foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Edelrose Gloria-Dei

Rosa Gloria-Dei


Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

Die Gloria Dei gilt als die berühmteste und am meisten verkaufte Rose der Welt. Sie hat wunderschöne licht-gelbe, gefüllte Blüten, der Rand färbt sich kupferrot, sie ist öfter blühend. Sie ist zudem regenfest und hitzebeständig und vielseitig verwendbar. Sie eignet sich z.B. auch als Schnittblume.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Gruppenpflanzungen, Einzelstellung, Kübelpflanze

Steckbrief

Blattwerk

dunkelgrün, gesund, laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, schwachwachsend, robust

Besonderheit

Weltrose, willig blühend, sehr frosthart, großblumig

Blütenfarbe

lichtgelb, zum Rand rosa

Laubfarbe

dunkelgrün, stark glänzend

Blühzeit

Juni bis September

Früchte

Hagebutten

Boden

humoser Gartenboden

Blüte

edel, oval, gut gefüllt ; Blütendurchmesser 10-12 cm

Pflanzbedarf

5 Pflanzen pro m²

Duft

Züchter

Meilland 1945

Blütenfüllung

Blattgesundheit

Blütendurchmesser

4 cm

Wuchsbreite

50 bis 60 cm

Wuchshöhe

0,70 bis 0,90 m
10081
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit ab Mitte Februar wenn kein Bodenfrost
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 125988
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
4,49
(22,45 € für 5 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 90915
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
5,99
(29,95 € für 5 Pflanzen)
-
+
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 88639
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
12,99
Ab 5:
10,39
-
+
Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 132986
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
44,99
-
+

Fruchtfarbe

rot, orange, schwarz

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süß

Interessante Fruchtformen

Hagebutte

Lang haftende Früchte

check

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

häufig bereits im März mit frisch grünen Blättern

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 6 Stunden und 22 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Die wahre Königin der Blumen

Gloria-Dei übertrifft jede andere Edelrose: Sie ist die weltweit am meisten verkaufte Rose – was sie zu der wahren Königin der Blumen macht! Diesen Umstand verdankt Gloria-Dei zum einen ihrer schönen Erscheinung. Bereits die Knospen dieser Teehybriden-Rose bieten mit ihrer kräftig gelben Farbe und dem roten Einschlag einen reizvollen Anblick. Sie öffnen sich zu licht gelben, üppig gefüllten Blüten. Ihr besonderer Reiz: Ihr Rand ist rosa überhaucht und erscheint röter, je mehr die Blüte im Laufe der Wochen verblasst. Ein Anblick, dem sich eine weltweit große Anhängerschaft nicht entziehen kann!
Die großen Blütendolden der Gloria-Dei erscheinen nicht nur besonders reich an der Zahl, sie ist auch öfter blühend. Im Juni öffnen sich die ersten gelben Blüten und verströmen ihren leichten Duft, der die letzten Blüten bis zum Frostbeginn begleitet. Einen reizvollen Kontrast bietet nicht nur das Farbspiel der einzelnen Blüten, sondern dazu auch der Gegensatz des dunkelgrünen, gesund glänzenden Blattwerks. Die Blätter erscheinen hübsch gefiedert und am Rande zart gesägt an der aufrecht wachsenden, buschigen Rose.
Gloria-Dei ist schwach wüchsig, erreicht jedoch eine Höhe von 70 bis 100 Zentimetern bei etwa einem halben Meter Breite. Darüber hinaus zieht die Edelrose nicht nur im Garten oder im Kübel auf der Terrasse alle Blicke auf sich, sondern hält sich als Schnittblume besonders lange in der Vase, wo sie auch im Hausinnern anmutige Fröhlichkeit und Lebendigkeit ausstrahlt.


Die bewegende Geschichte der Gloria-Dei

Die Edelrose verdankt ihren Namen und ihre Beliebtheit nicht nur ihrer anmutigen Erscheinung. Vielmehr ist es auch ihre Geschichte, die Rosenliebhaber in aller Welt bis heute bewegt. Sie wurde vom französischen Züchter Meilland im Jahre 1945 gezüchtet, noch vor Kriegsende. Er schickte sie trotz der Kriegswirren an Kollegen auch gegnerischer Länder, wie Deutschland und Italien. Auf Grund der schwierigen Verständigung erhielt die edle Rose allerorts verschiedene Namen. So heißt sie in
Italien bis heute „Gioia“ („Freude“), während sie in den USA den Namen „Peace“ („Frieden“) erhielt, als Ausdruck der Hoffnung auf ein baldiges Kriegsende. In Deutschland ist sie unter ihrem Gott lobenden Namen bekannt. So war Gloria-Dei schon während des Krieges den Rosenzüchtern und –liebhabern ein verbindendes Zeichen der Hoffnung.
Ihre Symbolkraft behielt die Edelrose auch nach Kriegsende bei. Kurz nach dem Waffenstillstand erhielt bei der ersten Versammlung der Vereinten Nationen jeder Delegierte eine Gloria-Dei als Zeichen des Friedens. Im Jahre 1976 dann wurde sie als die erste Weltrose ausgezeichnet – eine von vielen Prämierungen der Gloria-Dei. Somit ist sie nicht nur eine Rose mit besonders freundlicher Farbgebung und anmutiger Erscheinung, sondern auch eine geschichts- und aussagekräftige Blume für den heimischen Garten.

Pflanzung und Pflege

So berühmt und beliebt die Rosa ?Glora-Dei? auch ist, so unkompliziert, robust und pflegeleicht ist ihr Charakter. So ist sie nicht nur für versierte Rosengärtner geeignet, sondern auch für Neulinge. Zudem ist sie wetterresistent, das heißt regenfest und hitzetolerant und bereitet somit keine Sorgen.
Als Standort bevorzugt Gloria-Dei einen sonnigen bis maximal halbschattigen, luftigen Platz. Der Boden oder das Substrat sollte kiesig bis tonig, humos und nährstoffreich sein. Die Erde sollte mäßig trocken bis mäßig feucht gehalten werden. Die kalktolerante Edelrose verträgt neutrale bis schwach saure pH-Werte.
Die beste Pflanzzeit ist der Herbst. Das Pflanzloch sollte so tief sein, dass die Veredlungsstelle der Gloria-Dei etwa drei Zentimeter unter der Erde liegt. Zudem sollte bereits bei der Pflanzung reifer Kompost in die Erde eingearbeitet werden. Soll sie als Kübelrose gesetzt werden, so sollte das Pflanzgefäß mindestens 70 Zentimeter tief sein. Bei einer Gruppenpflanzung empfehlen sich fünf Rosen pro Quadratmeter.
In der kalten Jahreszeit ist Gloria-Dei sehr gut winterhart. Trotz dessen empfiehlt es sich, sie fünfzehn bis zwanzig Zentimeter hoch aufzuhäufeln. Kübelpflanzen sollten zudem an eine Hauswand gerückt und der Kübel leicht eingepackt werden.
Wurde zum Anhäufeln Kompost verwendet, kann dieser nach dem Abhäufeln im Frühjahr gleich als Düngergabe in die Erde eingearbeitet werden. Die richtige Zeit zum Düngen ist gekommen, wenn die letzten Spätwinterfröste vergangen sind. Nach der Hauptblüte sollte die Edelrose nochmals gedüngt werden, um die Nachblüte zu fördern. Dafür ist es auch notwendig, verwelkte Blütenstände während der Blühphase stetig zu entfernen.
Im Frühjahr sollte Gloria-Dei einen Rückschnitt erhalten, um in der Vegetationsphase kräftig auszutreiben. Dabei werden starke Triebe auf etwa vier bis sechs Augen, schwache Triebe auf etwa drei bis vier Augen eingekürzt. Abgeschnitten wird mit einem scharfen Werkzeug einen halben bis einen Zentimeter schräg über einem nach außen schauenden Auge.
Diese wenigen Pflegemaßnahmen genügen, um die Edelrose Gloria-Dei zu einem permanent kräftigen Wachstum und der üppigen Bildung ihrer heiter zartgelben, rosa überhauchten Blüten anzuregen, die wirkungsvoll den Garten, die Terrasse und den Balkon oder sogar in der Vase den Wohnzimmertisch verschönern.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Edelrose Gloria-Dei - Rosa Gloria-Dei

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
26
4.38 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 16
  • 7
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Rosa Gloria-Dei

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 1. Juli 2018
Rosa Gloria-Dei
von: Kunde
Sehr schön. Jugenderinnerung
am 18. Mai 2018
Rosa Gloria-Dei
von: Ankrana
Ein Hochstämmchen. Ist wunderbar angewachsen und die ersten Blüten zeigen sich bereits
am 20. Oktober 2017
Rosa Gloria-Dei
von: Kunde
am 25. Juli 2017
Rosa Gloria-Dei
von: Robin
Schöne alte Rose
am 15. März 2017
Rosa Gloria-Dei
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 22127: Gloria Dei Farbe

