foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

Die Amaryllis erstrahlt jedes Jahr erneut mit ihren beeindruckenden Blüten zur Weihnachtszeit, oft bis in den März hinein. In vielen künstlerischen Farbvarianten und Mustern der gezüchteten Hybriden, blühen die aus Südamerika stammenden subtropischen Zwiebelgewächse. Der Name Ritterstern, wie die Amaryllis im Volksmund genannt wird, geht auf die griechischen Wörter "hippeos" für Ritter und "astron" für Stern zurück. Mit fleischigen und zungenförmigen Blattspreiten wächst die Zimmerpflanze bis zu einer Höhe von 50 bis 80cm heran. Nach der opulenten Blühphase benötigt die Zwiebel ihre Wachstumsphase, in der sie kräftig wächst und die Anlagen für neue Blüten bildet. Ab dem Spätsommer zieht sie die gespeicherten Nährstoffe aus den Blättern in die Zwiebelschichten, um nach der Ruhephase erneut zur Weihnachtszeit die imposanten Blüten hervorzubringen. Bevorzugt wird ein sonniges Plätzchen bei 18 bis 20 Grad Celsius. Verziert mit etwas Moos, Weihnachtskugeln und Tannenzapfen wächst die traditionelle Weihnachtsblume auf der Fensterbank oder als Tischdekoration.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze


Steckbrief

Blattwerk

länglich, zugespitzt, frischgrün

Besonderheit

traditionelle Weihnachtsblume mit imposanten Blütenstiel

Blütenfarbe

weiß, rosa, rot, bordeaux

Boden

Zimmerpflanzenerde
107884
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Weihnachtsbäume


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

  • FSC®

    Die FSC® zertifizierte Nordmanntanne wächst in den Schleswig-Holsteiner Landesforsten ohne Einsatz von Pestiziden heran und ist daher ideal als Weihnachtsbaum für den INDOOR- Bereich geeignet. Die FSC® Bäume gibts es bei uns ausschließlich als A - Qualität.
  • A- Qualität

    Unsere frisch geschlagenen Weihnachtsbäume in A- Qualität werden aufgrund ihres vollen und harmonischen Aufbaus extra selektiert und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • B- Qualität

    Der frisch geschlagene Weihnachtsbaum in der B- Qualität ist etwas lockerer aufgebaut und individuell gewachsen.
  • C- Qualität

    Der Weihnachtsbaum in der C- Qualität wächst mit mehreren Spitzen und krummer Terminale, die Seitenverzweigung ist unregelmäßig und gering benadelt.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 151915
Expresslieferung möglich
9,99
-
+
Artikel Nr. 151916
Expresslieferung möglich
9,99
-
+
Artikel Nr. 151917
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
9,99
-
+
Artikel Nr. 151918
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
9,99
-
+
Artikel Nr. 151969
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
9,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 6 Stunden und 58 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Der lebendige Stern für die Winterdekoration

Diese bei uns landläufig „Amaryllis“ genannte Topfpflanze ist mit ihrer perfekt sternförmigen Blüte zur Winterzeit die ideale Dekoration. Ob als Geschenk oder zur Ergänzung im Weihnachtszimmer – diese großblütige Schönheit ist stets ein Blickfang. Die Farbvielfalt dieser Zierpflanze ist groß und gerade die bei uns angebotenen roten, weißen oder gar rot-weiß gestreiften Sorten passen wunderbar zur Winter- und Weihnachtszeit. Zwar gibt es bei ihrer Pflege einige Punkte zu beachten, doch lohnt die Amaryllis diese Bemühungen gerne mit einer langen Blüte bis in den Februar oder März hinein. Die schönen Blütensterne der Amaryllis fügen sich auch geschnitten sehr gut in winterliche Blumensträuße ein, da sie sich in der Vase bis zu zwei Wochen lang halten. Vorsicht ist nur geboten, die auch synonym „Ritterstern“ genannte Pflanze nicht in Reichweite von Kindern oder Haustieren zu stellen: Die subtropische Schönheit ist giftig, so dass Blätter oder Blüten nicht verschluckt werden dürfen. Auch an einem erhöhten Standort weiß die Amaryllis aber mit ihrer farbenprächtigen Anmut zu bezaubern.

Amaryllis oder Ritterstern?

Für die blühenden Topfpflanzen, die zur Winterzeit so zahlreich unsere Fensterbänke schmücken, werden gerne sowohl die Namen „Amaryllis“ als auch „Ritterstern“ verwendet. Korrekt ist genau genommen nur die Bezeichnung „Ritterstern“: Die Amaryllis ist eigentlich eine rosa blühende, afrikanische Lilie. Der bekannte schwedische Botaniker Carl von Linné jedoch fasste im 18. Jahrhundert diese südafrikanischen Lilien und die in Südamerika vorkommenden Ritterstern-Arten zur Gattung „Amaryllis“ zusammen. Zwar sind diese zwei verschiedenen Gattungen seit 1987 offiziell wieder getrennt, der Name „Amaryllis“ aber hat sich gehalten. Kurz: korrekterweise heißt unsere schöne Zierpflanze „Ritterstern“, botanisch „Hippeastrum“. Synonym verwenden aber auch wir den im Volksmund geläufigen Namen „Amaryllis“. Zur Familie der Amaryllisgewächse zählen übrigens rund 70 bis 80 Arten. Und da diese Blühpflanzen ursprünglich in Regionen mit ausgeprägten Trockenzeiten wachsen, gilt es auch bei der Pflege der Amaryllis als Topfpflanze einiges zu beachten: Der Wechsel der Regen- und Trockenzeiten ihrer subtropischen Heimat müssen vom Blumenliebhaber simuliert werden. Wie dies problemlos gelingt und der Ritterstern jedes Jahr zuverlässig seine schönen Blütensterne zeigt, erklären wir im nächsten Abschnitt.

Charakteristika, Pflanzung und Pflege

Da die Amaryllis, beziehungsweise der Ritterstern, eine Zimmerpflanze ist, welche trotzdem den Wechsel subtropischer Jahreszeiten benötigt, gilt es, diese in der Pflege zu simulieren. Mit einem Pflanz- und Pflegeplan gelingt dies jedoch problemlos. Wir beginnen unsere Anleitung mit der Winterzeit, da in dieser oft zum ersten Mal ein Ritterstern ins Haus kommt: Ab November beginnt die „Regenzeit“ für die hübsche Zwiebelpflanze. Sie sollte an einen hellen, warmen, aber nicht zu sonnigen Standort gestellt werden. Eine Zimmertemperatur von 18 bis 20 Grad ist ideal. Unser Tipp: Drehen sie den Topf der Amaryllis regelmäßig um 180 Grad, damit sie nicht schief, dem Licht entgegen, wächst. Einmal pro Woche wird der Ritterstern mäßig über den Untersetzer gegossen. Staunässe ist dabei zu vermeiden, die Zwiebel sollte unbedingt trocken bleiben! Im Winter zeigt sich die Amaryllis von ihrer schönsten Seite: Auf drei bis vier kräftig grünen Stängeln, die bis zu 50 Zentimeter hoch werden können, sitzen die trichterförmigen Blüten. Diese können eine prachtvolle Größe von 10 bis 20 Zentimetern erreichen! Eingerahmt wird der Ritterstern von zungenförmigen, spitz zulaufenden Blättern. Ab Februar, nach der Blüte, werden vertrocknete Blätter und Stängel abgeschnitten. Ab März wird die Amaryllis an einen wärmeren Platz gestellt und häufiger gegossen, damit die Blätter gekräftigt werden. Ende Mai kann die Zwiebelpflanze halbschattig ins Freie gestellt werden. Sobald sich die ersten Blätter zeigen, sollte die Hippeastrum gut gewässert und alle ein bis zwei Wochen mit Flüssigdünger versorgt werden. So bereiten Sie die nächste Blühperiode ideal vor. Staunässe ist dabei wieder unbedingt zu vermeiden! Ab August beginnt die Trocken- und Ruhezeit für den Ritterstern, wie er es aus seiner subtropischen Heimat kennt. Er wird nicht mehr gegossen. Die Blätter trocknen natürlicherweise ein, damit die Pflanze Kraft sammeln kann. Im September und Oktober kann sie an einen kühleren, gerne auch dunklen Ort gestellt werden, bei etwa 15 Grad Lufttemperatur. Alle abgetrockneten Blätter werden entfernt. Im November erfolgt das Umtopfen der Zwiebel in frische Blumenerde. Sie sollte dabei zur Hälfte aus der Erde stehen. Unser Tipp: Der Topf sollte nur so groß sein, dass zwischen Zwiebel und Rand etwa ein Daumenbreit Platz ist. Ende November, spätestens Anfang Dezember wird der Topf wieder an einen warmen, hellen Platz gestellt und die Erde leicht angegossen. Sobald die neuen Stängel etwa 10 Zentimeter hoch sind, beginnt wieder das wöchentliche Gießen über den Untersetzer – und der Zyklus der Amaryllis beginnt von vorn. Insgesamt ist die Amaryllis, oder der Ritterstern ?Hippeastrum?, eine Zimmerpflanze, die etwas Aufmerksamkeit in der Pflege benötigt. Dafür jedoch ist die Schönheit ihrer roten, weißen oder panaschierten Blütensterne einzigartig und macht sie zu der schönsten Dekoration der Fensterbank im Winter, nicht nur zur Weihnachtszeit.

Weitere Varianten:



 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Amaryllis - Amaryllidaceae

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
1
5.00 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Amaryllidaceae

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 10. Februar 2018
Tolle Farbe
von: WilliWacker
Samtrote Amaryllis mit großen Blüten. Mein Exemplar bekam 4 Blüten aus einer Zwiebel. Gesund und vital.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28191: Amaryllis

Pflege der Pflanze nach dem Abblühen

Antwort: Von Dezember bis Januar: mäßig in den Übertopf/Unterteller gießen Februar: welke Blüten- und Laubblätter entfernen März bis Juli: regelmäßig gießen und düngen, warm stellen (wichtig) September/Oktober: trockene Blätter entfernen, kühler und dunkel stellen


Frage Nr. 26917: Hibiscus Longlife Rosa Sinensis

Hallo Herr Hans-Jürgen Meyer, kann ich diese Pflanze tatsächlich in den Garten pflanzen? Vielen Dank für Ihre Antwort und freundlichste Grüße Amaryllis Rosenthal PS.:(ich heisse tatsächlich Amaryllis)

Antwort: Der Longlife hat nichts im Garten verloren- Der rosa sinensis kann allerdings in den Garten gepflanzt werden. Nur junge kleine Pflanzen sind empfindlich gegen Frost und sollte frostfrei überwintert werden.


Frage Nr. 2679:

Eine frage zum Ritterstern/ Amaryllis. Welche Behandlung nach dem verblühen Vielen Dank!

Antwort: Man entfernt die Blütenschächte ganz und düngt nach.


Frage Nr. 2598: Amaryllis

Sehr geehrter Gärtnermeister Meyer, die abgeblühte Amaryllis hatte ich im Sommer im Garten unter einem Strauch eingegraben. Im Oktober nahm ich sie mit neuer Erde, ordnungsgemäß eingetopft, in die Wohnung. Aber die Knospe blieb aus, es kamen nur drei Blätter, also bis jetzt. Was habe ich falsch gemacht. Danke im voraus und viele Grüße Brigitte

Antwort: Der Herbst ist die Ruhephase. Der Winter ist die Blühphase. Warscheinlich liegt sie durch das Umtopfen zeitlich etwas zurück. Weitere tipps unter www.kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/amaryllis.htm


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen