+++ 10% Rabatt +++ zur Herbstpflanzeit +++ close

Ehemaliger Spieler Sven Huhnholz geehrt

19.06.2022 in Hamburg

Nr. 17, Eine Legende die nie Stirbt

Der heute 53 Jahre alte Sven Huhnholz war langjähriger Baseball-Nationalspieler, nahm an den Europameisterschaften 1993, 1995 und 1997 teil und gewann mit den (damals noch) Lokstedt Stealers im Jahr 2000 das Triple aus Deutscher Meisterschaft, Pokal und Europapokal (CEB Cup). Später begleitete Huhnholz als Coach jahrelang für die Deutsche Baseball-Akademie (DBA) die deutschen Nachwuchs-Auswahlteams zu den internationalen Meisterschaften. Nahezu alle aktuellen und viele ehemalige Nationalspieler sind im Laufe ihrer Karrieren auch von Sven Huhnholz trainiert worden. Als Funktionär wirkte er nach dem Wechsel der Stealers zum HSV als Abteilungsleiter und ist seit der Gründung des unabhängigen Baseballclubs Hamburg Stealers e.V. im Jahr 2015 dessen 1. Vorsitzender.

„Ich habe von der Aktion wirklich nichts gewusst und bin emotional sehr berührt davon“

Pflanzmich ehrt Sven Huhnholz mit einem Baum

Höhepunkt der Zeremonie war das Retirement des Trikots von Sven Huhnholz mit seiner Nummer 17. Nicht nur, dass ein Banner mit dieser Nummer und seinem Namen am Outfieldzaun des Ballparks auf Dauer hängen wird. Bis jetzt wurden nur die beiden ehemaligen Stealers-Spielern Anthony Florez und Mark Soerheide so geehrt. Zukünftig gehört Sven Huhnholz zuteil die Nummer 17 allen. Kein anderer Stealers Spieler wird mit der 17 auflaufen. Zudem wurde auf der Anlage ein Baum gepflanzt, der ein Schild mit dem Namen und der Nummer 17 erhielt.