Sehr geehrter Herr Meyer, ich hatte mir zum Geburtstag am 4.8. eine Gloria Dei gewünscht und auch bekommen; im Moment erholt sie sich in einem Lechuza-Pflanzkübel schon gut von der Reise. Sie hat mehrere Knospen und zwei offene Blüten. Nun mein Problem: Es ist nirgends ein rosa Rand zu entdecken, vielmehr ist die Farbe rein hellgelb. Dabei hatte ich sie doch extra wegen des Farbenspiels ausgesucht. Kommt das Rosa noch, oder bleibt die Farbe gelb? Bin halt etwas enttäuscht. Danke für Ihre Auskunft! Irene Polke

Antwort: Guten Tag Frau Polke, die Gloria Dei ist wirklich eine der Schönsten. Die Knospe geht Schön auf der rosa/ rötliche Rand bildet sich nach und nach. Sollt die Blüte Buttergelb bleiben, dann bitte mit Bild und Bestellnummer nochmal melden. Meyer


Frage Nr. 28627: Rosen Bienenfreundlich

Ich suche eine Rose robust als größeren Strauch für Bienen geeignet.(zur Zeit in aller Munde)

Antwort: Wie würden ihnen denn Wildrosen gefallen? Die Rosa glauca oder Rosa pimpinellifolia sind bei sehr schön.


Frage Nr. 28554: Fragen zur Vogelhecke

Hallo, ich möchte auf unserem Grundstück eine Vogelhecke für Vögel und Insekten anlegen, etwas Sichtschutz soll die Hecke auch bieten. Die maximale Länge ist 11 Meter, die Breite zwischen 1,65m und 2,76m (circa 22qm). Es ist eine Südlage mit viel Sonne. Das Grundwasser steht ziemlich hoch, da wir Blick auf Auenland haben. Im Bodengutachten heißt es, dass wir Sande, Schluffe und weiter unten Kiese haben. Folgende Pflanzen fanden wir bei unseren Recherchen schön/passend: Schwarzer Holunder, Weißdorn, Haselnuss, Traubenkirsche, Roter Hartriegel, Kornelkirsche, Berberitze, Hundsrose, Salweide, Gemeiner Schneeball und Felsenbirne. Welche dieser Pflanzen würden Sie uns für unsere Vogelhecke empfehlen? Welche passen nicht zu unseren Standort-/Boden-Bedingungen? Wie viele Pflanzen brauchen wir und in welchem Abstand pflanzen wir sie am besten? Oder sollten wir an einigen Stellen mit Zick-Zack-Abstand arbeiten? Können sie mir dazu ein Angebot für die Pflanzen mit Lieferung nach Mühltal bei Darmstadt machen? Viele Grüße Elmar Brauch

Antwort: Ihre Auswahl ist schon sehr passend. Achten sie bei der Felsenbirne darauf die Amelanchier ovalis zu bestellen. Ich würde hier nur in einer Reihe Pflanzen. 3-4 Pflanzen je Meter reichen hier dann aus. Die Hundsrose können sie dann einfach unregelmäßig mit dazwischen pflanzen. Andere Wildrosen würden sich auch gut machen besonders die Rosa glauca wäre noch ein Hingucker.



Frage Nr. 28500: Rose für Obelisken

Sehr geehrter Herr Meyer, ich habe einen schönen Obelisken mit 180cm Höhe, den ich gerne am Ende unserer Terrasse in voller Sonne mit einer Rose beranken möchte. Muss dass eine Kletterrose sein? So niedrige gibt es ja nicht viele. Ich hätte gern einen intensiven Duft und vom Farbspektrum her pink, rosa, apricot, gelb. Hab schon über eine Westerland nachgedacht, aber die scheint doch recht breit zu werden, was man so hört. Ich würde mich über Ihre Rückmeldung sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Barbara Trümbach

Antwort: Ja ich würde hier schon eine Kletterrose empfehlen. Eine Strauchrose macht da keinen Sinn. Sie können die Kletterrose ja leicht jedes Jahr schneiden, dann wird sie auch nicht zu sehr aus dem Obelisken heraus hängen. ;-)


Frage Nr. 28430: Hängepflanze für Hochbeete

Hallo Herr Meyer, ich habe mir große Hochbeete zugelegt, die ich mit Gemüse und Erdbeeren bepflanzen möchte. Dazwischen möchte ich Blumenstauden pflanzen, hochstehende und gerne auch hängende mit der Blütenfarbe rosa, lila und ähnlich. Zu welchen Blumenstauden würden Sie mir raten? Mit freundlichen Grüßen Heike aus Magdeburg

Antwort: Hier würden sich verschiedene Phlox oder Rittersporn anbieten.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen