Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Preis €

Sale %
-

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

Zuwachs cm


Wuchshöhe cm


Verfügbar als Stämmchen

1592 Bewertungen

4.51 / 5

Thuja



Thuja, wie der Lebensbaum überwiegend genannt wird, ist wegen ihrer robusten Eigenschaften eine beliebte Heckenpflanze. Mit ihrem schnellen Wuchs und ihren dichten Nadeln ist die Lebensbaumhecke sowohl für die grüne Grundstücksbegrenzung, als auch für den Sicht-, Wind- und Lärmschutz


Mit einer Thujahecke wählt man eine pflegeleichte, winterharte und gut schnittverträgliche Heckenpflanze. Das immergrüne Blattwerk bietet auch im Winter Blickdichte und Windschutz. Die Thujahecke ist ein echter Klassiker mit vielen Verwendungsmöglichkeiten, wie z.B. als Grabbepflanzung, gepaart mit Stauden und Gräsern kann man auch auf einer kleinen Fläche Akzente setzen. Die beliebteste Lebensbaum-Sorte ist die Thuja occidentalis, aber auch die Sorten Thuja occidentalis Smaragd und Thuja occidentalis Brabant haben eine große Fangemeinde. Eine Thujahecke erfreut jeden, der nur wenig Zeit für den eigenen Garten hat, aber trotzdem eine gepflegte, Windschutz- und Sichtschutz-Hecke haben möchte. JETZT NEU: Probieren Sie doch einmal unseren Heckenkonfigurator aus!


77 Produkte in Thuja mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


77 Produkte in Thuja mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Die wichtigsten Thuja- Sorten im Überblick

Thujopsis dolabrata Aurea?
Sorte Wuchsform Besonderheit Wuchsstärke und Endhöhen ohne Schnitt
Thuja occidentalis Smaragd feste, strukturierte Säulenform ganzjährig frischgrüne Färbung, wenig Schnitt nötig 10-30cm jährlich, Endhöhe 6m
Thuja occidentalis Golden Smaragd gedrungende Kegelform sattgelbe bis hellgrüne Färbung, wenig Schnitt nötig 10-20cm jährlich, Endhöhe bis 6m
Thuja occidentalis Dark Embers sehr schmale Säulenform Neuheit, dunkelgrüne Färbung, wenig Schnitt nötig 10-30cm jährlich, Endhöhe 6m
Thuja occidentalis Brabant breite Kegelform Klassiker, robuste Heckenpflanze, Schnitt jährlich nötig 25-40cm jährlich, Endhöhe 20m
Thuja occidentalis Brabant Aurea breite Kegelform gelbe Form des Klassikers Brabant, etwas schwachwüchsiger, Schnitt jährlich nötig 20-30cm jährlich, Endhöhe 10m
Thuja occidentalis Fastigiata breite Säulenform robuste Heckenpflanze, Schnitt jährlich nötig 25-30cm jährlich, Endhöhe 8m
Thuja occidentalis Sunkist sehr breite, lockere Kegelform intensiv gelbe Färbung, regelmäßiger Schnitt nötig 20-30cm jährlich, Endhöhe 5m
Thuja occidentalis Mecki kugelig, leicht abgeflacht Einfassungshecke, für Kübel geeignet, sehr schwachwüchsig 5-15cm jährlich, Endhöhe 1m
Thuja occidentalis Danica breit kugelig Einfassungshecke, für Kübel geeignet, dicht- buschiger Wuchs 5-15cm jährlich, Endhöhe 0,8m
Thuja occidentalis Teddy kugelig, aufrecht für Kübel geeignet, fein nadeliges Erscheinungsbild 5cm jährlich, Endhöhe 50cm
Thuja occidentalis Recurva nana locker, breitrund breit kegelförmige Erscheinung, Zwergform 5-10cm jährlich, Endhöhe 2m
Thuja plicata Whipcord stark überhängende, breite Form lange, unverzweigte Triebe hängen grazil über, für Kübelhaltung 3-5cm jährlich, Endhöhe 40cm
Thuja occidentalis Golden Globe dicht- kugelig hellgrüne bis gelbe Färbung 5-10cm jährlich, Endhöhe 150cm
Thuja occidentalis Rheingold breit- kugelig bis kegelförmig feinnadelig- weich, gelb- orange Färbung 5-15cm jährlich, Endhöhe 4m
Thuja occidentalis Holmstrup aufrecht, kegelförmig dunkelgrüne Färbung, dichter Wuchs 10-15cm jährlich, Endhöhe 4m
Thuja occidentalis Europa Gold breite Kegelform intensiv gelbe Färbung 5-10cm jährlich, Endhöhe 4m
Thuja occidentalis lockere Kegelform sehr stark wüchsig, im Winter leichte Bronzefärbung, Fruchbildung möglich, Schnitt 1-2x jährlich 25-50cm jährlich, Endhöhe 20m
Thuja occidentalis Pendula stark überhängender Wuchs Thuja in Trauerform 10-20cm jährlich, Endhöhe 5m
Thuja plicata Atrovirens breit- kegelförmig groberes und dunkelgrünes Nadelkleid 20-40cm jährlich, Endhöhe 15m
Thuja plicata Aurescens lockerer, breiter Wuchs auf Tiefgaragen möglich  20-30cm, jährlich, Endhöhe 8m
Thuja plicata Excelsa breit- kegelförmig auf Tiefgaragen möglich  30-40cm jährlich, Endhöhe 15m
Thuja plicata 4ever Goldy locker kegelförmig intensive gelbe Färbung 20-30cm jährlich, Endhöhe, 3m
Thuja orientalis Aurea Nana straff- aufrechte Form frische hellgrüne- gelbe Färbung 10-20cm jährlich, Endhöhe 3,5m 
Cupressocyparis leylandii lockerer, offener Wuchs regelmäßiger Formschnitt 1-2x jährlich nötig, sehr schnell wüchsig 40-100cm jährlich, Endhöhe 25m
Thujopsis dolabrata kegelförmig große, feste Triebe mit größeren Schuppen 10-20cm jährlich, Endhöhe 10m
Thujopsis dolabrata Aurea kegelförmig große, feste Triebe mit größeren, gelben Schuppen, 10-15cm jährlich, Endhöhe 8m





Steckbrief

- Wissenschaftlicher Name: Thuja
- Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae)
- Herkunft: Nordamerika und Ostasien
- kommt als immergrüner Baum vor
- liebt vollsonnige Standorte, toleriert Halbschatten
- gedeiht gut auf feuchtem, sandig-lehmigem und kalkhaltigem Boden
- der natürliche Wachstum des Lebensbaums ist kegel- bzw. kugelförmig
oder säulenförmig
- winterhart


Wann pflanze ich meine Thujahecke und was ist dabei zu beachten?

Der beste Pflanzzeitpunkt ist im Herbst vor dem ersten Frost oder im Frühjahr. Die ausgehobenen Pflanzlöcher sollten etwa doppelt so groß wie die Wurzelballen des Lebensbaums sein. Alternativ kann man auch einen Pflanzgraben ausheben. Wir empfehlen den den Erdaushub mit Kompost oder Hornspänen anzureichern, damit die Pflanzen in der Anwachsphase ausreichend Nährstoffe bekommen. Bevor nun der Thujabaum in die Löcher oder den Graben eingesetzt wird, sollten Sie den Wurzelballen wässern, dann die Pflanzstelle mit dem angereicherten Erdaushub auffüllen und leicht andrücken. Zum Schluss noch einmal ordentlich wässern. Es ist wichtig, dass Sie einen Pflanzabstand von ca. 40-50 cm einhalten.


Wie pflege ich meine Lebensbaumhecke?

Gießen! Thuja braucht viel Feuchtigkeit. Daher ist es gerade am Anfang, also in der Anwachsphase, wichtig die Bäume regelmäßig zu gießen. Nach dieser Zeit sollte hauptsächlich an heißen Tagen und bei länger anhaltender Trockenheit gewässert werden. Denken Sie auch im Winter in trockenen Phasen an die Bewässerung, da die immergrüne Thuja viel Feuchtigkeit durch die Verdunstung über das Blattwerk verliert. Um die Pflanzen vor dem Austrocknen zu schützen, hilft es den Boden zu mulchen.

Die Thuja-Pflanzen können einmal jährlich im Frühjahr mit einem Magnesium- und Stickstoffhaltigen Heckendünger gedüngt werden.


Wie schneide ich Thuja richtig?

Damit der Lebensbaum seine Form behält ist ein regelmäßiger Rückschnitt ist empfehlenswert. Der beste Zeitpunkt dafür ist zwischen Februar und März vor dem frischen Austrieb oder im Frühsommer. Auch im Herbst ist ein Schnitt möglich, da die Thuja nicht anfällig für Pilzbefall ist. Achten Sie darauf, dass Sie nicht ins alte Holz schneiden.


Ist der Lebensbaum giftig?

Alle Pflanzenteile des Lebensbaums sind giftig und können zu Hautreizungen führen. Tragen Sie am besten Handschuhe beim Schneiden und Pflegen Ihres Lebensbaumes. Ausgelöst werden die Reaktionen der Haut oder auch der Schleimhäute durch die vorhandenen ätherischen Öle.


Wachstum der Thuja

Thujasorten wachsen mit ca. 20-50 cm Zuwachs pro Jahr relativ langsam. Dafür sind diese immergrün und blickdicht. Schneiden Sie den senkrechten Leittrieb ab, schießt die Thuja mehr seitlich aus und wird buschiger. Thujas sind Flachwurzler und können sowohl im Kübel als auch z.B. über Tiefgaragen gepflanzt werden. Möglich ist, dass Thujas im ersten Jahr nach der Pflanzung kaum in die Höhe wachsen. Sie fokussieren sich zunächst auf die Wurzelbildung bevor das Wachstum nach außen gefördert wird.


Thuja als beliebter Vogelnistplatz

Durchsuchen Sie vor einem Rückschnitt die Bäume nach Vögeln und Nestern. Diese benutzen die Pflanzen sehr gerne als Brutplatz oder suchen dort Unterschlupf. Um die Vögel zu schnützen, sollten Sie generell außerhalb der Brutzeiten schneiden oder gegebenenfalls den Rückschnitt verschieben.


Thuja hat braune Flecken - was tun?

Durch verschiedenste Umwelteinflüsse wie Frost, Trockenheit, Nährstoffmangel oder andere Einflussfaktoren wie z.B. verstärke Abgase kann es sein, dass sich Triebspitzen der Thuja braun verfärben. Schneiden Sie die betroffenen Triebe heraus und pflegen Sie die Pflanzen nach Anleitung (Wässern, Düngen). Die Pflanzen sind generell recht robust und erholen sich schnell.