Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben


Wuchshöhe cm

Blühzeit

Blütenfarbe


Blüte

Preis €

Sale %
-

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

Phlox Flammenblumen


15 Produkte in Phlox Flammenblumen mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


15 Produkte in Phlox Flammenblumen mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:





Steckbrief

- Wissenschaftlicher Name: Phlox
- Familie: Sperrkrautgewächse (Polemiaceae)
- Herkunft: Nordamerika (Ausnahme: Sibirische Phlox (Phlox sibirica) stammt aus Nordasien)
- dekorative Staudenart mit unzähligen, meist duftenden Blüten
- je nach Sorte sonniger oder halbschattiger Standort, gerne hell und luftig
- gedeiht gut auf feuchtem und durchlässigem Boden - keine Staunässe!
- etwas über 60 verschiedene Phloxarten und inzwischen einer dreistelligen Anzahl von Sorten
- meist mehrjährig

Welcher Boden eignet sich für Phlox?

Es gibt etwas über 60 verschiedene Sorten der Phlox. Bei dieser reichen Sortenvielfalt gibt es durchaus unterschiedliche Ansprüche an den jeweiligen Boden. So bevorzugen Polster-Phlox (Phlox subulata) sandige Böden und vollsonnige Plätze. Wander-Phlox (Phlox stoloniferna hingegen benötigt einen offenen, lockeren und unkrautarmen Boden im lichten Schatten. Einige Arten sind in den Flussauen heimisch und benötigen dementsprechend nährstoffreichen und durchlässigen Boden. Generell sind sonnige und halbschattige Standort geeignet. Je mehr Sonne die Pflanzen bekommen, desto üppiger und schöner blühen diese in der Regel.


Phlox richtig pflanzen und pflegen

Phlox ist meist im Container erhältich, daher können Sie diese das ganze Jahr bei Frostfreiheit pflanzen. Kleinere Exemplare wie z.B. Einjährige setzen Sie im Frühjahr (Mai, frostfrei) ins Beet. Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen sollte je nach Pflanzengröße etwa zwischen 20 und 40 cm betragen. Bitte gießen Sie die Pflanzen ausreichend - besonders Phlox mit einem vollsonnigen Standort benötigen viel Wasser. Vor dem Austrocknen schützt zudem eine Schicht Rindenkompost. Phlox freuen sich zudem über regelmäßige Düngergaben mit Kompost und danken es mit einem gesunden Wachstum und einer reichhaltigen Blüte. Durch regelmäßiges Abputzen alter Blütenstände, fördern Sie die Nachblüte.
Um die Langlebigkeit der Stauden zu erhalten, können Sie diese nach ca. 6-10 Jahren teilen. Hierbei wird die Phlox im Frühjahr mit einen scharfen Spaten in kleinere Stücke geteilt und an einen neuen Standort verpflanzt. Geben Sie Ihren Pflanzen ausreichend Eingewöhnungszeit am neuen Standort, denn Phlox reagieren sehr empfindlich auf veränderte Wetter- und Klimaverhältnisse. In dieser Zeit zeigen Sie sich möglicherweise weniger vital und blühfreundig. Aber keine Sorge - fühlen sie sich dann wohl, danken sie es mit wunderschönen üppigen Blüten.

Wie groß wird Phlox?

Die meist mehrjährigen Stauden gibt es in vielen Varianten und Größen. So werden kriechende, niederliegende Arten (z.B. Phlox subulata) nur wenige Zentimenter hoch, während hohe Arten (z.B. Phlox maculata) etwas über einen Meter werden können.

Mögen Bienen und Insekten Phlox?

Flammenblumen (Phlox) besitzen zahlreiche Blüten in den unterschiedlichsten Farben. Vermehrt vertreten sind Pink- und Rosatöne, aber auch weiß, violett, blau und mischfarbig blühende Phlox gibt es. Zwar duften nicht alle Phlox-Arten, aber die Duftpalette ist breit: honigsüße Düfte, Veilchenaroma oder herberes Kräuteraroma lockt zahlreiche Insekten in Ihren Phlox-Garten. Generell ist die Intensität des Duftes von der Temperatur abhängig und entfaltet sich zur wärmsten Tageszeit. Bienen und Falter tummeln sich gern um die hübschen und wohlriechenden Phlox.

Ist Phlox giftig?

Die Flammenblume besitzt keine giftigen Pflanzenteile. Ganz im Gegenteil: Die feinen Blüten sind sogar essbar und eignen sich wunderbar zum Verzieren von Salaten, kalten Platten oder anderen Speisen. Pflücken Sie die voll erblühten Blüten bestenfalls erst direkt vor der Verarbeitung. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen ungespritzt und noch nicht verwelkt sind.
Stellen Sie doch Ihre eigene Blütenbutter oder ein einzigartiges Phlox-Eis her!