Marions aktuelle Pflanzentipps

Moin, mein Name ist Marion. Ich bin leidenschaftliche Gärtnerin und eine echte Pflanzen-Närrin. Jeden Monat finden Sie hier meine aktuellen Pflanzen-Tipps für Garten, Balkon und Terrasse. Ob Staude, Gehölz oder Baum, hier findet sich für jeden Geschmack und Platz-Anspruch die richtige Pflanze.


Zierapfel Rudolph


Dieser Zierapfel treibt rotlaubig im Frühjahr und vergrünt langsam im Sommer bis zum Herbst. Die weiss-rosarote Blüte im Frühjahr und die kleinen orangeroten Zieräpfel im Herbst sind eine ganz besondere Zierde, ein wertvolles Vogelnährgehölz.

 

Muschelzypresse Nana Gracilis


Ein sehr langsam wachsendes Nadelgehölz für kleine Gärten. Der intensive frische Grünton bleibt auch im Winter nahezu unverändert. Die Muschelzypresse lässt sich prima mit anderen kleinwüchsigen Laubgehölzen wie zB. Pieris Little Heath kombinieren und auch im Heidegarten zeigt sie eine gute Figur.

 

Zwergiger Kugel-Lebensbaum


Die Kugel, die man nicht schneiden muss ! Sie wächst von ganz allein rund, je grösser um so runder. Tiny Tim ist anspruchslos und eine echte Alternative zu den ewigen Buxus-Kugeln. Andere Formgehölze brauchen viel Pflege und den ständigen Schnitt, damit die Form bleibt, Tiny Tim ist da erfrischend einfach zu pflegen.

 

Liguster Argenteum


Das weissbunte Blatt hebt diesen Liguster von seinen grünen Heckenkollegen deutlich ab. Er lässt sich als Hecke setzten, ist aber sowohl als Einzelpflanze sowie auch in der Gruppe schön anzusehen. Das weissbunte Blatt braucht viel Licht, und Staunässe im Boden sollte unbedingt vermieden werden.

 

Rhabarber Holsteiner Blut


Rhabarber enthält viele Vitamine und ist super gesund. Die roten Stiele (und bitte nur die) erntet man von April bis Johanni (ca.24. Juni) . Rhabarber bildet Oxalsäure und ab Ende Juni hat er so viel produziert, dass er für den Verzehr nicht mehr geeignet ist. Im Winter zieht er sich vollständig unter die Erde zurück. Es gibt viele Rezepte für Rhabarberkompott oder Rhabarberkuchen, gut zu kombinieren mit Erdbeeren und Vanille.

 

Grüner Fächerahorn Osakazuki


Ein Strauchahorn mit frischgrünen Blättern die sich im Herbst orange bis feuerrot verfärben. Er wird als Einzelgehölz wenn man ihn wachsen lässt bis zu 3 m hoch, ist aber im Kübel und durch regelmäßigen Schnitt auch problemlos kleiner zu halten. Er bereichert jeden Japan.- oder Zengarten als Mittelpunkt über säuberlich geharkten Sandflächen auf denen das Licht.-u.Schattenspiel der Blätter im Sommer zu bewundern ist.

 

Rose Lichtkönigin Lucia ®


Wunderschöne gelbe Blüte, eine stabile Strauchrose für Einzel.-oder Gruppenstellung. Sie steht allein, aufrecht 1m bis 1,50 , lässt ich aber auch durch den Rückschnitt kleiner halten. Sie blüht bis zu dreimal im Sommer, wenn sie nach jeder Blüte konsequent zurück geschnitten wird.

 

Tulpenmagnolie


Sie ist wohl die bekannteste Magnolie in den deutschen Gärten, gross und ausladend wird sie 6 bis 8 Meter hoch und ebenso breit. Die einfache rosa-weisse Blüte begeistert jedes Jahr aufs Neue und je größer der Strauch umso üppiger sind die Blüten..

 

Rose Sunny Rose®


Eine kräftig wachsende und sehr gesunde Edelrose. Ihre honiggelben Blüten sind auch sehr gut zum Schneiden für die Vase geeignet , wiederkehrende Blüte bis zu dreimal, nach Rückschnitt. Ein ausgeprägter Rosenduft rundet diese schöne Erscheinung in jedem Garten ab.

 

Purpur-Magnolie


Susan ist eine noch eher unbekannte Sorte, aber sie überzeugt durch ihren buschigen Wuchs und lila Knospen. Im Aufblühen wird die Blüte in der Mitte heller, sie wächst mittelstark kann aber 4 bis 6 Meter hoch werden. Ein zauberhaftes wertvolles Gehölz mit einer eher seltenen Blütenfarbe.

 

Rose Solero


Eine zitronengelbe, reich gefüllte Beetrose mit dunkelgrünem kontrastreichen Laub . Eine heller Farbtupfer für den Rosenliebhaber und zudem eine sehr gesunde Sorte. Sie blüht bis zu dreimal im Sommer, falls nach jeder Blüte zurück geschnitten wird.

 

Frühlingsspiere


Dieser mittelgroße Blütenstrauch wird bis zu 2m hoch , daher sollte man ihn jedes Jahr nach der Blüte im Frühjahr radikal zurückschneiden. Das geht auch mit der Heckenschere problemlos, dann blüht er jedes Jahr mit vielen kleinen weißen Blüten als Einzelstück in Gruppen und sogar als niedrige Hecke oder Beeteinfassung.

 

Bauernhortensie Madame E. Moulliere


Eine wunderschöne weisse Ballhortensie, die sehr buschig aber nicht zu hoch wächst. Im Winter trocknen die Zweige der Bauernhortensie ein Stück zurück, nach dem Ausschneiden im Frühjahr wird sie umso buschiger und schöner 60-80 cm hoch. Die weissen Blüten halten sehr lange am Strauch. Die neutrale weisse Farbe lässt sich wunderbar mit bunten Sommerblumen oder Stauden kombinieren.

 

Weißbuntes Schattenglöckchen


Dieser kleine immergrüne Strauch gedeiht trotz seiner weissbunten Blätter auch in halbschattingen bis schattigen Standorten. Der rosa (!) Austrieb und die weiße Blüte im Frühjahr zeichnet diese Pflanze aus. Sie wächst langsam und wird im Alter nicht höher als 1 m , daher besonders geeignet für kleine Gärten, Kübel und auch als Grabbepflanzung.

 

Fächerblattbaum


Er wird groß, bis zu 30m und braucht viel Platz ! Ginkgo gehört botanisch zu der Familie der Taxodiaceae. Diese Pflanzenfamilie vertritt die erdgeschichtlich ältesten heute noch lebenden

Pflanzen. Es gab sie schon zur Zeit der Dinosaurier ( 65 bis 300 Mio. Jahre vor unserer Zeit) zusammen mit Baumfarnen, Schachtelhalmen, Siegelbäumen, Farnen u.a. Das Gras gab es damals noch nicht auf unserer Erde, Gräser entwickelten sich erst vor ca. 40 Mio Jahren. Also zeigen wird Demut vor der Natur……..die ältesten Fossilien vom modernen Menschen ( Homo sapiens sapiens) sind ca. 250.- 300.000 Jahre alt (jung).

 

Zierapfel Profusion


Ein kräftiger Zierstamm als ideale Auflockerung gerade auch in kleinen Gärten. Profusion treibt rotlaubig im Frühjahr und vergrünt langsam im Sommer bis zum Herbst. Die rosarote Blüte im Frühjahr und die kleinen roten Zieräpfel im Herbst sind eine ganz besondere Zierde. Die Krone sollte nach jeder Blüte jährlich geschnitten werden.