+++ Jetzt 10% auf alle Frühjahrsbestellungen +++ close

Wilde Himbeere

Rubus idaeus


  • äußerst frosthart
  • Wildform der heimischen Himbeere
  • lecker, fruchtig, unverfälscht
  • Standort sonnig, halbschattig, schattig
  • blüht von Mai bis Juni
  • trägt bis zum 1. Frost, ausschließlich ertragreiche Sorte, bienenfreundlich, winterhart
  • Frischverzehr, Marmelade, Grütze, uvm.

Rubus idaeus ist die Wildform der Himbeere. Sie wird bis zu zwei Meter groß, die Ruten sind mit feinen Stacheln besetzt. An den Trieben, die die Pflanze ausbildet, sitzen wechselständig drei-, fünf- und siebenzählige gezähnte und gefiederte Blätter. Die Himbeere ist ein mehrjähriger Strauch.


Die Pflege von Himbeeren ist viel leichter, als so mancher Gärtner oft denkt. Mit ein paar Tipps gelingt die Ernte spielend.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

strauchartig, senkrecht, leicht überhängend

Wuchsbreite

60 bis 100 cm

Wuchshöhe

1,00 bis 1,50 m

Zuwachs

0,40 bis 0,50 m / Jahr

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

weiß

Blütenform

schalenförmig

Frucht

Reifezeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Fruchtschmuck

check

Früchte

kleiner als bei den Kutursorten, aber sehr aromatisch

Fruchtfarbe

hellrot

Geschmack

süß

Laub

Blattwerk

lanzettlich, wechselständig

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Laubfarbe

grün

Blattgesundheit

Sonstiges

Standort

      

Boden

durchlässig, humos, normaler Gartenboden

Wurzeln

Flachwurzler

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad

Pflanzbedarf

2/m

Pflegetipp

alle 2 Jahre alte, bereits fruchttragende Triebe bodennah abschneiden (Juli-August nach der Ernte)

Besonderheit

trägt bis zum 1. Frost, ausschließlich ertragreiche Sorte, bienenfreundlich, winterhart
Unsere Empfehlung
Kleincontainer

Lieferung bis Mittwoch 22.02.2023

Ab 1: 5,99 €

Ab 5: 4,79 €

Menge:

Standardlieferzeit: 13 - 16 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

5 - 9 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Freilandpflanzen +++ beste Pflanzzeit: JETZT im November +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 193988
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 03.03.2023

1,29 €
(64,50 € für 50 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 161382
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 03.03.2023

1,99 €
(49,75 € für 25 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 87651
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 03.03.2023

3,49 €
(87,25 € für 25 Pflanzen)
-
+
Containerpflanzen +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 104355

Lieferung bis Mittwoch 22.02.2023

Ab 1:
5,99 €
Ab 5:
4,79 €
-
+
Artikel Nr. 85147

Lieferung bis Mittwoch 22.02.2023

Ab 1:
11,99 €
Ab 5:
10,79 €
-
+
Artikel Nr. 207777
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Freitag 03.03.2023

14,99 €
-
+

Pflanzhilfen

Sondernutzung Pferdekoppel

Gesunde Randbegrünung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sondernutzung Pferdekoppel

Hühnerauslauf

2
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Hühnerauslauf

Bauerngarten

Bauerngarten

Highlights

Früchte
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bauerngarten

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Ausläuferbildende Gehölze

check

Art der Ausläufer

nestartige Ausläufer von bis zu 2 Meter
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Ausläuferbildende Gehölze

Dornen / Stacheln

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Dornen / Stacheln

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

schwarz, rot, gelb

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süß, lecker

Interessante Fruchtformen

Sammelfrucht
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Wildobst

check

Wildobst

roh, verarbeitet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wildobst

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

früher Austrieb, lange Haftend, einige Wintergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Früher Blattaustrieb

Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Vollschatten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenverträglichkeit

Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

geeignet für schwere und lehmige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für schwere und lehmige Böden

Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze für Böschungs- und Hangbefestigung

Verbreitung

allgemeine Verbreitung

Heimische Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Gehölze

Bienenfreundlich

check

Nektar

sehr gut geeignet

Pollen

gut geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 58 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Rubus idaeus

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 8. Juli 2022
alles gut
von: Kunde
am 27. April 2022
Rubus idaeus
von: Heike
Bis jetzt alles prima. Die beiden Pflanzen beginnen aktuell erst auszutreiben, wie sie sich weiter entwickeln muss sich somit erst noch zeigen.
am 2. April 2022
Rubus idaeus
von: Kunde
Alles wie immer super verpackt und tolle Pflanzen
am 6. Januar 2022
Rubus idaeus
von: Kunde
am 16. August 2021
Rubus idaeus
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38837: Streuobstwiese + Wäldchen anlegen

Moin, ich möchte gerne auf einem Teil meines Grundstücks ein kleines Wäldchen mit ca. 3500 qm und eine Streuobstwiese mit ca. 500 qm anlegen. Es soll in dem Wäldchen ein Mix aus verschiedenen Baumsorten angepflanzt werden (aber auch zur Brennholzgewinnung dienen). Im Grundsätzlichen habe ich einen recht sandigen Boden, in einer Tiefe ab ca. 0,75 m jedoch eine Lehmschicht. Welche Baumsorten würde Sie empfehlen? Die Streuobstwiese soll direkt an diesem Wäldchen grenzen.. Gibt es hier Etwas zu beachten? Pflanzen möchte ich um Hauptsächlichen wurzelnackte Freilandpflanzen. Viele Grüße Andreas Rademacher

Antwort: Moin, Birke und Esche wächst schnell und brennen gut und sind für den Sandboden die beste Wahl. Eichen und Buchen sind auch gut, von beiden sollten aber nicht zu viele gepflanzt werden, Eiche wächst langsam und Buchen dulden ja keine Nachbarn, also insgesamt eine schlechtere Ausbeute, aber ökologisch ist die Mischung sinnvoll. Verstreut noch ein paar Eiben wären toll. Für die Streuobstwiese können Sie eigentlich eine wilde Mischung von allen möglichen Lieblingsobstsorten wählen. Die Abstände sollten dann mind. 4 Meter betragen, der Bestand soll sich ja locker auswachsen können. Achten Sie aber gleichzeitig darauf, dass jeweils auch Befruchter für die Ernte notwendig sein können. Ich würde zwischen den Flächen einen Übergang mit Schwarzem Holunder, Haselnuss, Kornelkirsche, Wildrosen und Himbeeren schaffen. Dann haben Sie eine sinnvolle Überleitung von einem Landschaftstyp zum nächsten und noch ein wenig Wildobst. Gruß Meyer


Frage Nr. 35289: Wilde Himbeere Rubus idaeud

Hallo, ich habe im Juli eine Wilde Himbeere Rubus idaeus gekauft, wann muss ich diese das erste mal zurückschneiden?

Antwort: Moin, da die Wildform bis spät in den Herbst Früchte tragen kann ist sie wie eine Herbsthimbeere zu behandeln und muß nach dem Frost im Frühjahr geschnitten werden. Gruß Meyer


Frage Nr. 32967: Himbeeren

Meine Himbeeren haben im Ertrag stark nachgelassen. Die Ruten brechen auf und knicken um.Es kommen dann nur schwache Triebe in großer Zahl, die am Boden liegen. Die Früchte sind sehr klein. Ich habe schon den Standort gewechselt aber es war kein Erfolg zu verzeichnen. Der Standort ist sonnig, der Boden Lösslehm. Ich bringe jedes Jahr eigenen Kompost ein und wässere regelmäßig mit Regenwasser. Was kann ich tun, um wieder einen gesunden Bestand zu bekommen und gute Erträge zu erzielen.

Antwort: Moin ,das hört sich verdächtig nach der Rutenkrankheit an, diese ist die häufigste Krankheit bei Himbeeren. Wichtig ist das herausnehmen der befallenen Ruten, eine prophylaktische Fungizidspritzung im Frühjahr nach dem Neuaustrieb, die leichte Beschattung der Pflanzen und eine Bodenabdeckung aus Rasenschnitt. Dies alles dient der Prophylaxe und Steigerung der Abwehrkraft der Himbeeren. Gruß Meyer


Frage Nr. 39594: 336464394

Heute habe ich die bestellten 2 Säulenhim- Beeren „Rubus idaeus“ erhalten, die ich gerne im Kübel auf dem Balkon einsetzen möchte. 1. Welche Topfgröße benötige ich pro Pflanze? Der jetzige Durchmesser beträgt 17 cm, bei 12 cm Höhe.2. Können beide auch zusammen gepflanzt werden? Welche Topfgröße brauche ich dann? 3. Wann ist der beste Zeitpunkt für die Umtopfung? Können die Pflanzen mit dem so gelieferten Schutz/Topf auch auf dem Balkon überwintern? Vielen lieben Dank für Ihre Bemühungen!

Antwort: Moin, die Liefergröße entspricht einem 2l- Container, da dürfen Sie gerne in einen 5l- Container umtopfen und bitte draußen aufstellen. Nehmen Sie einen großen, rechteckigen, mit 80-100 cm Seitenlänge, falls die beiden Gehölze in einen Kübel sollen. Gute Ernte! Gruß Meyer



Frage Nr. 39560: Johannisbeeren am Waldrand

Guten Abend, ich möchte Rote und Schwarze Johannisbeeren pflanzen. Die Sträucher sollen am Ende eines Waldstückes gepflanzt werden. Ausgerichtet währen diese dann nach Nord/West. Volle Sonne hätten diese dann nur im Sommer ganz früh und ganz kurz sowie etwa 1 Stunde am späten Abend. Reicht das? Was denken Sie? Oder ist das zu viel schatten? Das ich Einbuße bei der Ernte haben werde ist mir dabei natürlich bewusst. Vielen Dank für Ihre Mühe.

Antwort: Moin, der Standort ist schon eine ziemliche Herausforderung für Johannisbeeren, der Standort ist nämlich als schattig einzuordnen. Mein Tipp: Starten Sie einen Versuch mit einige wenigen Pflanzen. Vielleicht könnten Sie sich statt für Ribes für Rubus interessieren? Für Zimt- Himbeere, Brombeere, Wald- Erdbeere und verschiedene Himbeeren wäre das machbar. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben