher wollte ich sie urwüchsig belassen, aber nachdem der letzte Sturm ihnen arg zugesetzt hat, möchte ich sie gerne deutlich einkürzen (ca 50cm?).
Kann ich das jetzt machen, oder sollte ich bis zum Herbst damit warten? Gibt es etwas zu beachten?
Unsere Pflanzen werden regelmäßig gedüngt und automatisch bewässert, sind also in einem guten Zustand.

Ich bedanke mich herzlich für Ihre Antwort und wünsche Ihnen einen schönen ???? Sommer.
Viele Grüße, Martina

Antwort: Moin, frei wachsende Thujas sehen viel schöner aus, als die meisten Gärtner glauben. Wenn der Stamm sich unten aufastet, dann wird ein richtiges Schmuckstück daraus. Ich kann Ihnen sagen, dass der Rückschnitt nicht lange vorhält, denn es wird sich in Kürze ein neuer Leittrieb nach oben schieben und wieder stark wachsen. Seitlich können Sie übrigens nur bis ins grüne Holz schneiden, sonst sterben die Triebe ab. Thujas treiben aus altem Holz nicht mehr neu aus und es bleibt an der Stelle eine braune Lücke. Sie könnten z.B. das düngen reduzieren und das Bewässern auch, dann ist das Wachstum nicht mehr ganz so schnell. Ein Rückschnitt wird, so fürchte ich, nicht die erwünschte Wirkung erzielen, ohne regelmäßig Nachzuschneiden. Ich würde den Schnitt übrigens im Frühjahr durchführen, sonst verdunsten die Lebensbäume im Winter noch mehr Wasser, als ohnehin schon. Gruß Meyer und ebenfalls schönen Sommer


04.07.2022

Frage Nr. 37762: Cox orange Renette

Unser seit 2008 gepflanzter Apfelbaum cox Orange Renette wurde massiv beschädigt und ist vermutlich nicht mehr lebensfähig.

Der Stamm Umfang beträgt ca 30 cm.
Kann ein solcher Apfelbaum in dieser Größe ersetzt werden? Und wie hoch sind hierfür die Kosten in etwa? Dankeschön

Antwort: Moin, 30cm übersteigt leider etwas die Möglichkeiten der Baumschulen. Apfelbäume werden mit max. 18- 20cm Stammdurchmesser angeboten. Wir machen da keine Ausnahme, denn das ist etwas das Höchstmaß dessen, was ein Apfelbaum beim Umpflanzen noch gut mitmacht. Falls Sie eine Anfrage über service@pflanzmich.de stellen können wir uns aber gerne für Sie umhören. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37761: Vorgartenbeet

Guten Tag, stellen Sie auch ein Sortiment zusammen für ein vorgartenbeet ca. 8 qm. Mfg Wagner

Antwort: Moin, unsere Möglichkeiten für die Planung sind etwas begrenzt, Sie können aber gerne einmal im service@pflanzmich.de anfragen, Sie werden dann weitergeleitet. Wichtig wäre ein Foto von dem Beet, eine Angabe zu den Bodenverhältnissen und natürlich auch einige Hinweise zu Lieblingspflanzen oder welchen Zweck das Beet erfüllen soll. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37760: Bestellung 336197841 v. 07.11.2021

Sehr geehrter Meister Meyer,
ich pflanzte fünf Malus Gravensteiner und einen Befruchter Malus Geheimrat Dr. Oldenburg und einen Befruchter Malus Baumanns Renette.
Zwei der Gravensteiner schlugen im Frühjahr nicht aus,standen aber voll im Saft. Im Mai schnitt ich die Kronen zurück um zu animieren. Jetzt trocknen aber doch auch die Spitzen ein. Die beiden Exemplare
stehen fünfzig Meter weit voneinander, alle anderen quasi dazwischen. Die Bedingungen sind eigentlich überall gleich.
Können Sie einen Rat geben?

Grüße
Hans-Joachim Heigener

Bestellung336197841v07112021
Bestellung336197841v07112021
Bestellung336197841v07112021
Bestellung336197841v07112021

Antwort: Moin, ich kann mich täuschen, aber der Boden auf dem zweiten Bild sieht bös trocken aus. Auf dem vierten, dem schattigen Bild fehlt der Gießrand und der Rasen wächst bis an den Stamm. Das sollte im ersten Jahr doch etwas anders aussehen. Da die Bäume allesamt vital sind würde ich dazu raten den Gießrand nachzuholen und den täglich einmal vollzufüllen, vorzugsweise morgens. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37759: Zwergmandel

Guten Morgen, ich möchte eine Zwergmandel pflanzen und das Beet mit einer Wurzelsperre eingrenzen. Wie groß und tief muss ich diese setzen? Vielen Dank für die Antwort.

Antwort: Moin, die Wurzelsperre sollte so groß im Durchmesser sein, wie sie die Krone zulassen wollen. Denn Durchmesser von Wurzel und Krone sind ungefähr deckungsgleich bei Gehölzen. Das ist eine grobe Daumenregel, das funktioniert erfahrungsgemäß ganz gut. Soll die Mandel geschnitten werden und einen Kronendurchmesser von 150 cm haben, dann sollte der Durchmesser der Rhizomsperre auch 150cm haben. Leicht zu merken und auszuführen. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37758: Kornelkirsche

Sehr geehrte „Meister“,
wir möchten eine Kornelkirsche in unsere gemischte Blühhecke zwischen einer Blutpflaume und einem Cornus „Elegantissima“ integrieren. Passt das? Falls ja, wieviel Abstand empfehlen Sie? Beziehen sich die angegebenen 150cm auf den Abstand zum Mittelpunkt der anderen Gehölze? Oder auf den Abstand zu den äußersten Ästen? Danke vorab!
Herzliche Grüße,
Silke Beringer

Antwort: Moin, ganz so kompliziert ist es nicht. Die Wuchsbreite ist der Durchmesser der ausgewachsenen Pflanze, die sie im Alter erreicht. Das kann nach 20- 500 Jahren soweit sein. Für eine Hecke, die einen Sichtschutz bieten soll ist es üblich 80- 100cm Abstand zu wählen. Die Gehölze können sich dann entfalten, aber wachsen auch ineinander über. Manchmal gibt es dann auch einen Ausfall, weil ein Strauch nicht gegen seine Nachbarn durchsetzen kann. Die Lücke wird dann einfach überwuchert. Bei einer freiwachsenden Hecke, die keinen Sichtschutz bieten soll und auch nie geschnitten wird würde ich 150cm Abstand empfehlen. Es kommt also auf die Verwendung an. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37757: Hibiskus

Lieber Meister, ich würde mich für einen schmalwachsenden Hibiskus interessieren. Hoch darf er werden, bevorzugt wäre eben säulenartig. Ich kann die Höhe im Filter auswählen, jedoch nicht die breite. Die Blüten dürfen groß sein, der Platz wäre sonnig und geschützt. Am liebsten wäre mir eine Farbe zwischen weiß, rosa und pink. Ein i-Tüpfelchen wäre es noch, wenn er mit gelegentlicher Trockenheit zurecht käme, da der Regen bei uns nicht mehr so garantiert fällt. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Empfehlungen und allerbeste Grüße!

Antwort: Moin, im Filter findet man nicht die Wuchsbreite, aber das ist bei den schnittverträglichen Pflanzen auch nicht so sehr relevant. Stutzen Sie den Hibiskus einfach auf die gewünschte Breite. Diese Gattung wird nämlich erst im Alter so richtig 'breit', ansonsten wachsen Sie alle aufrecht. Besonders straff und schmal sind die Sorten Big Hibiskiss, Jeanne D'Arc, Russian Violet, Mathilda und Purple Pillar. Mit gelegentlicher Trockenheit kommen sie eigentlich alle zurecht, 2 Wochen Trockenheit überleben sie problemlos. Da kann gelegentlich die Blüte leiden. Irgendwas ist ja immer. Besten Gruß zurück, Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37756: Anna Späth zu grüner Reneklode

Sehr geehrter Herr Mayer

Da wir in der Umgebung scheinbar nicht ausreichend Pflaumen haben und unsere grüne Reneklode trotz blütenpracht keine Früchte ausbildet, wollen wir ihr eine Partnerin gönnen. Der Garten befindet sich im Weinviertel Nähe Wien. Würde sich die Anna Späth dafür eignen? Falls ja, liefern Sie bis zu uns?

Vielen Dank und beste Grüße

Jessika Cavalleri

Antwort: Moin, wir liefern weltweit, von daher schaffen wir es sicher nach Wien. Tolles Klima auch für eher mediterrane Pflanzen, da werden wir schon eine schöne Ernte hinbekommen. Geeignete Befruchter für die grüne Reneklode sind: The Czar, Mirabelle von Nancy, Hauszwetsche, Königin Viktoria, Bühler Frühzwetsche, Graf Althans. Viel Erfolg. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37755: Kriechwachholder

Guten Morgen Herr Mayer,
auf meinem Wall auf der Süd-Ostseite habe ich Immergrün gepflanzt was nun braun ist. Nun trage ich mich mit dem Gedanken so bald wie möglich nach einer absolut pflegeleichten Alternative. Ich bin über achtzig und nicht mehr so ganz gut einsetztbar.
Es geht um ca 8 Qum. Fläche.
Welchen Vorschlag können Sie mir machen?
MfG. Jörg Meurer
Wie viel Pflanzen pro Qum benötige ich?

Antwort: Moin, ich habe mal Ihre Telefonnummer hier gelöscht, damit sie nicht in falsche Hände gerät. Die Angabe, wieviele Pflanzen Sie benötigen, finden Sie übrigens im Steckbrief jeder Pflanze. Für alle bodendeckenden Stauden können Sie mit 8- 12 Stk/m² rechnen, das funktioniert immer. Nun zu Alternativen, um den Wall zu begrünen. Südosten ist ja doch ziemlich sonnig und trocken, ich würde da z.B. mit Storchschnabel arbeiten, oder mit Teppich- Flammenblume. Blaukissen, Glockenblume und Katzenminze sind aber auch gute Stauden für diesen Zweck. Ein hohes Reitgras hier und da können das Bild auflockern. Gruß Meyer


04.07.2022

Frage Nr. 37754: Edeldistel Blue Hobbit

Ist diese Diestel Sortenrein und kein Hybrid?

Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung

Mit freundlichen Grüßen
J.Greiner

Antwort: Moin, alle Sorten, also die mit einem lustigen Namen nach den beiden lateinischen Bezeichnungen, sind sorten. Ihre Züchtung und der Vertrieb werden durch das Bundessortenamt geregelt. Insofern ja, die Sorte ist Sortenrein. Ein Hybrid wäre ja eine Kreuzung, die wäre durch ein 'x' im Pflanzennamen oder durch die Anzeige 'Hybrid' gekennzeichnet. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37753: Schäden an Glanzmispel

Frische Triebe sehen teilweise aus wie „angefressen“ und zeigen Verfärbungen. Wir gießen regelmäßig.
Was ist zu tun??
Gruß Ursula

SchdenanGlanzmispel
SchdenanGlanzmispel

Antwort: Moin, da sind verschiedene Probleme zu erkennen. Die Fraßspuren stammen vom Dickmaulrüßler, der ist nachtaktiv und kann in der Dämmerung abgesammelt werden. Auf dem ersten Bild sieht man aber auch leider Flecken, die von einer Pilzinfektion stammen. Geben Sie Brennesselsud als Dünger, das stärkt die Pflanze insgesamt. Denn Photinia erkranken nur, wenn sie geschwächt sind. Schneiden Sie nur im Winter zurück. Gruß Meyer


3 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Ursula am 04.07.2022 14:24:36:
Frage nicht beantwortet!
Pia Erb am 03.07.2022 20:20:35:
Guten Tag, die Hortensie Bouquet Rose, die ich vor einem Monat von Ihnen geliefert bekommen habe (80 - 100 cm hoch, 64 Euro), ist gut angewachsen und blüht. Allerdings kann sich die Pflanze nicht von selbst aufrecht halten, die dünnen, lang gezogenen (zu schnell in die Höhe geschossen?) Triebe klaffen weit auseinander und biegen sich herunter bis zum Boden, was etwas merkwürdig aussieht. Ich musste sie an 2 Stäbe binden, wie eine Kletterpflanze, um sie zu stabilisieren. Haben Sie eine Idee, woran das liegen mag bzw. einen Tipp, wie ich die Pflanze dazu bringen kann, aus eigener Kraft aufrecht zu stehen. Besten Dank für Ihre Rückmeldung Mit freundlichen Grüßen Pia Erb
Steffen Matthäi am 03.07.2022 19:19:16:
Kann ich die Hortensie Dolly Buster auch zum jetzigen Zeitpunkt Pflanzen? Mit freundlichen Grüßen Steffen Matthäi


03.07.2022

Frage Nr. 37752: Ramblerrosenstrauch

Servus aus Bayern
Habe diese Ramblerrose, war toll am Blühen - soll ich die verwelkten abschneiden oder einfach stehen lassen? Bitte um Ihr Meisterwissen!!
lG

Ramblerrosenstrauch

Antwort: Moin, ja, da waren etliche Blüten dran! Ich nehme die immer ab, eine Nachblüte ist dann wahrscheinlicher. Außerdem werden die Hagebutten nicht ausgebildet und das spart den Wurzeln viel Kraft. Auf jeden Fall abschneiden. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37751: Ligusterblattlaus?

Moin,
ich habe im letzten Frühjahr eine Hecke aus Liguster Atrovirens gepflanzt und gleich um 2/3 zurück geschnitten. Im Herbst war dann auch schon der 2. Schnitt nötig da sich die Hecke prächtig entwickelte (Zuwachs von ca. 40cm :).
Jetzt im 2.ten Frühjahr fing es damit an, dass sich die Blätter erst kräuselten und dann später braun wurden und abfielen. Mittlerweile wird die Hecke jetzt auch schon untenrum lichter und schaut nicht mehr gesund aus. Ich vermute die Ligusterblattlaus. Bilder von der Hecke habe ich einmal angehängt.
Was kann/muss ich hier unternehmen?

Danke für Tipps oder Lösungen und Grüße aus Lübeck
Roland Schliemann

Ligusterblattlaus
Ligusterblattlaus
Ligusterblattlaus

Antwort: Moin, die gelben Flecken weisen auf saugende Insekten hin, die gerollten Blätter sind typisch für Ihren Verdacht, dass sich die Ligusterblattlaus eingenistet hat. Rollen Sie mal das Laub auf, da sollten Sie die kleinen Biester entdecken. Dann ist ein Rückschnitt der Spitzen notwendig und das Einspritzen mit Neemöl- Produkten oder Seifenlauge (50g Schmierseife auf einen Liter Wasser). Sonst ist die Pflege vorbildlich, daran liegt es nicht. Schöne Hecke für die kurze Zeit. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37750: Heidelbeerbestellung 2021

Hallo Herr Gartenmeister Meyer,

vergangenes Jahr habe ich mir 7 Heidelbeersträucher bei Ihnen bestellt. Eine ist nix geworden, die anderen stehen alle sehr gut.
Nun meine Frage, wann tragen die das erste mal Beerenfrüchte? Ich pflege sie gut und sie werden auch regelmässig gegrossen.
Vielen Dank für Ihre Rückantwort,
mit herzlichem Gruss

Maria Geueke

Antwort: Moin, das ist die Frage. Sofern die Pflanzen gut wachsen und in voller Sonne stehen könnten sie eigentlich bereits tragen. Sind sie zu gut versorgt fehlt der Antrieb für die Blüte und die Fruchtbildung. Ganz einfach ist es nicht da die Balance zu finden. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37749: Oleander

Hallo und guten Tag.
Ich habe den Oleander Strauch aus meinem Balkon-Kübel entfernt.
(Hautausschlag)
Kann ich die verbliebene Erde weiter benutzen oder ist die nun auch Giftig?
Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichem Gruß
Ernst Gerwert

Antwort: Moin, allergieauslösend ist der Saft des Oleanders. Er tritt aus, sofern die Pflanze geschnitten oder anders mechanisch verletzt wird. Wenn Sie also Hautreizungen zeigen sollten Sie auch die Pflanzerde des Kübels entfernen oder mit Handschuhen arbeiten, denn auch die verbliebenen Wurzeln können noch bluten. Allerdings ist die Erde grundsätzlich weiterhin nutzbar. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37748: Colibri Festival rose

Meine Rose hat sehr viele schöne Knospen aber leider gehen diese nicht auf sondern vertrocknen oder verfaulen.Kann es ja noch verstehen wenn es viel regnet und die Knospen das Wasserauf sich nehmen. Was mache ich falsch. Haben Sie einen Rat für mich. LG Marita

ColibriFestivalrose
ColibriFestivalrose
ColibriFestivalrose
ColibriFestivalrose
ColibriFestivalrose

Antwort: Moin, die Rose kämpft, so wie ich gelegentlich, einfach mit der Trockenheit. In diesem Falle ist es der Mangel an Regen, der trockene Boden und die ebenso wenig feuchte Luft, die das Aufgehen der Knospen verhindert. Ich kann Sie also beruhigen, Sie haben alles richtig gemacht, denn ansonsten wären wohl kaum diese vielen wundervollen Blüten zu sehen. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37747: Pflaume treibt nicht aus

Hallo
Im Frühjahr bei Ihnen gekauft, gepflanzt und treibt nicht aus.
Was soll ich tuen?
Freundliche Grùße Claudia Thiele

Pflaumetreibtnichtaus
Pflaumetreibtnichtaus

Antwort: Moin, der Kratztest ist grün, die Pflanze also vital. Einfach weiterpflegen wäre da sinnvoll, düngen und wässern. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37746: Reklamation Pflanzensendung

Antwort: Reklamationen bitte an den Service senden, da gehören sie hin. Desweiteren möchte ich DRINGENDS! davor warnen beliebig sensible Daten in ein öffentliches Forum zu stellen.


03.07.2022

Frage Nr. 37745: Apcelbeere Hugin

Guten Morgen,

Ein paar Tage, nachdem wir die Apfelbeere eingesetzt haben, werden die unteren Blätter bis etwa zur Hälfte der Höhe gelb und rot. Der Strauch steht windgeschützt an einer Garagenmauer und bekommt Nachmittagssonne. Wir wässern in der Hitze abends. Was haben wir falsch gemacht? Danke und Gruß

ApcelbeereHugin

Antwort: Moin, die Pflanze ist doch gerade bei Ihnen angekommen, wenn ich das richtig verstanden habe? Der Transport und die Pflanzung bedeuten natürlich Streß, da kann man mal ein paar gelbe Blätter bekommen. Das ist nicht schädlich, sondern normal. Bei guter Pflege kommt der Strauch, bitte im Frühjahr zurückschneiden, damit er unten herum wieder dicht wird. Gruß Meyer


03.07.2022

Frage Nr. 37744: Rose

Habe bei ihnen eine Rose gekauft sie treibt leider nicht aus . Foto anbei. Habe dort wo die Rose stand eine andere Pflanze gepflanzt die gedeiht wunderbar. Mit freundlichen Grüßen Barbarazieten

Antwort: Moin, Reklamationen bitte, wie immer und oben angegeben, an den Service senden. Meine Gärtnerkollegen schätzen dann die Situation ein und helfen Ihnen weiter. Dies ist und bleibt ein botanisches Forum. Gruß Meyer

Meist diskutierte Fragen

03.07.2022
Frage Nr. 37753:

02.07.2022
Frage Nr. 37737:

01.07.2022
Frage Nr. 37735:

29.06.2022
Frage Nr. 37710:

27.06.2022
Frage Nr. 37693: